Forum: Netzwelt
Verschwörerische Weltsichten: Trump wird nie verlieren
AP

Hans-Georg Maaßen erkennt "Linksradikalismus" in der SPD, vielen Amerikanern erscheint ausgerechnet Demokratie-Verächter Trump als einzige vernünftige Wahl: Verschwörungsideologien machen es möglich.

Seite 2 von 11
knirb 07.11.2018, 16:35
10. Alle

Ideologien haben "intrinsisch" das Verschwörungselement: Wer nicht auf unserer Seite steht ...
Glänzender, aufklärerischer Kommentar von Sascha Lobo. Ein wenig scheint mir nur die Gewichtung der beiden Protagonisten problematisch: Trump vergleichbar mir Maaßen oder umgekehrt, ganz vielleicht doch nicht. Die Gewichte, die Kaliber, die Wirkmächtigkeit sind nicht vergleichbar. Die bescheidene Verschwörungsbehauptung des Herrn Maaßen nimmt sich doch gegen die globale Wirkmächtigkeit der Trump`schen Verschwörungsideologie noch bescheiden aus. Dennoch: Leider ist es schon wieder so weit auch dank der Unterstützung solcher Medien wie die des Medien Moguls R. Murdoch. Eine neue Zeit der Ideologien zieht herauf. Furchtbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobitibot 07.11.2018, 16:45
11. Anmerkung zu rechten Verschwörungsideologien

Ich könnte mir vorstellen, dass Rechte und Konservative tendenziell zu einem autoritäreren Weltbild neigen, wodurch für sie Verschwörungstheorien leichter nachvollziehbar sind.
Wenn man der Meinung ist, dass eine von Autoritäten geleitete Politik mehr Erfolg verspricht als eine - in Anführungsstrichen - "linke" Basisdemokratie, dann ist es eine einfache Erklärung, autoritäre Gegenkräfte am Werk zu sehen, falls eigene Ideen keine demokratische Mehrheit finden.
Das lässt sich anschaulich anhand des Slogans "Merkel muss weg!" zeigen: Das "Übel" wird an einer einzigen Person festgemacht, und parteiliche und parlamentarische Strukturen werden ignoriert. Tatsächlich werden dabei jedoch die eigenen, falschen Vorstellungen von politischen Abläufen auf aktuelle Ereignisse projiziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anna156464641156 07.11.2018, 16:53
12. Unrund

Ich versteh nicht so recht wieso die Kolumne das Maaßen Thema aufmacht um dann im letzten Drittel gar keine Erwähnung mehr zu finden und nur mit Trump schließt. Kann Maaßen nicht verlieren? War die Abschiedsrede eine perfekte Instrumentalisierung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 07.11.2018, 16:59
13. Vom Stammtisch zur Sekte

So hat sich die Meinungsbildung in immer weiteren Kreisen entwickelt. Wo man früher noch um den Tisch saß und sich unter dem Einfluss von reichlich Bier gegenseitig übertrumpfen wollte, hat sich heute alles ins Netz verlagert. Hat man sich damals, je nach Gegend bestätgt, dass entweder die Sozen oder das Kapital an allem schuld sind, war am nächsten morgen die Welt doch wieder etwas nüchterner, einfacher und grauer und man selbst hatte sowieso keinen Einfluss. Die Anonymität im Netz fängt jetzt aber Menschen ein, die plötzlich Verständnis für ihre Lage finden, einfache Erklärungen für alles böse und das Gefühl, du bist nicht allein und deine Netzgemeinde fängt dich auf. Eben wie eine Sekte, die ihre Mitglieder langsam und stetig aus der Realität heraus löst. Die Erklärungen scheinen plötzlich so logisch, dass Menschen überzeugt sind die Erde ist eine Scheibe und wer das Gegenteil behauptet ist nur von den Herrschenden geblendet. Glaube ersetzt Logik. Nicht nur ersetzt, Logik wird noch als Erfindung des Bösen verteufelt. Ich durfte mir erst vor kurzem anhören, dass die Ereignisse in Chemnitz von den Linken erfunden wurden, um die wahren Deutschen in Misskredit zu bringen. Die Videos von Neonazis wären angeblich von links inszeniert. Es ist erschreckend, wenn man jemanden erlebt, den man lange kennt und der in kürzester Zeit sein Weltbild revidiert, weil ihn das Netz von einem Video zum nächsten lockt und ihn immer tiefer in einen Strudel zieht. Um da einzugreifen hilft dann Logik nicht mehr, man muss das ganze Verschwörungsgebäude komplett zerlegen. Ich hätte früher nicht geglaubt wie tief Menschen in Verschwörungsideologien eintauchen können, aber es ist, wie von Herrn Lobo beschrieben. Zum Glück ist ein Großteil meiner Mitmenschen einigermaßen immun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shrufu 07.11.2018, 17:02
14.

Zitat: "Das ist vielleicht falsch, aber es könnte wahr sein. Das ist der wichtigste Satz der Verschwörungsideologie" Das sehe ich auch so, aber sehr viel wichtiger als der Satz ist die Reaktion auf Kritik oder Gegenargumente mit Substanz. Darauf folgt nämlich gerne? keine auch nur entfernteste Reaktion eines inhaltlichen eingehens oder zweifels. Ich denke das wirklich fatale ist der Glaube und die Unfähigkeit mit Wahrscheinlichkeiten und Thesen umzugehen. Teilweise wirkt es auf mich sogar als hätte derjenige für sich ein Gefühl der Überlegenheit oder der übergeordneten richtigen Sache geschaffen und wäre in keinen Fall bereit es aufzugeben, nicht einmal für die Wahrheit. Und aller spätestens kann ich die Bezeichnung als radikaler nur unterstreichen. Die feine Linie einer Theorie oder eines educated guess bricht sich an der Wahrheitsfindung und des, soweit es möglich ist, ablegen jeder Richtungsgebung. Ebenso gilt der Grundsatz für eine richtige Aufklärung, dass jede inhaltliche Kritik willkommen sein sollte und man auf sie eingehen muss, denn wenn man richtig liegt hat man nichts zu befürchten und ansonsten lernt man etwas. Was auch gesagt werden muss, ist wie wenig Bereitschaft in allen Lagern herrscht rational Plausibilitäten durchzusprechen. Manche verstehen es als Angriff auf ihre gesamte Weltsicht wieder andere als Brandbeschleuniger für die ihre. So wird, durchaus scharfe, Kritik wie die von Chomsky von größeren Medien so ziemlich ignoriert und es wird nicht möglich zu debattierten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deb2011 07.11.2018, 17:03
15. Herr Lobo: cui bono?

Wem nützt die 'Verschwörungstheorie'? Dem Verschwörer. Ansonsten würde der, der immer wieder dieses CIA-Wortgetüm verbreitet, einfach Fakten aufbringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Franziskus 07.11.2018, 17:04
16. Ich halte, was ich verspreche

Zitat von Tahlos
eine ziemlich treffende Analyse der Vorgänge, die sich derzeit um Trump anspielen. Seine tief in ihm verankerte Verleugnung aller Dinge, die nicht in sein eigenes Weltbild passen, ist ja schon legendär und sie ist wohl tatsächlich ansteckend, wenn man selber dafür anfällig ist.
Was macht Herr Trump falsch? Er hat Wahlversprechen gegeben und die setzt er jetzt um. Ist es besser Wahlversprechen zu geben und sie nicht umzusetzen? In unserer repräsentativen Demokratie wird viel versprochen und wenig umgesetzt. Beliebte Gründe sind. Nach dem Kassensturz haben wir festgestellt... oder wir konnten bei den Koalitionsverhandlungen sie nicht durchsetzen usw. Herr Trump drückt sich einfach aus, damit ihn möglichst viele Leute verstehen. Ist das nicht besser, als zu sagen, die Dinge sind so komplex, die kann man nicht so einfach erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grestorn 07.11.2018, 17:04
17. Das menschliche Hirn macht mir Angst!

Ich halte mich für einen rationalen Mensch, der es liebt zu argumentieren und zu diskutieren.
Klar habe ich gefestigtes Weltbild, das nicht so weit von dem von Sasha Lobo entfernt ist. Aber ich bin mir absolut meiner Subjektivität bewusst, der Tatsache, dass ich die Welt auf Grund meiner Erfahrungen, meiner Situation, auch meiner Gene und Herkunft auf meine Weise gefärbt wahrnehme.

Deswegen freue ich mich auch immer, wenn eine Diskussion für mich neue Aspekte und Sichtweisen eröffnet, die ich vorher nicht hatte, und die mein Weltbild ein klein wenig neu justieren.

Aber dieses Verhalten, dass Herr Lobo hier beschreibt, und von dem wir nun wissen, dass auf einen riesigen Teil der Bevölkerung auf der ganzen Welt zutrifft, erschreckt mich zu tief.

Was geht in den Köpfen dieser Menschen vor, dass man sich nur noch von geradezu animalischen Ängsten und Antrieben leiten lässt, sich jedem vernünftigen Argument und Fakten verschließt, und sich nur noch der einen, einmal akzeptierten Wahrheit hingibt, ohne sie im geringsten anzuzweifeln?

Es erschreckt mich, wie primitiv der Mensch ist, wie wenig rational, wie impulsiv und von millionen Jahre alten Antrieben geprägt.

Ein guter Freund meinte mal, dass es eine Art geschichtlichen Regelkreis gäbe, der auf die Dauer jeden extremen Auswuchs des Menschen einfängt und am Ende würde wieder alles gut.

Ich habe auch eine animalische Angst. Nämlich die, dass er unrecht hat. Ich fürchte, wir steuern auf eine Katastrophe zu, und der Mensch wird nicht in der Lage sein, sie zu verhindern.

Weil er eben das ist, was er ist. Ein irrationaler, animalischer Mensch, jetzt aber mit der Macht, sein Unheil ungebremst auf die gesamte Erde zu verteilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henrydeer 07.11.2018, 17:07
18. Was ist Realität?

Ich schätze Ihre Analyse sehr. Aber müssen Sie nicht zugeben, dass wir alle unsere Realität konstruieren? Der scheinbar einfältige Trump-Wähler und der scheinbar intelligente Spiegel-Online-Leser konstruieren sich ihre Wirklichkeit gleichermaßen. Das von Ihnen gezeigte Beispiel mit den Fotos ist natürlich krass. Aber wir hören oder sehen oft nur das, was unsere Weltsicht bestätigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chuwie 07.11.2018, 17:10
19. Altruistisch für die Demokratie

Wenn wir schon bei (Verschwörungs-)Theorien sind: Die Causa Maaßen ist tatsächlich ein Rettungsversuch für die (Parteien-)Demokratie, erdacht von Seehofer und eben Maaßen der sich und sein Beamtensalär (zumindest vorläufig) dafür zu opfern bereit ist: 1. Akt: Durch die Behauptung es habe Manipulation bei den Bildern aus Chemnitz gegeben, gewinnt Maaßen dass bedingungslose Vertrauen derjenigen, die durch Mainstreammedien nicht mehr erreichbar sind! Auf dieser Vertrauensbasis aufbauend, kommt der 2. Akt. Die SPD hat linksradikale Kräfte! Der für gemäßigte Medien unerreichbare Pöbel horcht erstaunt auf, kann aber nicht anders als Glauben und für einen Teil derer wird die SPD wieder wählbar! 3.Akt: Medien verorten Maaßen nun politisch in der AfD, er jedoch sagt er bleibe und gehöre in die CDU. Der andere Teil des Pöbels horcht nun erstaunt auf und am Ende haben wir wieder 2 Volksparteien!
Nimm das Lobo! ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11