Forum: Netzwelt
Verrückte Fahrzeuge auf dem Hackercamp: Motorisierte Sessel und rasende Bobbycars
Thorsten Schröder CC-BY 2.0

Selbstgebaute E-Scooter, ein autonom fahrendes Dreirad und ein Sitzmöbel, das es auf 40 km/h bringt: Auf dem Sommercamp des Chaos Computer Clubs zeigen Hacker ihre gebastelten Flitzer - auf Reifen und auf Schienen.

intercooler61 25.08.2019, 11:04
1. Felix Austria!

Beim "fahrzeugähnlichen Spielzeug" würde ich eine liberalere Lösung wie in AT sehr begrüßen. In der Verbotsrepublik DE darf man sowas de iure noch nicht mal in weitflächigen Parks benutzen.

Dabei sind die Dinger für Fußgänger viel ungefährlicher als ein Kinderfahrrad und auch als ein Tretmobil (Go-Kart): Weiche, glattflächige PVC-Karosse, max. 3-6 km/h, optionale Fernsteuerung und Notstopp mit max. 20 cm Bremsweg durch die begleitende "Boxenmannschaft".

Falls deswegen mal jemand Ärger macht (bisher noch nicht vorgekommen), werde ich es als E-Kinderkarre deklarieren, was es de facto ja ist.

Selbstredend ist der körperlichen Entwicklung höchster Wert beizumessen, d.h., sowas sollte niemals das einzige Gefährt in Junior's Fuhrpark sein.

ps: Für umweltpädagogisch besorgte Bürger gibt es dergleichen auch als i8. (Mein Sohn bevorzugt AMG; seiner ist allerdings auch ein 100%iges BEV - ohne Lithium, übrigens.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren