Forum: Netzwelt
Ungeheuerliche Entdeckung auf Apple Maps: Nessie ist zurück
Apple Maps

Für seinen Kartendienst musste Apple viel Kritik einstecken. Doch jetzt ist der Beweis vollbracht, dass das Maps-Programm fürs iPhone oder iPad einen riesigen Vorteil gegenüber der Konkurrenz hat: Man kann damit das Monster von Loch Ness sehen.

Seite 1 von 13
ariovist1966 19.04.2014, 16:55
1. Sieht lecker aus,

wie ein Fisch. Vielleicht kann man Nessie ja essen. Was soll man sonst mit dem Vieh tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kilroy-was-here 19.04.2014, 16:56
2. Google maps wird aufholen

Schliesslich gibt es Nessi ja tatsächlich.
Weiss doch jeder :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 19.04.2014, 16:58
3. Nessie war nie weg

Zitat von sysop
Für seinen Kartendienst musste Apple viel Kritik einstecken. Doch jetzt ist der Beweis vollbracht, dass das Maps-Programm fürs iPhone oder iPad einen riesigen Vorteil gegenüber der Konkurrenz hat: Man kann damit das Monster von Loch Ness sehen.
Nessie war nie weg!
Nessie hat jahrzehntelang im Sommer einen Nebenjob bei Scottish Showtime gehabt http://www.nessie.org.uk/
Manchmal kam auch ein kleiner gelber Verwandter aus China vorbei und war bei Jacobite Cruises zu treffen
Doch Nessie privat konnte man nur auf Vermittlung von Einheimischen treffen. Zuerst jahrelang das Vertrauen erwerben und dann ging es los. Abends an eine geheime Stelle am Loch Ness. Ein alter Fischer hat einem dann hingebracht. Mitzubringen waren Dinge für Lagerfeuer und 8 Flaschen Whisky und Sand. Eine Flasche wurde an der Straße als Abholpunkt für Taxi aufgestellt. Mit der zweiten Flasche hat man die freien Körperstellen eingerieben und dann mit Sand bestreut - damit die Stechmücken sich besaufen und dann gegenseitig mit Steinen/Sand erschlagen. Die restlichen 6 Flaschen wurden geteilt und schwöre bei deinem Leben, plötzlich habe ich Nessie gesehen und das zweifach......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marthaimschnee 19.04.2014, 16:59
4.

Ziemlich amateurhaft retuschiert, man sieht ja sogar noch die Umrisse des Schiffes, das die Wellen verursacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rodelaax 19.04.2014, 16:59
5. Wer soll hier verar***t werden?

Man sieht doch ganz genau, dass das Foto ein Schiff zeigt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiananmen 19.04.2014, 17:00
6.

Ja, auch Nessie wird alt. Früher konnte er/sie/es noch stolz den langen Hals recken ("übrig gebliebener Plesiosaurier"), heute kommt er mir ziemlich kopflos vor. Naja, seine Fans wird es nicht abschrecken. Nur der Unterricht an der nicht weit entfernten Uni von St. Andrews wird vll. vorrübergehend etwas gestört sein, gibt es dort doch zwei Dozenten, die sich als "Kryptozoologen" mit Nessie beschäftigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alohas 19.04.2014, 17:00
7. Ausflugsdampfer?

Also, ich weiß nicht, wenn man sich das Bild genauer anschaut, ist in der Mitte des "Monsters" eine längliche Struktur zu erkennen, die verdächtig nach Schiff aussieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nouvalys 19.04.2014, 17:06
8. fast wie im Film

Schöne Entdeckung.
Ich hab kürzlich sogar einen Film gesehen von einem Monster.

Man hat es ganz deutlich gesehen:
Es war ganz grün und ist rumgehüpft wie verrückt und hieß glaub ich Bulk, oder Mulk, oder so ähnlich ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
o-w 19.04.2014, 17:09
9. Das ..

Könnte ein riesiger Wels sein. Dann würde ich da aber nicht mehr schwimmen gehen:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13