Forum: Netzwelt
Uploadfilter: Justizministerin Barley will Urheberrechtsreform zustimmen
Getty Images

Am 15. April entscheidet der EU-Rat über die Urheberrechtsreform. Justizministerin Barley hat sich für eine deutsche Unterstützung des umstrittenen Gesetzes ausgesprochen - mit Einschränkungen.

Seite 1 von 7
DJAG 04.04.2019, 23:34
1.

Sie haben doch nur noch die Hose voll, weil sie genau wissen, das dies eine KonzernPro-Entscheidung ist. Mit massiven Einschränkungen für alle Nutzer. Die Masse der Künstler wird auch weiterhin nicht direkt bet´zahlt, dies ist technisch gar nicht möglich.
Vergessen wird hier völlig, das wir alle auch Urheber sind. Dieses Gesetz aber nur die Rechteverwerter begünstigt. "Axel Springer Lobbyisten" sei Dank!
Uploadfilter funktionieren nicht, und deshalb wir alles herausgefiltert.

Das wir den Politikern noch in Generationen auf die Füsse fallen. Der Frust ist groß, ob so offener Unkundigkeit und Unfähigkeit, modern in die Zukunft zu entscheiden.

Ein weiterer Sargnagel für die SPD, und die Union feiert hier einen Phyrrussieg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.klagge 05.04.2019, 00:07
2. Wenn es darum geht

in wichtigen Bereichen richtig Schei#e zu bauen kann man sich immer auf die SPD verlassen. Mit der Mietpreisbremse sei nur ein Schlagwort genannt. Bei diesem perversen Urhebergesetz von vorgestern werden die negativen Folgen noch gravierender sein. Leider zu spät gestorben, ihr elenden Möchtegern Sozialdemokraten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerDifferenzierteBlick 05.04.2019, 00:40
3. Zumindest eine gute Idee

Die Idee, einen bestimmten Bruchteil eines Werkes (also hier z.B. 15% eines Songs oder Videoclips) für Parodien oder Kritiken freizugeben, halte ich bislang für einen der besten Ansätze. Denn fast alle Parodien nehmen nur einen kleinen Bruchteil eines Werkes und verändern/ergänzen ihn kreativ. Für diese Fälle ist das eine sehr einfache und unbürokratische Lösung - ohne Uploadfilter. Man könnte auch noch bei Videos berücksichtigen, ob entweder Video- oder Audiospur komplett verändert sind. Mit solchen Lösungen könnte man trotzdem die Rechte der Urheber schützen, da bei solchen Werken ein kleiner Bruchteil keinen sinnvollen Ersatz zum Gesamtwerk bietet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gossenphilosoph 05.04.2019, 01:24
4. Mogelpackung

Dieser Kunstgriff wird spätestens vom EuGH kassiert werden. Diese Urheberrechtsreform hätte nie zugestimmt werden dürfen. Aber die von Lobbyisten umschwärmten Europa-ParlamentarierInnen haben den Protesten nicht zugehört. Bin gespannt wann wir das Essen das wir kochen nur gegen Lizenzgebühr kochen dürfen weil ein gieriges Unternehmen das geistige Eigentum an dem Rezept besitzt. Wahnsinn - wieder ein gutes Beispiel was die Todsünde Gier so alles zu leisten vermag. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
richard.ervins 05.04.2019, 01:47
5. Wie blind darf man als Politiker sein?

Momentan bin ich einfach nur fassungslos. Katarina Barley riskiert mehr als 5% der Wählerstimmen (der Median der Jungwähler + Frustrationswähler bei den älteren Stammwählern) als wohlgemerkt Spitzenkandidatin der SPD und macht damit die Arbeit vieler einfach mir nichts dir nichts kaputt. Vielen Dank.
Woran kann es liegen? Ist sie als Spitzenkandidatin überfordert durch die C-Promis, mit denen sie sich ablichten lässt? Darf man Juristen einfach nicht wählen, weil sie schlicht weltfremd sind und in ihrer eigenen Welt zuhause sind? Oder - ich trau mich kaum das zu vermuten - ist sie vielleicht so ahnungslos und naiv wie Axel Voss? Sie hat ja schon mal einen Salto rückwärts geschafft. Vielleicht gelingt ihr noch einer. Danach sehe ich allerdings schwarz...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernteone 05.04.2019, 02:40
6. Die nächste freche Lüge

Das es ohne Uploadfilter unmöglich ist die geforderten Parameter zu erfüllen haben nach EU Beschluss sogar die Hardtliner eingeräumt . Ziel erreicht also was soll's. Das sich jetzt die SPD Tante hinstellt und den gleichen Scheiß erzählt ist schon verwunderlich . Die Experten sind dich einig das es ohne Uploadfilter nicht möglich sein wird die Gesetzesborgaben zu erfüllen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patriae. 05.04.2019, 04:06
7.

Als ob das was bringt. Mit der vermurksten Reform führt kein Weg an Filtern vorbei. In der Hinsicht hätte man sich ein Beispiel an die USA nehmen können. Dort heult auch niemand aufgrund der FairUsePolicy rum. 15% sind lächerlich. Hätte ColdMirror mit 15% arbeiten müssen, wären diese Werke nie erschienen. Und was ist mit LetsPlayer? Dürfen dann ja auch nur 15% eines Spiels zeigen. Die katapultieren uns wieder 20 Jahre in die Vergangenheit und feiern das auch noch. Mit der Barley wird wohl auch noch #niemehrspd dazu kommen. Zurecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einfachgudd 05.04.2019, 04:22
8. ...

Das ist soweit richtig.....nur Frau Barley stimmt nicht mit ab, das übernimmt doch Frau Klöckner....haben die das in Koblenz beim Kaffe so beschlossen? "Du Julia???Du bist am 15.4. doch in Brüssel???...kannst du für mich abstimmen??? ich habe nen Termin im Wahlkreis."....Klar Käthe mach ich doch glatt...du Zahlst aber heute den Kaffe!????
Liebe Leute in der Politik....diese Satire versteht der Wähler Dummerweise....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 05.04.2019, 04:23
9. Es gibt bald Wahlen

Da interessiert die Politiker nicht das Bedürfnis der Wähler, sondern was die Bild-Zeitung über sie schreibt. Bild und Co. haben sich nun einmal eindeutig für dieses Gesetz in Stellung gebracht, und wer sich dagegen ausspricht kommt auf die Abschussliste. Logik, Vernunft und Wählerwille haben dann keine Priorität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7