Forum: Netzwelt
Video-Flatrate im Test: So schlägt sich Netflix im Vergleich zur Konkurrenz
AP

Netflix ist in Deutschland angekommen, doch lohnt sich der Dienst? Wir haben die Video-Flatrate ausprobiert und mit Maxdome, Watchever, Sky Snap und Amazon Prime Instant Video verglichen.

Seite 1 von 4
frietz 16.09.2014, 16:36
1.

bevor ich überhaupt sehen kann, was dort angeboten wird, soll ich denen meine Daten liefern?

na das mache ich doch sofort.... nicht.
Ich würde gerne ERST sehen, was es zu kaufen gibt, bevor ich in weitere Verhandlungen trete.
So nicht, Netflix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gregor Weißenborn 16.09.2014, 16:51
2.

Das konzentriert sich nun auf Netflix. Ich hätte lieber eine neutrale Gegenüberstellung der verfügbaren Dienste mit ihren Eigenschaften, damit mir die Wahl erleichtert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Phienchen 16.09.2014, 16:54
3.

Zitat von frietz
bevor ich überhaupt sehen kann, was dort angeboten wird, soll ich denen meine Daten liefern? na das mache ich doch sofort.... nicht. Ich würde gerne ERST sehen, was es zu kaufen gibt, bevor ich in weitere Verhandlungen trete. So nicht, Netflix.
Das steuert die Empfehlungen, eigentlich praktisch. Später mit den Zahlkarten bist sogar einigermassen Anonym.

Dir ist aber schon klar, dass man das auch einfach wegklicken kann wenn man nicht will? Sieht man natürlich nicht, wenn man sich aufregen... will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
IhrLuschen 16.09.2014, 17:20
4. Hä?

Was bekommt man da zu sehen, wenn bei allen schon typische Klassiker fehlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neromancer 16.09.2014, 17:24
5. Armutszeugnis Netflix

Tut mir echt leid, aber da wird nichts geboten. Ich schätze das Angebot des Originaltons und die Hohe Verfügbarkeit im Sinne verschiedener Devices (XBox, TV App, Smartphone). Aber das Angebot ist ja gerade zu lächerlich. Bei den Serien hat es mich fast umgehauen, dass viele Topproduktionen gar nicht mit dabei sind. Dazu kommt noch das unsinnige Geo-Locking - ich sehe es nicht als Vorteil, dass wenn ich in den USA bin (oder via VPN), dann ein anderes Angebot habe als Hierzulande. Wozu der Aufwand? Sicherlich gibt es da auch rechtliche Fallstricke und Einschränkungen, so dass Netflix schlichtweg nicht hier ausstrahlen darf. Aber das ändert am Ergebnis unterm Strich nichts. Es ist mager. Man hat sich dem deutschen Markt wunderbar angepasst. Insofern ist es auch ein Armutszeugnis für alle Anbieter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 16.09.2014, 17:25
6.

Zitat von Phienchen
Das steuert die Empfehlungen, eigentlich praktisch. Später mit den Zahlkarten bist sogar einigermassen Anonym. Dir ist aber schon klar, dass man das auch einfach wegklicken kann wenn man nicht will? Sieht man natürlich nicht, wenn man sich aufregen... will.
ich möchte VORHER sehen, was es gibt. Jetzt sofort. Beim Aufruf der Seite netflix.com.
Leider muss ich erst ein Abo/Probemonat abschliessen und somit Daten liefern, BEVOR ich IRGENDETWAS sehen kann. darum geht es mir.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 16.09.2014, 17:28
7.

Zitat von Gregor Weißenborn
Das konzentriert sich nun auf Netflix. Ich hätte lieber eine neutrale Gegenüberstellung der verfügbaren Dienste mit ihren Eigenschaften, damit mir die Wahl erleichtert wird.
Das gab's doch gestern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acitapple 16.09.2014, 17:47
8.

welche daten denn muss man groß preisgeben ? email-adresse, zahlungsweise (zwecks altersnachweis) und das wars. bei jedem einmaligen einkauf in einem x-beliebigen online-shop gibt man mehr von sich preis. mann, mann, einige spielen sich mal wieder auf als würden sie von der stasi verhört. keine sorge, man kann vor der ersten abbuchung oder morgen schon kündigen.

das system mit den vorschlägen gibt es praktisch überall, warum auch nicht ?

außerdem gibt es originalton, z.b. sherlock in englisch.

deutsche produktionen ? darauf verzichte ich gern. ist schon ein vorteil wenn ich die nicht mitfinanzieren muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mezzman 16.09.2014, 17:47
9. Netflix ist und bleibt die unangefochtene Nr.1

Zwar ist das Angebot von Netflix Deutschland noch nicht wirklich besser als das der Konkurrenz, aber dafür läuft es deutlich schneller in HD und hat direkt Deutsch/Englisch als Sprache und Untertitel parat.
Außerdem gibt es Netflix jetzt in ca. 10 Ländern, was die Auswahl der Filme/Serien/Dokumentationen insgesamt auf ein enormes Level hievt, falls man einen VPN Dienst benutzt.
Was das Deutsche Angebot angeht, wird es sich ähnlich wie z.B. in den Niederlanden innerhalb kürzester Zeit deutlich vergrößern und dann auch in Deutschland klar vorne sein.
Zumal alleine die Netflix Serien schon viele andere Serien weit übertriffen, die man bei der Konkurrenz bekommt.
HIMYM,TAAHM,TBBT etc. laufen eh jeden Tag im Free- und Pay TV und das in Dauerschleife. Kommt einem also eh schon zum Hals raus.
Von daher sollte man den Vergleich noch mal zum Ende des Jahres durchführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4