Forum: Netzwelt
Umstrittenes Gesetz: So wollen US-Behörden ausländische E-Mails mitlesen
Getty Images

Datenschützer sind alarmiert: Mit dem nun verabschiedeten "Cloud Act" soll die US-Justiz in Zukunft einen einfacheren Zugang zu E-Mail-Konten erhalten, die nicht auf Servern in den USA abgespeichert sind.

Seite 7 von 7
Bernd.Brincken 26.03.2018, 12:51
60. Interesse

Zitat von aixlight
Und leider wird sich die reaktionäre Mehrheit der deutschen Wähler bei der nächsten Wahlentscheidung einen Dreck um solche Grundrechtsbrüche kümmern, sondern weiter Parteien wählen die für mehr Überwachung sind.
Aber nicht weil das dem "reaktionären" Wunsch ihrer Wähler entspräche, sondern einer wesentlichen Klientel der betreffenden Parteien: Staatsdiener in den Behörden, welche die Überwachung betreiben; Bundes-Ministerien und -Ämter inklusive.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
471148 26.03.2018, 14:28
61.

Zitat von denny101
Tut mir leid, eigentlich habe ich Ihren Beitrag #31 als Ansammlung von Phrasen empfunden, ohne inneren Zusammenhang und vor allem ohne konkrete Aussage. Hatte ihn daher einfach überlesen. Jetzt zwingen Sie mich .....
24.03.2018, 14:36 Uhr
Thema: Umstrittenes Gesetz: So wollen US-Behörden ausländische E-Mails mitlesen

Vielleicht verstehen Sie mich wenn Sie meinen Post vom 24.03.2018 - 14:36 Uhr lesen.
Es ist ein Lösungsansatz, nicht der Einzige.
Jeder der im Internet kostenlose Dienstleistung nutzt, muss wissen, dass dies nicht kostenlos ist. Jeder zahlt mit seinen privaten (persönlichen Daten), die wohin und an wen auch immer, weiter-gegeben werden. Ob das Nutzen von Faceboook, Twitter und Co. sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Im Bundestag können Sie aktuelle Gesetzesvorhaben nachlesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 27.03.2018, 10:57
62.

Zitat von hdwinkel
Wie sieht die Gesetzeslage dazu in Deutschland und Europa aus? Können amerikanische Firmen dann überhaupt noch als Cloud-Provider hierzulande in Betracht gezogen werden? Hier wäre ein wenig Hintergrund erhellend.
Die Gesetzeslage ist indirekt im Artikel beschrieben: ohne Vertrag zwischen den USA und Deutschland ist offiziell kein Zugriff erlaubt.
P.S.
Ich würde zu keinem Zeitpunkt eine Cloud amerikanischer Firmen nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 27.03.2018, 11:07
63.

Zitat von chewbakka
Einfaches Gegenmittel: PGP nutzen. Damit sind E-Mails lückenlos - auch evtl. Kopien auf dem eigenen PC - verschlüsselt. Geht ganz einfach. Auch auf Handy u. Tablet. Gnupg sei Dank.
Zum wiederholten Male:
PGP hilft nur, wenn der Empfänger auch PGP hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 27.03.2018, 11:14
64.

Zitat von 471148
... Im Bundestag können Sie aktuelle Gesetzesvorhaben nachlesen.
OT:
Dazu muss man nicht in den Bundestag reisen.
Hier kann man Alles abgreifen, was gerade im Bundestag läuft oder gelaufen ist:
http://dipbt.bundestag.de/dip21.web/bt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
471148 27.03.2018, 19:03
65.

Zitat von Hans58
OT: Dazu muss man nicht in den Bundestag reisen. Hier kann man Alles abgreifen, was gerade im Bundestag läuft oder gelaufen ist: http://dipbt.bundestag.de/dip21.web/bt
Danke für Ihren Hinweis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knorriger_alter 27.03.2018, 21:24
66. Alexa, Siri & Co. müssen übersetzen und in Werbepausen vorlesen....

ist auch nur 'ne temporäre Lösung zwecks Aufbereitung gestriger Sünden. Bald schreibt und liest hier doch niemand mehr. Wer kann denn heute in den USofA noch 5 Minuten lesen oder nur einmal konzentriert zuhören? Weiter gleich nach kurzer Werbung....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7