Forum: Netzwelt
Verleumdung nach Merkel-Selfie: Flüchtling zieht Verleumdung bei Facebook vor Gericht
Getty Images

Er hatte ein Selfie mit Angela Merkel gemacht. Das Foto wird zur Hetze bei Facebook missbraucht. Jetzt zieht ein syrischer Flüchtling deshalb vor Gericht.

Seite 1 von 8
Thunder79 10.01.2017, 20:57
1.

Es ist und bleibt traurig, in meinen Facebook-Kontakten sind auch einige, die solche Beiträge blind teilen, ohne auch wenigstens mal ein wenig das Hirn einzuschalten. Vorurteile noch und noch. Aber da habe ich entgültig ausgesiebt. Ich brauche keine Freunde die Menschen anhand dem Aussehen oder Herkunft bewerten.

Beitrag melden
Tony 10.01.2017, 21:01
2. Absolut richtig !!

Genau so muss und sollte man Vorgehen. Das ist Verleumdung übelsten Ausmaß !!

Beitrag melden
micca221 10.01.2017, 21:13
3. Fake News

Ich kann mich noch gut an eine Meldung auf SPON erinnern (muss so gegen Ende 2015 gewesen sein), in der behauptet wurde, dass unter den neu ankommenden syrischen Flüchtlingen "bis zu 80% einen Hochschulabschluss" hätten. Mit Artikeln wie diesem wurde der Grundstein des viel beschworenen "Ärzte und Ingenieure" Mythos gelegt. Selbstverständlich war das eine völlig an den Haaren herbei gezogene Behauptung, wie wir heute wissen, ohne jegliche Substanz. Dementsprechend ist der Artikel dann auch schnell wieder verschwunden. Er ist heute im Gegensatz zu vielen anderen SPON Artikeln nicht mehr googlebar. Und bevor jetzt jemand einwendet, ich bilde mir das nur ein. Nein, ich weiss, was ich gelesen hab. Ich werde diesen Artikel nie mehr vergessen. Er war ein Wendepunkt für mich. Er hat mich zum ersten Mal dazu bewogen mein Medienkonsum und insbesondere auch mein bis dato blindes Vertrauen in die Medien kritisch zu hinterfragen.

Beitrag melden
spiegelobild 10.01.2017, 21:23
4.

Wie viele hat die Facebook-Nachricht erreicht? 50? 100?
Durch SpiegelOnline sind es Millionen geworden.
Der Anwalt wird sich bedanken.

Beitrag melden
midnightswim 10.01.2017, 21:23
5. Richtig so

Solch Leute müssen verstehen, dass hier die Grenzen weit überschritten wurden, inklusive Facebook.

Beitrag melden
pansatyr 10.01.2017, 21:27
6. das abgebildete Foto

ist kein selfie.

Beitrag melden
io_gbg 10.01.2017, 21:35
7.

Zitat von zeisig
Wenn man sich mit der Kanzlerin fotografieren läßt, dann genießt man Promi Status und muß mit den Folgen leben. Und diese Folgen haben vor allem einen Namen : Facebook. Da darf man sich eigentlich nicht beschweren.
Doch, man darf sich sehr wohl in einem Rechtsstaat in der Form beschweren, wie es im Artikel beschrieben ist.

Beitrag melden
alan_brego 10.01.2017, 21:35
8. Ja so ist das, wenn man Selfies macht mit der Kanzlerin

Der junge Mann hat es darauf angelegt, sich von Fotoreportern mit der Kanzlerin ablichten zu lassen. Jetzt muss er mit den Folgen leben. er wird kaum alle verklagen können, die das Foto verteilen.

Beitrag melden
skipjack 10.01.2017, 21:47
9. gute Tipps

Ganz hervorragende Tipps für den Online-Alltag um die Zuverlässigkeit von Nachrichten beurteilen zu können! Außerdem: Die sprachliche Qualität enttarnt oft sehr schnell Fake News

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!