Forum: Netzwelt
Verbot anonymer Postings: China führt Klarnamenpflicht für Internetforen ein

Auf chinesischen Webseiten darf man Kommentare künftig nur noch abgeben, wenn man sich mit seinem echten Namen registriert hat. Die Regierung erklärt, die neue Verordnung diene dem Schutz der Nutzer.

Seite 1 von 7
Watchtower 28.08.2017, 10:22
1. Sollte man hier auch machen...

Die Beiträge würden überschaubarer, substantieller und in der Tonalität angemessener. Manchem Spegel-Foristen ginge das alllerdings erheblich gegen die Hutschnur. Mit Decknamen lässt sich besser provozieren bzw. polemisieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sok1950 28.08.2017, 10:40
2. Klarname? Kein Problem bei 10.700.000 goggle-Treffern

vom Fußballspieler bis zum Professor alles dabei.
PS: Hat etwa 5 Jahre gedauert, fast alles aus den Suchmaschinen zu eliminieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hei-nun 28.08.2017, 10:46
3. Wo wäre der Unterschied zu heute ?

Zitat: "Dabei sei es den Nutzern freigestellt, ob sie in den Foren unter ihrem Klarnamen oder mit einem Pseudonym auftreten wollen, erklärt die "South China Morning Post". der jeweilige Anbieter jedoch müsse Pseudonyme den echten Namen der Personen zuordnen können."

Nach meiner Auffassung gilt das doch grundsätzlich z.B. bei SPON schon heute. Oder muss der "Klarname" genauer geprüft werden - z.B. mir Post-Ident ? Solche Foren, bei denen man sich mit Klarnamen "Lieschen Müller" anmelden kann, um dann Fake-Posts zu verbreiten, gibt es allerdings zur Genüge (z.B. Focus Online).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
The Restless 28.08.2017, 10:51
4.

Zitat von Watchtower
Die Beiträge würden überschaubarer, substantieller und in der Tonalität angemessener. Manchem Spegel-Foristen ginge das alllerdings erheblich gegen die Hutschnur. Mit Decknamen lässt sich besser provozieren bzw. polemisieren...
Ich habe 12 Jahre lang in China gelebt und immer wieder mitbekommen, welches Unrecht den Menschen getan wird, wenn sie von lokalen Behörden drangsaliert werden (etwa, weil man gern deren Grundstücke, Ladengeschäfte etc. enteignen wollte, um von interessierten Investoren noch mehr Schmiergelder kassieren zu können). Illegale Videomitschnitte, die sich in Windeseile auf den Plattformen verbreiteten, waren dann die einzige Chance der Menschen, sich gegen solch eine Korruption zu wehren. Wenn ab jetzt jeder für solche Leaks belangt werden kann, dann ist der Kampf gegen die Korruption hoffnungslos geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brehn 28.08.2017, 11:06
5. naja

Zitat von Watchtower
Die Beiträge würden überschaubarer, substantieller und in der Tonalität angemessener. Manchem Spegel-Foristen ginge das alllerdings erheblich gegen die Hutschnur. Mit Decknamen lässt sich besser provozieren bzw. polemisieren...
Achso, deswegen gehen Sie wohl auch mit gutem Beispiel voran, Herr Watchtower. Wie gehts eigentlich Frau Watchtower?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 28.08.2017, 11:10
6. Witzig

Wenn die Chinesen irgendwas zum "Schutz der User" machen ist jedem sonnenklar, dass die das aus repressiven Gründen machen. Wenn im freien Westen jemand was zum "Schutz der User" macht, dann ist das plötzlich gaaanz was anderes. Wozu hat man uns in der Schule eigentlich die Grundlagen der Freiheit beigebracht wenn es jetzt doch wieder egal ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Echt jetzt 28.08.2017, 11:11
7. Das kleinere Übel

Zitat von Watchtower
Mit Decknamen lässt sich besser provozieren bzw. polemisieren...
Das stimmt, aber nur anonym sagen die Leute auch die Wahrheit. Unter Klarnamen wägt man immer ab, welche Vor- und Nachteile eine Meinungsäußerung mit sich bringt und zensiert sich entsprechend selbst. Nicht umsonst sind Wahlen ebenfalls anonym.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tumtumo 28.08.2017, 11:12
8. Weltklasse

leider ist in Deutschland das Ziel die Polarisierung der Gesellschaft, darum wird man alles was dem gesellschaftlichen Frieden dient hier vergeblich suchen. Lang lebe der Hass, Rassismus und die Feindseligkeit gegen Alles

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auweia 28.08.2017, 11:37
9. Helfen Sie mir, bitte...

Sie schreiben, "in Deutschland ist *das Ziel* die Polarisierung der Gesellschaft".
Können Sie sagen *wessen* Ziel dies sein soll? Eine bestimmte Person, eine Gruppe von Personen, eine Organisation? Wann wurde das gesagt? Gibt es eventuell Belege für die Aussage?
Oder könnte es sein dass Sie uns einen Einblick in die in meinen Aufgen durchaus respektable Welt Ihrer Empfindungen gegeben haben?
Was würde denn - Ihrer Meinung nach - dem "gesellschaftlichen Frieden" dienen?
BTW: Was ist gesellschaftlicher Frieden? Und etwas ketzerischer: Ist dieser überhaupt erstrebenswert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7