Forum: Netzwelt
Urteil zu E-Mails: US-Regierung darf nicht auf Daten von Microsoft-Kunden im Ausland
AP

Diese Entscheidung wird Datenschützer freuen: Ein New Yorker Gericht hat ein Urteil kassiert, nach dem Microsoft der US-Regierung Zugriff auf in Irland gespeicherte E-Mail-Daten hätte geben müssen.

Seite 1 von 3
oldmax 14.07.2016, 21:10
1. Haha !

Glaubt irgendjemand, dass diese Daten NICHT schon dort sind

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 14.07.2016, 21:41
2. Geheimdienste sind Staaten im Staate und unkontrollierbar.

Als ob sich NSA,CIA und FBI um Justiz, Verfassung, Gesetze und anderem Gedöns irgendwas schei**en würden,

machen doch BND und Verfassungsschutz in Deutschland genauso wenig und die Politiker hüben wie drüben schauen wohlwollend zu und halten ihre schützenden Hände über diese tagtäglich millionenfach verletzter Grundrechte einfach weg.

Die Geheimdienste in allen westlichen Ländern haben sich seit September 2001 völlig von allen Fesseln befreit und sind nun absolute unabhängige Staaten im Staate,

ode rwie es der neue BND-Chef zur Amtseinführung ganz deutlich sagte, er halte demokratiesche Kontrolle/Transparenz und Geheimdienst für unvereinbar,

der Mann durfte anschließend auch noch seinen Job antreten, statt nach diesem Satz hochkant vom Innenminister rausgeworfen zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Elektricman 14.07.2016, 21:59
3. Die Mentalität der Amis.

Ein Sprichwort sagt: " Wer einmal Lügt dem glaubt man nicht, selbst wenn er nun die Wahrheit spricht."
So verhält es sich mit Amerika. Ich möchte nicht wissen, welchen " Deal " Microsoft machen muß, damit dieses neue Urteil zugunsten von Microsoft gefällt wird.
Es geht um einen neuen Markt von Billonen Dollar...
Jeder kennt e-mailserver und die Cloud und genau da liegt das Problem...
Wenn wichtige Daten aus einer Firma ausgelagert werden in die Cloud, dann wird es für die Amis sehr interessant. Insbesondere für den Geheimdienst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 14.07.2016, 22:14
4. Es geht da eher um eine Stufe tiefer

Zitat von Elektricman
Ein Sprichwort sagt: " Wer einmal Lügt dem glaubt man nicht, selbst wenn er nun die Wahrheit spricht." So verhält es sich mit Amerika. Ich möchte nicht wissen, welchen " Deal " Microsoft machen muß, damit dieses neue Urteil zugunsten von Microsoft gefällt wird. Es geht um einen neuen Markt von Billonen Dollar... Jeder kennt e-mailserver und die Cloud und genau da liegt das Problem... Wenn wichtige Daten aus einer Firma ausgelagert werden in die Cloud, dann wird es für die Amis sehr interessant. Insbesondere für den Geheimdienst.
Mag ja sein , aber die Geheimdienste werden kaum Gerichte fragen .. auch in den USA nicht.

Es geht da mehr un die Stufe tiefer, um Belastendes Gerichtsverwertbares Material zu bekommen, womit FBI und andere Bundesbehörden Leute in die Ecke drängen können, aber das öffentlich Rechtlich darlegen wollen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arno.crypto.nymous 14.07.2016, 22:23
5.

Zitat von oldmax
Glaubt irgendjemand, dass diese Daten NICHT schon dort sind
Wenn dem so wäre, wozu dann der Durchsuchungsbeschluss? Wozu so viel Aufwand? Die Amerikaner haben eben nicht auf alles Zugriff, auch wenn unsere deutsche Leidenschaft zu Verschwörungstheorien und Annahmen das gern so darstellen möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arno.crypto.nymous 14.07.2016, 22:26
6.

Zitat von prince62
Als ob sich NSA,CIA und FBI um Justiz, Verfassung, Gesetze und anderem Gedöns irgendwas schei**en würden,
NSA & CIA vielleicht nicht, die arbeiten ja bekanntlich nur zur Datenbeschaffung, aber das FBI als Bundesbehörde muss sich schon an die Gesetze halten, wäre dem nicht so wären wahrscheinlich 80% der Urteile in den USA nicht rechtskräftig und bei Verwendung illegaler Beweise kann man sich sicher sein, das die Anwälte das Land schon längst noch viel mehr pleite gemacht hätten, als es das jetzt schon ist. Nicht um sonst gibt es in den USA so hohe Klagesummen, wenn jemand sich den heißen Kaffee über die Hosen gekippt hat oder jemand illegale Beweise verwendet hat. Bei denen da drüben rollen nämlich tatsächlich Köpfe, nicht wie hier in Deutschland, wo die Ordnungs- & Rechtshüter gern mal beide Hühneraugen zudrücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arno.crypto.nymous 14.07.2016, 22:31
7.

Zitat von Elektricman
Ich möchte nicht wissen, welchen " Deal " Microsoft machen muß, damit dieses neue Urteil zugunsten von Microsoft gefällt wird. Es geht um einen neuen Markt von Billonen Dollar... Jeder kennt e-mailserver und die Cloud und genau da liegt das Problem...
Du hast das zwar Richtig gesehen, aber nicht Microsoft musste da einen Deal machen, sondern die US Gerichtsbarkeit muss bedenken, das die Menschen das Vertrauen in Amerikanische Dienstanbieter verlieren und abwandern könnten und die Amerikaner snd da sehr schnell damit und das könnte dann weitreichende Folgen haben. Widersetzt sich das US Recht stets und ständig dem EU Recht oder dem Recht des Landes in dem ein Dienst angeboten wird, werden die Amerikaner nie mehr Dienste dort oder wo anders anbieten dürfen. Werden außerdem die Rechte von Personen anderer Länder illegaler Weise gebrochen, kostet das die US Unternehmen im Ausland und die USA vermutlich verdammt viel Geld … außer in Deutschland versteh sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merlin 2 14.07.2016, 22:40
8. USA und Recht? Hahaha

Zu allererst ist davon auszugehen, daß der Durchsuchungsbeschluss durchgeführt wurde und anschließend Einspruch erhoben wurde. Damit sind die Daten eh schonmal da, wo sie laut jetzigem Gerichtsbeschluss nicht hätten hingehen dürfen. Das bedeutet, der jetzige Gerichtsbeschluss hat höchstens eine Wirkung für die Zukunft. Aber auch hier irren wir, denn der jetzige Gerichtsbeschluss wird in der nächsten Instanz kassiert werden. Wobei er das gar nicht müßte, denn über diverse ACTs kommt der Geheimdienst immer ran. Nur unsere Unternehmenslenker glauben noch den Quatsch - viel Spaß bei der Wirtschaftsspionage, die genau solange blühen wird, wie IT-Leiter aus Kostengründen Daten in die Cloud verlagern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
multi_io 15.07.2016, 00:34
9.

Zitat von prince62
Als ob sich NSA,CIA und FBI um Justiz, Verfassung, Gesetze und anderem Gedöns irgendwas schei**en würden, machen doch BND und Verfassungsschutz in Deutschland genauso wenig und die Politiker hüben wie drüben schauen wohlwollend zu und halten ihre schützenden Hände über diese tagtäglich millionenfach verletzter Grundrechte einfach weg. Die Geheimdienste in allen westlichen Ländern haben sich seit September 2001 völlig von allen Fesseln befreit und sind nun absolute unabhängige Staaten im Staate, ode rwie es der neue BND-Chef zur Amtseinführung ganz deutlich sagte, er halte demokratiesche Kontrolle/Transparenz und Geheimdienst für unvereinbar,
Äh, "geheim" und "transparent" sind Antonyme. Wenn Sie einen Geheimdienst komplett transparent machen und jede Überwachung und jede "Geheim"operation vorher zur Volksabstimmung stellen wollen, dann können Sie den Geheimdienst auch gleich ganz abschaffen. Anschließend können Sie dann hoffen, dass die bösen Buben auf der Gegenseite, deren Kontrolle und Bekämpfung der Geheimdienst bisher übernahm, vielleicht so sportlich fair sind und ihre Aktivitäten ebenfalls einstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3