Forum: Netzwelt
Update "Blue" schon 2013: Windows-8-Frust zwingt Microsoft zu Kurswechsel
DPA

Windows 8 verwirrt viele Kunden und verärgert Hardware-Hersteller - jetzt sieht sich Microsoft zur radikalen Wende genötigt. Noch 2013 soll das Update Windows Blue wichtige Änderungen des Betriebssystems bringen. Ein Analyst spricht vom größten Produktflop der Wirtschaftsgeschichte seit "New Coke".

Seite 2 von 59
spon-facebook-10000047175 07.05.2013, 11:45
10. Was soll denn jetzt der

In ihrer Überschrift preisen sie groß einen "Kurswechsel" an. Im Artikel selbst ist davon aber nichts mehr von zu lesen. Worin besteht denn nun der Kurswechsel. Windows "Blue" soll nur eine Fortsetzung der bisherigen Kachel-Stategie sein - nur eben konsequenter durchgesetzt. Und bei einem "Startknopf" der eventuell oder vielleicht doch mal wieder kommen soll direkt von einem Kurswechsel zu sprechen, halte ich persönlich doch für übertrieben.

Mal ganz ehrlich - ihr Apple-Journalisten misst mal wieder mit zweierlei Maß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
picard95 07.05.2013, 11:45
11.

Ich habe mir für meine Hardwareaufrüstung ein Windows 7 gekauft. Bisher nutzte ich noch ein WindowsXP (ohne Trojanerbefall, aber 16GB RAM kann man schlecht mit einem 32bit OS ansprechen).
Was Microsoft mit Windows 8 in der jetzigen Form je auf dem Desktop wollte ist mir nach wie vor ein Rätsel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jens.kramer 07.05.2013, 11:45
12. Na und

Man führt ein Update durch und hat Windows Blue.

Wo ist das Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zorpheus 07.05.2013, 11:46
13.

Ich versteh nicht, warum die Windows 8 so verunstaltet haben.
Der einzige Vorteil von Windows ist doch, dass es jeder kennt, und dass alle daran gewöhnt sind. Die Leute bleiben bei dem selben Betriebssystem, weil sie sich nicht ohne Grund an ein neues Interface gewöhnen und das Vertraute aufgeben wollen.
Und dann bringt Microsoft als absoluter Marktführer so eine völlig andere Bedienoberfläche raus. Wissen die nicht, was ihr Kapital ist? Wenn ich mich an Windows 8 gewöhne kann ich mich genauso gut an Mac OS oder Android gewöhnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-pano 07.05.2013, 11:46
14. Windows 8

In der aktuellen Konfiguration für ein Produktivsystem nicht verwendbar. Sie haben mit Win7 so viel gutgemacht um es mit 8 alles über den Haufen zu werfen. Zum Glück wird es geändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 07.05.2013, 11:47
15. ???

Zitat von onkendonk
Linux, Libre Office und viele viele mehr!
also wer sich schon darueber beschwert das er WIn 8 nicht bedienen kann soll sich Linux installieren? macht irgendwie keinen Sinn

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1810274577 07.05.2013, 11:47
16. Wie schön ....

... dass ich mich schon vor 15 Jahren aus der Windows-Welt verabschiedet habe. Seitdem macht mein Computer, was ICH will!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brainyboy 07.05.2013, 11:48
17. alles schön und gut aber 100 Millionen?

und wie viele von den 100 Mil. haben dann Win7 installiert?
Die 100 Millionen kommen dadurch zustande, weil es praktisch nicht möglich ist ein aktuellen PC/Notebook ohne Win8 dafür aber mit Win7 zu bekommen! Gäbe es das gleiche Windows 7 - und Windows 8 Notebook nebeneinander würden sich die meisten Kunden für das Win7 Notebook entscheiden..

Und das alles nur weil Microsoft sich entschlossen hat ein Häkchen für den direkten Desktopstart nicht in die Einstellungen zu bringen.. also mit direktem Desktopstart wäre das ganze viel besser gelaufen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toi_ 07.05.2013, 11:48
18.

Zitat von chrizmo5
Was soll diese Nachricht ?? Windows 8 verkauft sich also trotz fallender PC Verkäufe genauso gut wie Windows 7. Microsoft hat nach gerade mal 6 Monaten am Tabletmarkt bereits einen Marktanteil von 7,5 %.
Das System verkauft sich aber fast ausschließlich über neue PCs/Laptops, auf denen Win8 bereits vorinstalliert ist. Es ist also nicht so, dass man beim Kauf eines neuen Rechners die freie Wahl hat. Entweder man baut sich das System selbst, oder kauft ein "friss oder stirb"-System wo alles vorinstalliert ist - somit auch das OS, also Windows.

Über die wirkliche Zahl der "freiwillige erworbenen" Lizenzen sagt diese Statistik erst einmal gar nichts aus.

Zudem war das Ziel von Win8, dass MS endlich mal etwas Boden im Bereich "mobile" gutmachen kann. Dieses Ziel wurde mehr als deutlich verfehlt - im Gegenteil, man hat es sogar geschafft auf Kosten minimaler mobile-Gewinne viele alte Windows-User zu vergraulen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisbaerchen 07.05.2013, 11:49
19. Sie spielen

Zitat von sellerieschubser
Hier mal Otto Normaluser... Ich verstehe das Geheule um Win8 nicht! ... Und was den Startbutton angeht... Ein Helferchen der Wahl ist "Classic Shell". Es gibt eine Menge von OpenSource-Helferlein, mit denen man sich Win8 zusammenstricken kann, wie man es persönlich haben will. Bei mir hat's geklappt... Aber ich bin wohl "der bedauerliche Einzelfall"...
wohl eher rum an Ihren Rechnern...ich muss produzieren und liefern, und habe keine Zeit mich mit diesem bunten Bildchenquatsch zu beschäftigen; vor allem sehe ich überhaupt keinen "added value" gegenüber Win 7. Und flüssig läuft Ihr Rechner mit Win 7 allemal, wenn Sie eine SSD für das OS verwenden..sowas von flüssig...da brauche ich kein WIN 8 Kindergarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 59