Forum: Netzwelt
Umzug eines Rechenzentrums: 55.000 Server und ein paar Schiffsdiesel
Strato AG

Bloß nicht den Stecker ziehen: Einer der größten Internetdienstleister Europas will ein Rechenzentrum mit Zehntausenden Servern umbauen - ohne dabei den Betrieb einzuschränken. Wie soll das funktionieren?.

Seite 4 von 10
drponnonner 22.11.2013, 13:45
30.

Zitat von Kauzboi
Der Witz des Tages. Aber mach dir mal über die vielen Gründe des "deshalb nicht" keine Gedanken - hat nicht mal was mit der Schnüffel-NSA zu tun.

Wozu auch? Wer sensible Daten per Email verschickt, dem ist ohnhin nicht zu helfen.
Aber natuerlich koennen die Deutschen alles besser, es sind doch die Weltmeister aller Klassen.
The Germans? Aren't those the people, who win alle battles and then loose the wars?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janfred 22.11.2013, 13:48
31. lauter Physiker hier...

@wqa...

mit Abwärme eines Notstromaggregates zu heizen, macht wohl keinen Sinn, wenn es nur ein paar mal im Jahr eine paar Minuten läuft(Probe/Wartung-betrieb).
Und der andere Phsyker lacht, weil der Schornstein länger wird...
Das Abgasrohr je nachdem aus welchem Material, dehnt sich bei Temperaturanstieg aus. Ich habe da keine Tabelle zur Hand. Wenn das Gebäude z.B. 5 Etagen hat, und das Rohr vom Aggregat nochmal 2 meter höher als das Gebäude ist, dann dehnt es sich um Dezimeter. Das ist halt so

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinz_&_kunz 22.11.2013, 13:49
32. Unscheinbares Gebäude, unscheinbarer Eingang

Erinnert stark an das Gebäude einer Ortsvermittlungsstelle -
Da ist ja inzwischen viel umbauter Raum freigeworden ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exil-berliner 22.11.2013, 13:51
33. Standort Tipp

Zitat von hinz_&_kunz
Erinnert stark an das Gebäude einer Ortsvermittlungsstelle - Da ist ja inzwischen viel umbauter Raum freigeworden ;-)
Das Rechenzentrum befindet sich im Keller des Berghains ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alpenkraut 22.11.2013, 13:54
34.

Untersteht Strato auch einem Geheimgericht und Geheimgesetzen?
Nein?
Aber eines ist - wenn Ihr die Blackbox in der LWL-Strecke nach draußen anfasst, gibt's Krieg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rochus 22.11.2013, 13:59
35. Strato PR?

Zitat von sysop
Bloß nicht den Stecker ziehen: Einer der größten Internetdienstleister Europas will ein Rechenzentrum mit Zehntausenden Servern umbauen - ohne dabei den Betrieb einzuschränken. Wie soll das funktionieren?.
Was SPON da beschreibt ist Standard bei ISPs. Und zwischen 2 und 4 Uhr morgens ist ein gern genutzter Umzugszeitraum. Da ist im (deutschen) Intenet am wenigsten los.
Alles andere Dieses, Akkus, Klima alles kein Alleinstellungsmerkmal für Strato.
Was sollte also dieser Artikel? Oder habt ihr den Hinweis "WERBUNG" vergessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ronmartin 22.11.2013, 14:01
36. Strato gehört geschlossen!

Kein Wort zum Thema Umweltschutz, Energiegewinnung, Rückgewinnung etc. - so etwasgehört verboten!!! Strato ist ein Rattenfängerverein mit miesestem Service und einem unglaublich unseriösen Geschäftsgebahren.

Grundregel: Niemals mit Anbietern einlassen, die in jedem zweiten Magazin mit grosslettrigen Superangeboten werben!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinz_&_kunz 22.11.2013, 14:01
37. @jahnfred

Beispiele:

Eine freitragende 100m lange Brücke besteht aus Stahl. Um wie viel unterscheiden sich die Brückenlängen im Winter (-25°C) und im Sommer (+35°C)?
Geg.: DT=60K; a=12.10-6 K-1
DL = 12.10-6 K-1.100m.60K=0,072m
Die Stahlbrücke ändert ihre Länge um 72mm

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cruiserxl 22.11.2013, 14:05
38. Alles eine Frage der Planung...

...und der verfügbaren Ressourcen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flari 22.11.2013, 14:06
39.

Zitat von wqa
Ja totaler Blödsinn. Mit der Abwärme könnte man natürlich heizen.
Mit der Abwärme von Notstromaggregaten?
Und was wollen Sie heizen?
Die Klimaanlagen für die Serverräume?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 10