Forum: Netzwelt
Videos mit leichtbekleideten Kindern: YouTube hat ein Pädophilie-Problem
Dado Ruvic / REUTERS

Vom Klick aufs harmlose Heimvideo zum Sammelbecken für Pädophile: Forscher warnen vor YouTubes Empfehlungsschleifen. Die Plattform sucht weiter nach dem richtigen Umgang mit Videos leichtbekleideter Kinder.

Seite 6 von 6
Msc 05.06.2019, 20:24
50.

Zitat von kumi-ori
So sehr ich jede puritanische Hysterie ablehne, kann ich Ihnen hier rein technisch nicht Recht geben. Wenn ich bei Youtube ein bestimmtes Musikvideo suche und dann ansehe, dann kommt ohne mein Zutun unmittelbar danach ein weiteres aus einer ähnlichen Kategorie.
Dann müssen sie Auto-Play ausstellen. Das ist ein Klick und ihr Browser merkt sich die Einstellung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
odapiel 05.06.2019, 20:33
51.

Zitat von kumi-ori
So sehr ich jede puritanische Hysterie ablehne, kann ich Ihnen hier rein technisch nicht Recht geben. Wenn ich bei Youtube ein bestimmtes Musikvideo suche und dann ansehe, dann kommt ohne mein Zutun unmittelbar danach ein weiteres aus einer ähnlichen Kategorie.
Und Sie können dann einfach den Browsertab schließen oder das Video stoppen. Wie auch bei Ihrem Fernseher, der ja auch einen Knopf zum Ausschalten und eine Fernbedienung hat um zu anderen Programmen zu wechseln.

Macht doch bitte keinen Staatsakt aus jeder digitalen Möglichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 05.06.2019, 21:39
52.

Zitat von odapiel
Und Sie können dann einfach den Browsertab schließen oder das Video stoppen. Wie auch bei Ihrem Fernseher, der ja auch einen Knopf zum Ausschalten und eine Fernbedienung hat um zu anderen Programmen zu wechseln. Macht doch bitte keinen Staatsakt aus jeder digitalen Möglichkeit.
Natürlich kann ich das. Ich weise lediglich darauf hin, dass nach einem "normalen Video" ein pornographisches Video angespielt werden kann, ohne dass der Benutzer das beabsichtigt oder vorhergesehen hatte. Ich fände das nicht nur abstoßend, es könnte mich auch in ernsthafte Schwierigkeiten bringen, wenn die Behörden nachforschen würden, von welchen IP-Adressen auf dieses Video zugegriffen wurde. Es könnte sogar, wenn ich den Browser bereits geschlossen habe, bevor das nächste Video angespielt wird, der Server bereits Kontakt aufgenommen haben, ohne dass ich davon wüsste, um was für einen Clip es sich dabei handelt.

@MSC: auch diese Möglichkeit (Auto-Play off) gibt es. Aber sicher werden einige User (so wie ich) sie nicht aktiviert haben, weil sie eigentlich nichts dagegen einzuwenden hätten, einen Vorschlag vom Algorithmus zu bekommen, aber nicht im Traum daran gedacht hätten, plötzlich in der Pädo-Szene zu landen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
odapiel 06.06.2019, 05:48
53.

Zitat von kumi-ori
Natürlich kann ich das. Ich weise lediglich darauf hin, dass nach einem "normalen Video" ein pornographisches Video angespielt werden kann, ohne dass der Benutzer das beabsichtigt oder vorhergesehen hatte. Ich fände das nicht nur abstoßend, es könnte mich auch in ernsthafte Schwierigkeiten bringen, wenn die Behörden nachforschen würden, von welchen IP-Adressen auf dieses Video zugegriffen wurde. Es könnte sogar, wenn ich den Browser bereits geschlossen habe, bevor das nächste Video angespielt wird, der Server bereits Kontakt aufgenommen haben, ohne dass ich davon wüsste, um was für einen Clip es sich dabei handelt. @MSC: auch diese Möglichkeit (Auto-Play off) gibt es. Aber sicher werden einige User (so wie ich) sie nicht aktiviert haben, weil sie eigentlich nichts dagegen einzuwenden hätten, einen Vorschlag vom Algorithmus zu bekommen, aber nicht im Traum daran gedacht hätten, plötzlich in der Pädo-Szene zu landen.
Pornographische Videos auf YouTube??? Zeigen Sie mir bitte mal welche!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 07.06.2019, 10:44
54.

Zitat von kumi-ori
Ich weise lediglich darauf hin, dass nach einem "normalen Video" ein pornographisches Video angespielt werden kann, ohne dass der Benutzer das beabsichtigt oder vorhergesehen hatte. Ich fände das nicht nur abstoßend, es könnte mich auch in ernsthafte Schwierigkeiten bringen, wenn die Behörden nachforschen würden, von welchen IP-Adressen auf dieses Video zugegriffen wurde.........plötzlich in der Pädo-Szene zu landen.
Auf Youtube gibts wohl wenig bis garkeine "pornographischen Videos". Wobei solche Videos heutzutage - bzw. VOR der neumodischen falschen Moral - etwas ganz Normales darstellen bzw. darstellten.

Es geht wohl eher darum, daß NICHT-pornographische (Allerwelts-)Darstellungen von Merkwürdigen zu pornographischem Nutzen umgewandelt werden. In deren Hirn. Und die konsumieren wohl eher am Tag zigmal mehr solche Filmchen als Sie mit einem Versehensklick treffen können.

Aber deshalb sind das doch immer noch Allerweltsdarstellungen - und auch das Ansehen mit anrüchigem Hintergedanken ist nicht strafbar. Zu Recht.

Aber solange unter einem stinknormalen Video einer Politikerin schon als dritter Kommentar "Schlampe, du gehörst gef..... oder aufgehängt" erscheint, haben wir - oder youtube - andere Probleme als ein paar unlauter angesehene Kinderstrandfilmchen.

Es ist doch nicht so, daß "da draussen" alles voller Triebtäter wäre. Im Gegenteil.

Wenns nach mir ginge, sollte youtube die Kommentarfunktion komplett schließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6