Forum: Netzwelt
Umstrittenes Vectoring: Telekom darf das Internet schneller machen
DPA

Dieser Entschluss dürfte verändern, wie die Deutschen online gehen: Die Bundesnetzagentur erlaubt der Telekom, mit umstrittener Technik schnellere Internetzugänge zu schaffen. Die Konkurrenz warnt vor einem neuen Monopol.

Seite 12 von 15
grommeck 24.11.2015, 06:43
110. So ist es...das grundsätzliche Problem -

Zitat von Banause_1971
Ist das nicht die Marktwirtschaft, die wir uns alle wünschen? Es wäre doch verrückt anzunehmen, dass ein Unternehmen in neue Techniken investiert die Milliarden von Euros mehr kosten würde, wenn man mit einer anderen Technik kurzfristig das gleiche Ziel erreichen kann und dem Kunden weiterhin ziemlich hohe Beiträge dafür aus der Tasche ziehen kann. Wir sind in Deutschland lediglich ein wenig weiter bei der sozialen Marktwirtschaft, als in anderen Ländern. Ein Hoch auf die Privatisierung, die - wir haben es an den umgeknickten Strommasten im Jahr 2005 gesehen - nur die vorhandene Ifrastruktur ausbeutet, aber sich mit Investitionen zurückhält. Gewinne fließen in die Taschen der Aktionäre, die sich - schöngeredet - auch gern Investoren nennen lassen wollen. Deutschland hat sich auf fast allen Gebieten von echten Investitionen verabschiedet. Wir leben von der Substanz. Marode Straßen, veraltete Stromnetze, veraltete Telekommunikationsnetze, Offshore-Windparks die nicht mit dem Festland verbunden sind, ein marodes Schienennetz, Verteufelung von Hochtechnolgie wie den Transrapid, Privatisierung der Anbieter für Grundbedürfnisse (Müllabfuhr, Wasser, Strom, Gas)...und trotzdem zahlen wir Preise für diese "Angebote", dass einem die Tränen kommen. Das übelste Beispiel ist die still und heimlich eingeleitete Privatisierung des Autobahnnetzes. Da bekomen Unternehmen einen Großteil der Mauteinnahmen, wenn sie im Gegenzug die Autobahnen warten. Der Bundesrechnungshof hat dieses Vorgehen bereits vor Jahren als Verschwendung von Geldern bemängelt, da die reguläre Sanierung der Autobahnen günstiger wäre, als die so verschenkten Mauteinnahmen, aber solange es nicht an die Öffentichkeit kommt,.. wird weitergemacht.
der Rote Faden des heutigen Wirtschaftssystems. Daher - keine Besserung in Sicht, abgesehen von noch höheren Preisen natürlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BeatDaddy 24.11.2015, 06:46
111. @orthonormalbürger:

Weil erst einmal das Geld dafür da sein muss...Ist eben schwerer heutzutage, wenn die allermeisten nur noch abschöpfen und nicht investieren...Und wer möchte schon investieren, wenn er kurz danach wieder als Monopolist beschimpft und bekämpft wird, gerade von solchen Leuten wie Dir! Zudem ist es fraglich, ob wirklich jeder einen "Flitzekacke-Zugang" zur größten Toilette der Welt braucht. Für die nützlichen Dinge im Netz braucht man keinen hyper-schnellen Zugang...Den brauchen nur Leute, die i. d. R. große Datenvolumen downloaden, was meistens gleichbedeutend mit illegalem Streaming oder illegalen Downloads ist...Klar könnte man dagegen argumentieren, dass man so etwas für Amazon-Fire-TV, Maxdome o. ä. benötigt wird, aber mal ernsthaft, wer sieht soviel Filme und Fernsehen - gerade bei den jungen Leuten? Genau! Kaum jemand...Und wenn, dann über das LTE-Handy! Alles andere ist Opa...;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
icke0816 24.11.2015, 07:10
112. traurig

das Tiefbau noch notwendig ist. Gibt es noch keine Lösung sinnvoll bei der Strassenerneuerung Leerrohre für Kabel zu verlegen? Wie oft werden die Strassen an der gleichen Stelle von unterschiedlichen Firmen aufgerissen, ein Kabel verlegt und wieder geschlossen. Vielleicht sollte das mal vernünftig reguliert werden?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maleficent 24.11.2015, 07:16
113. Deutsche Telekom

Ehrlich gesagt ist mir das ziemlich egal. Langsamer als mein I-Net hier gehts eh nicht mehr. Dazu die täglichen Verbindungsprobleme. Powered by Deutsche Telekom.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wrzlbrnft 24.11.2015, 07:22
114. Was für eine falsche überschrift

Durch Vektoring wird Deutschland eher langsamer. Es ist nur auf kurzen Strecken einsetzbar, die Geschwindigkeit hängt noch extremer von der Anzahl der aktiven Nutzer ab und hat nur einen sehr beschränkten Einsatzbereich,kurz gesagt ein technischer Flop. Wirtschaftlich dient es als Alibi und verhindert Investionen in wirksame Lösungen. Wer so etwas genehmigt hat wohl sehr persönliche und evtl. privatfinanzielle Gründe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xees-s 24.11.2015, 07:46
115.

Glasfaser ist auch nicht das Beste. A1 (Österreich Telekom) Glasfaserpower mit max 16 M/bit, Kabel bis 250 bei halben Preis.
Kupfer in Deutschland hat ein Minister verbrochen, Schwarz-Schilling hieß der Postminister. Damas gab es unter BK Kohl die Entscheidung Glasfaser oder Kupfer. In der Familie des Ministers gab es so eine Kupferfirma.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernstein9 24.11.2015, 08:08
116.

Zitat von scooby11568
Und gründet einen reinen Netzbetreiber, der an Alle zu gleichen Konditionen vermieten muss.
Das hat ja nicht mal bei der Deutschen Bahn geklappt, und da wäre es absolut sinnvoll gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 24.11.2015, 08:15
117. Warum nur?

Zitat von orthonormalbürger
viele andere Länder die deutlich kleiner sind haben jetzt schon mehr Glasfaser verlegt, warum nur ? ... Glasfaser überall!
Tja, fragen sie mal den Regulierer. Dessen Hauptmotivation war es über Jahrzehnte den (Internet)-Anschluss billig zu machen, vor allem für die Konkurenten des Ex-Monopolisten.

Im übrigen, Glasfaser kommt mir nicht ins Haus. Zum einen habe ich keinen Bock meinen Garten umgraben zu lassen zum anderen sehe ich keine Notwendihgkeit 200MB/sec. zu haben. Wofür?
Wozu benötige ich privat mehr als 50MB/sec?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HäretikerX 24.11.2015, 08:22
118. Böse Telekom?

Nein, nur auf den ersten und undifferenzierten Blick!
Durch die Privatisierung wurden dem einstigen Monopolisten viele Bürden auferlegt, und die neuen Wettbewerber gehätschelt.. Preisvorgaben, Nachteile durch die Hauptverantwortung beim Netzausbau und den entsprechenden Unterhalt, den Abbau der Altlasten.. etc. etc. Also bitte den Ball flach halten, und Pauschalkritik verkneifen! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 24.11.2015, 08:25
119.

Zitat von fred2013
denn die 50 - 100Mbit sind nicht im mindesten ausreichend. Ohne einen zügigen Ausbau bis in die kleinsten Winkel des Landes wird die Wettbewerbsfähigkeit von Betrieben massiv beschnitten. 50Mbit benötigen Sie schon allein für einen 4k Fernseher, die Bedürfnisse von Betrieben liegen ggf. deutlich höher. Ein Rückschritt ins Mittelalter!
Wenn man schon so blöd ist 4k-Fernsehen über Datenleitungen machen zu wollen und dafür schon 50MB ausreichen, wofür braucht man dan noch die restlichen 50MB?
Ich habe 16MB und mir fehlt nichts. Fernsehen geht bei mit mir über das Breitbandkabel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 15