Forum: Netzwelt
Videos von Demonstrationen: Russische Medienaufsicht droht YouTube
DPA

Zehntausende Menschen sind in Moskau für freie Wahlen auf die Straße gegangen, Videos auf YouTube zeigen das harte Vorgehen der Polizei. Nun droht die russische Medienaufsicht der Plattform.

Seite 5 von 15
Augustusrex 11.08.2019, 23:35
40. Was für billige Ablenkungsversuche

Ich meine das Gelaber von den Gelbwesten. Hier geht es um Moskau und die Protestierenden dort. Um Paris und die Gelbwesten ging und geht es, wenn sie dran sind. Und Moskau hat 11,5 Mio Einwohner, die "Unité urbaine de Paris" hat 12,5 Mio Einwohner. das zur Richtigstellung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bachstec 11.08.2019, 23:37
41. "Genehmigte Demonstrationen"

In welchem Rechtsstaat muss der Souverän sich eigentlich Demonstrationen genehmigen lassen? In Deutschland jedenfalls nicht, hier müssen sie der Exekutive nur angezeigt werden, die wiederum aus objektiv nachvollziehbaren Gründen, Auflagen erteilen darf. Demonstrationen werden aber nicht gönnerhaft genehmigt, die Begrifflichkeit an sich führt das Demonstrationsrecht ad absurdum.

So leicht können sich autoritäre Spinner selbst entlarven..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schillerfocke 12.08.2019, 00:29
42. Paris

Paris hat 12,5 Mio. Einwohner! Ist ein bisschen größer als Berlin oder Hamburg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adrian.ruest 12.08.2019, 00:37
43. @26

Die 2.1 Millionen Einwohner in Paris beziehen sich nur auf die absolute Kernstadt. Ein Unikum unter den Millonenstädten Europas. Die eigentliche Stadt hat rund 12 Millionen Einwohner. Passt aber zu ihrer Haltung. Auch Putin verdreht gerne Tatsachen und nutzt die Fakten gerade so, wie sie ihm passen. Youtube-Filme verstossen gegen demokratische Prinzipien. Hahahahahaha

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerameise 12.08.2019, 00:48
44.

Eine gewisse Beeinflussung muss es ja zu geben scheinen, immerhin sind solche Versuche, brisante Inhalte möglichst nicht zu zeigen, auch bei der FIFA bekannt, wo der Fernsehzuschauer Flitzer, kritische Transparente und so nicht zu sehen bekommt. Da zeigen die Kameras auf einmal Fußballer in Nahaufnahmen und Tribünenbilder. Den Zensoren muss im ersten Moment ja immer echt der Hintern auf Grundeis gehen, wenn daraus immer so durchschaubare Reaktionen entstehen. Kritiker einsperren, Beweise vernichten, Gegenpropaganda senden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haraldbuderath 12.08.2019, 04:57
45. Berichte im Ausland

Überall werden Ausländische Kräfte eingesetzt um Chaos zu verbreiten, Hetzkampagnen und halbe Wahrheiten werden über verschiedenen Kanäle unter Volk gemischt, Google,Twitter, YouTube sind alle Propaganda Instrumente der westlichen Welt und zeigen Nie die Wahrheit, Die Russen haben mit Putin keinen Oligarchischen auf der Lohnliste der Westlichen Geheimdienste, Putin ist für die Russen die besser Lösung dann Trump für die Amerikaner, Wie Trump die Macht missbraucht ist Täglich zu hören und Lesen, Kommunist oder Dollarterrorist welches ist das bessere und friedlicheres System wird in der Zukunft entschieden,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omasturm 12.08.2019, 08:17
46. @27 + 28

Ähm nein, Paris 2 Mio Einwohner. Das was Sie meinen sind die Einwohner der Metropolregion Aire urbaine de Paris.
Zu der zählen aber auch Île-de-France,Bourgogne-Franche-Comté,Centre-Val de Loire,Grand Est,Normandie,Hauts-de-France.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juba39 12.08.2019, 08:25
47. Leider falsch

Zitat von global.payer
wie man sie sonst aus Frankreich kennt.
Das sind die Bilder, die wir NICHT aus Frankreich kennen. Aus dem ganz einfachem Grund. Weil man diese uns in Deutschland nicht zeigt. Hier der Beweis:
Am 14. 07.19 zeigte uns das Deutsche Fernsehen stundenlang Bilder, die propagandistisch auch in ein andere Zeit gepaßt hätten. Bei Sputnik sah man life (!) andere Bilder. Prügelnde Polizisten im Vordergrund, während im Hintergrund die berittene Parade zu sehen war. Da war also NICHTS selektiv zusammengeschnitten. Vielleicht wird an diesem Beispiel auch deutlich, warum RT und Sputnik bei den Mächtigen dieser Welt, das ist nämlich kein Problem nur in Deutschland, so verhasst sind. Dort sehen wr Bilder und lesen wir Nachrichten, die uns unsere Medien gern verschweigen. Und was kommt dann als Beweis für deren Lügenhaftigkeit? DER FALL LISA. Allerdings ein Beweis, der so denkbar ungeeignet ist, hat sich doch sogar der Vors. Des DJV höchstselbst sogar für diese "falsche Anschuldigung" entschuldigt. Und? Kennen wir aus irgendeinem deutschen Medium diese Entschuldigung? Ausser eben einem Link bei RT auf die offizielle Homepage des DJV.
qed!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kajoter 12.08.2019, 08:33
48. @ #45

Zitat von haraldbuderath
Überall werden Ausländische Kräfte eingesetzt um Chaos zu verbreiten, Hetzkampagnen und halbe Wahrheiten werden über verschiedenen Kanäle unter Volk gemischt, Google,Twitter, YouTube sind alle Propaganda Instrumente der westlichen Welt und zeigen Nie die Wahrheit, Die Russen haben mit Putin keinen Oligarchischen auf der Lohnliste der Westlichen Geheimdienste, Putin ist für die Russen die besser Lösung dann Trump für die Amerikaner, Wie Trump die Macht missbraucht ist Täglich zu hören und Lesen, Kommunist oder Dollarterrorist welches ist das bessere und friedlicheres System wird in der Zukunft entschieden,
Ich finde es gut, dass SPON Ihren "Kommentar" hat durchgehen lassen. Einen besseren Beweis für russische Trollfabriken gibt es nicht.
Daneben: Bessere Argumente gegen ultrarechte und ultralinke Demagogen in Deutschland gibt es ebenfalls nicht als die, die uns Putin gerade per Youtube & Co. in´s Haus liefert.
Man kann den russischen Demonstranten nur alles Gute wünschen. Ob Sie damit aber erfolgreich sein werden und Russland zum ersten Mal in seiner Geschichte eine stabile Demokratie erleben wird, möchte ich leider sehr stark anzweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeisseLuft 12.08.2019, 08:54
49. Na, warum wohl?

Zitat von Ole_Bienkopp
Sind Sie sicher, daß die Verwechslung auf der russischen Seite liegt? Es wäre nicht das erste Mal, daß unsere Medien es mit der Wahrheit nicht ganz so genau nehmen. So gibt es zB. sichere Belege dafür, daß ein Teil der "Demonstranten" vom 3. August tatsächlich bewaffnet war. Haben Sie davon in unseren Medien gehört? Nein, oder? Obwohl... die Tagesschau leistete sich da einen Lappsus, indem sie ihren Sprecher sagen ließ "Waffen und Gewalt bei den Demonstranten haben WIR nicht GESEHEN".... Aha... nicht gesehen also... warum dann überhaupt die Meldung darüber?
"Obwohl... die Tagesschau leistete sich da einen Lappsus, indem sie ihren Sprecher sagen ließ "Waffen und Gewalt bei den Demonstranten haben WIR nicht GESEHEN".... Aha... nicht gesehen also... warum dann überhaupt die Meldung darüber?"

Na, die Meldung deswegen, weil es viele Putinversteher gibt, die dunkel was von sicheren Belegen für bewaffnete Demonstraten schwurbeln, die sicheren Belege aber lieber nicht benennen.

Also hat die Tagesschau mitgeteilt "Waffen und Gewalt haben wir BEI DEN DEMONSTRANTEN nicht gesehen".

Schönen Tag noch, und das nächste Mal intellektuell bitte etwas anspruchsvoller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 15