Forum: Netzwelt
Uploadfilter und Leistungsschutzrecht: EU-Parlament stimmt Urheberrechts-Richtlinie k
DPA

Das europäische Urheberrecht soll vereinheitlicht und modernisiert werden - über die Details dieses Plans wurde erbittert gestritten. Nun hat das Europaparlament die Reform durchgewunken.

Seite 5 von 41
WOLF in USA 26.03.2019, 13:23
40.

Zitat von bastian_twop
Es ist doch erschreckend, dass sich so viele Menschen gegen diesen Entwurf gestellt haben und die Politiker alles getan haben um jene zu diskreditieren und diesen Entwurf durchzuprügeln. Das verstehe ich nicht als Demokratie und nicht als Politiker, die Interessen des Volkes vertreten sollen. Geht das weiter so habe ich ernsthafte Angst um unsere Zukunft.
Dann haben Sie möglicherweise übersehen, dass noch weit mehr dafür sind, diesem unsäglichen Treiben endlich Einhalt zu gebieten.
Wir haben alle unsere Meinungen zu dem Thema. Mehrheiten reklamieren, ist aber noch mal ganz was anderes. Undemokratisch ist es auch nicht. Andererseits ist es zutiefst undemokratisch, ständig zu behaupten, dass demokratisch herbei gefuehrte Abstimmungergebnisse undemokratisch seien. Gefährlich obendrein!

Beitrag melden
Hennes Bock 26.03.2019, 13:24
41. Felix Britannia

Glückliche Briten, so ist man angesichts dieses beispiellosen Siegs des Lobbyismus versucht zu rufen. Der Brexit bewahrt sie zumindest vor dieser Knebelungsreform. Erschreckend wie wenig die derzeit amtierenden Politiker in der Lage sind unsere digitale Zukunft zu gestalten, aber wie kann man auch etwas gestalten von dem man nichts versteht? Es wäre so leicht gewesen eine bessere Regelung als den jetzigen Art. 17 (ehem Art 13) zu finden. Den Künstlern wird es nichts nutzen. Wer auf einen Geldregen hofft, dürfte herb enttäuscht werden. Profitieren werden ganz andere.
Und Freiheit - Meinugsfreiheit, nun, sie stört ohnehin nur im politischen Geschäft der Hintertüren und Lobbyistensprechstunden. Gut, dass diese Entscheidung heute und damit vor den nun anstehenden Wahlen fiel, denn nun weiß ich welcher Partei ich die Zukunft anvertrauen kann und dies ist auf keinen Fall die CDU

Beitrag melden
benmartin70 26.03.2019, 13:24
42.

Zitat von berndscherdel
Uploadfilter gibt es doch schon lange. Oder versuchen Sie mal etwas nacktes auf YT hochzuladen. Und keine Sorge - deswegen zieht niemand aus Europa weg.
Letzteres vielleicht nicht, aber zum Glück gibt es ja ausländische Seiten.....

Beitrag melden
nikolasvegas 26.03.2019, 13:24
43. "gewisser Interpretationsspielraum"?

Nein: EU-Verordnungen sind unmittelbar geltendes Recht in den Mitgliedsstaaten, und bedürfen eben nicht der Umsetzung in nationale Gesetze. Soviel Zeit muss sein.

Beitrag melden
joomee 26.03.2019, 13:25
44. Undemokratisch sind nur Sie

Zitat von Deflador
ihr habt (mindestens) einen überzeugten Demokraten verloren. Ich werde keinen AFD-Wähler mehr versuchen zu überzeugen andere Parteien zu wählen. Den nach dieser Abstimmung ist es für mich persönlich fraglich was ich schlimmer finde: Etablierte Alt-Parteien die junge Wähler für dumm verkaufen oder eine rechte PArtei die mit Parolen um sich schwingt. Undemokratisch sind ausser meiner Sicht eh beide.
Undemokratisch sind nur Sie und sonst niemand.

Denn was Sie machen ist kindisch. Eine Abstimmung geht nicht zu Ihren Gunsten aus, also ist sie nicht demokratisch.

Es ist absoluter Hohn und eine verzerrte Wahrnehmung, wenn gerade Sie sich selber einen überzeugten Demokraten nennen.

Beitrag melden
vonderaa 26.03.2019, 13:25
45. Rückgrat gezeigt

Ein guter Tag für alle Kreativen, Schriftsteller, Musiker und andere Künstler. Das Siliko-Tal kann sich jetzt nicht mehr schamlos auf ihre Kosten bereichern ohne auch nur einen Bruchteil der mit fremdem (geistigen) Eigentum erwirtschafteten Gewinne abgeben zu müssen. Dass die Parlamentarier trotz der hysterischen Kampagnen der letzten Wochen hier Rückgrat gezeigt haben, ist Ihnen hoch anzurechnen und zeigt mir, warum ich gerne und gut in Europa lebe.

Beitrag melden
a_charaid 26.03.2019, 13:26
46. Anstatt ..

... das den Protestierenden einmal zugehört wird, werden überall nur noch Bots und gekaufte Demonstranten gesehen... Diese Entscheidung wurde von Menschen getroffen die absolut nichts mit der vernetzten, globalen Lebensrealität junger Europäer zu tun haben.

Beitrag melden
knuty 26.03.2019, 13:27
47.

Zitat von rek
Im Moment ist ja noch nichts in Nationalem Recht umgesetzt, sobald jedoch Uploadfilter gezwungenermaßen von YouTube und co. eingeführt werden und diese auch wirklich die Befürchteten Auswirkungen auf den Content der Plattformen haben, möchte ich nicht mehr in Europa leben.
YouTube nutzt doch schon seit Jahren Uploadfilter. Zuerst in den USA und später dann auch in Europa.
Und das EU-Urheberrecht zwingt niemanden dazu Uploadfilter zu verwenden.

Beitrag melden
herrenpils 26.03.2019, 13:27
48. Heißer gekocht als gegessen

Das wird ähnlich sein wie bei der DSGVO.
Ganz so schlimm ist es letztlich nicht gekommen.
Und undemokratisch ist es nur auf den ersten Blick.
Ja es demonstrieren ein paar tausend. Aber Millionen tun es nicht.
Ja es gab Petitionen und Demonstrationen kurz vor Schluss.
Aber all dem ging eine viel längere Zeit der möglichen Beteiligung voraus.

Ich kenne mich nicht gut genug mit der Thematik aus, aber ich vertraue, dass die EU eine weise Entscheidung getroffen hat. Das hat sie schon häufiger wie sich aber erst im Laufe der Zeit gezeigt hat.

Beitrag melden
nicolaus2012 26.03.2019, 13:28
49. Desinformationen

Es gibt so viele falsche Informationen. Es sind eben nicht nur unwissende "alte Männer", die hier Entscheidungen gegen die Interessen der Internetuser treffen. Auch viele junge Menschen setzen sich für die Urheberrechtsreform ein. Sie wollen nicht, dass die Großkonzerne auf ihre Kosten Kasse machen. Warten wir es mal ab, ob all' die Befürchtungen tatsächlich eintreten werden. Die KI wird intelligente Lösungen für die Überprüfungen finden. Ich bin sehr optimistisch, dass es keine Einschränkungen von Meinungsfreiheit etc. hierdurch geben wird.

Beitrag melden
Seite 5 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!