Forum: Netzwelt
Videostreaming im Test: Das Wünsch-Dir-was-TV
Corbis

Das klassische Fernsehprogramm ist angeblich ein Auslaufmodell - die legale Alternative dazu sind On-Demand-Dienste, die Programm nach Wunsch versprechen. Aber können Dienste wie Lovefilm, Maxdome oder Watchever wirklich liefern, was wir uns wünschen? Ein Test.

Seite 3 von 3
clubzwei 14.08.2013, 02:18
20. Und Sky haben Sie vergessen?

Warum wird das Sky Video-on-Demand totgeschwiegen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clr1 14.08.2013, 06:25
21. einwandfrei

Zitat von Universaldilletant
Hmm. Getestet auf iPad1, iPad3, iPhone5 und AppleTV: läuft auf allen problemlos. Ganz selten mal eine Nachladepause. 1 Bug bei Serie fortsetzen. Letzte Woche ging das iPad nicht. Update wurde relativ zügig hinterhergeschoben. Seit dem geht alles wieder. Die Probleme scheinen also Geräte/OS abhängig, nicht Systemabhängig.
Das kann ich nur bestätigen. Auf 2 AppleTV, 1 iPAD und iPhone läuft Watchever sehr stabil. Auch die offline Funktion habe ich schon öfter genutzt, und wenn ich meinen deutschen VPN einschalte, kann ich sogar hier in China auf Watchever zugreifen.

Das Angebot auf Watchever ist zwar nicht immer aktuell, ich nutzte es jedoch hauptsächlich um Serien und Filme anzusehen, die ich mir nie auf Bluray kaufen würde, und für die auch nicht in der Nacht wach bleiben würde. Dafür sind 8,99 recht günstig. Wurde schon oft von Filmen und Serien überrascht, die ich mir ohne Watchever Abo nicht angesehen hätte. In der Kombination mit Apples Ausleihfunktion am ATV wirklich gut. Aktuelle Filme iTunes, ältere Sachen über die Watchever Flat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf_olafson 14.08.2013, 08:59
22. Sehe ich nicht so

Zitat von wuchtbrumme
Die eigene Programmzusammenstellung ist ne schöne Sache, solange man einfach nur auf Unterhaltung aus ist. Aber grade beim zappen durch die Kanäle habe ich persönlich sehr oft Sendungen gefunden die ich mir sonst nie angesehen hätte. Grade Dokumentationen, Berichte aus aller Welt, z.B. das Auslandjournal o.ä. sind in Demandangeboten kaum auffindbar, von der Mediathek mal abgesehen. Ich befürchte das das echte Bildungsfernsehen dadurch noch mehr in Vergessenheit gerät.
Der große Nachteil am zappen ist ja, dass man oft gar keine geeignete Sendung findet oder diese schon zur Hälfte verpasst hat. So oder so verschwendet man sehr viel Zeit.
Ich unterstelle mal, dass gerade Bildungsfernsehen nur auf den öffentlich-rechtlichen zu finden ist. Und damit für mindestens 7 Tage kostenlos in Mediatheken zur Verfügung steht.
Ich halte die Kombination von Mediatheken für Nachrichten, Dokus etc und einem privaten Videodienst, der aktuelle Kinofilme und Serien anbietet, dem Fernsehen für extrem überlegen. Gerade weil man genau bestimmen kann, wann man was schaut.

Ein Kritikpunkten an den Mediatheken ist, dass die globale Suche noch viel zu schlecht gestaltet ist. Das ZDF bietet immerhin alle Spartenkanäle gebündelt in einer Mediathek, bei der ARD gibt es Hauptprogramm, Dritte und Sparten nur getrennt. Zusatzprogramme bzw. Onlineübersichten helfen da weiter, es geht aber besser.

Beim VOD habe ich Watchever mal einen Monat kostenlos getestet. Fand das Angebot gar nicht schlecht, vor allem Serien im Original waren vorhanden, wenn auch nicht ganz aktuell.
Habe es dann doch erstmal gelassen, weil ich einfach zu wenig schaue, dass sich eine Flat für mich lohnen würde. Zumal ich neuere Filme und Serien dann doch wieder extra zahlen muss bei iTunes oder dergleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echad184 14.08.2013, 09:37
23. Onlinevideothek Verleihshop

Also ich hab alle drei Anbieter selbst getestet und bin im Wesentlichen ganz zufrieden. Leider reichen die Neuheiten bei allen 3 Anbietern für ein permanentes Abo nicht aus. Ich persönlich lass mir die Film Neuheiten über die Onlinevideothek Verleihshop per Post zuschicken. Ist für mich eine gute Ergänzung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrKeule 18.08.2013, 12:12
24. Zahlreich

Es gibt nun zahlreiche Dienste, bei denen man sich Filme online Ausleihen kann.
Sony hat einen eigenen Dienst, Google und Apple auch.

Problem bei allen: keiner bietet eine große Auswahl wie zB eine echte Videothek. Hinzu kommt, dass die Preise zu hoch angesetzt sind. Oft sind es 5 € für eine aktuellen HD Film.

Von den im Artikel beschriebene Diensten habe ich nur Lovefilm genutzt. Aber auch nur, weil ich dort die DVD Flatrate hatte und der VoD-Dienst dabei war. Mein Fazit dazu:
- Kleine Auswahl an Filmen
- HD-Bild nicht perfekt
- Navigation extrem schlecht
- Keine Nutzung mit Android möglich (außer Kindle Fire)
- Kein Offline-Gucken möglich

Zum Thema Sky-Go: ich glaube Sky-Go kann nur genutzt werden, wenn man Sky auch für den TV bezahlt. Eine alleinige Nutzung ist nicht möglich. Somit hat der Dienst hier auch nichts zu suchen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrKeule 18.08.2013, 12:46
25. Zahlreich

Es gibt nun zahlreiche Dienste, bei denen man sich Filme online Ausleihen kann.
Sony hat einen eigenen Dienst, Google und Apple auch.

Problem bei allen: keiner bietet eine große Auswahl wie zB eine echte Videothek. Hinzu kommt, dass die Preise zu hoch angesetzt sind. Oft sind es 5 € für eine aktuellen HD Film.

Von den im Artikel beschriebene Diensten habe ich nur Lovefilm genutzt. Aber auch nur, weil ich dort die DVD Flatrate hatte und der VoD-Dienst dabei war. Mein Fazit dazu:
- Kleine Auswahl an Filmen
- HD-Bild nicht perfekt
- Navigation extrem schlecht
- Keine Nutzung mit Android möglich (außer Kindle Fire)
- Kein Offline-Gucken möglich

Zum Thema Sky-Go: ich glaube Sky-Go kann nur genutzt werden, wenn man Sky auch für den TV bezahlt. Eine alleinige Nutzung ist nicht möglich. Somit hat der Dienst hier auch nichts zu suchen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Core_F 20.08.2013, 15:56
26.

Inzwischen hat ja Maxdome seine "Blockbuster Option" bzw. "Entertain Tickets" komplett gestrichen. Damit kann man die halbwegs aktuellen Filme fast wieder vergessen, weil man sie nur noch für teuer Geld leihen kann.

Mich hat bisher keiner der Dienste überzeugt, weder von der Technik noch von der Auswahl.

Bei der Technik hinkt es bei den Apps. Für XBMC gibt es von niemanden einen Software, bleibt also nur immer die PS3 anzuwerfen oder die sehr umständlichen Apps für Samsung SmartTV zu nutzen (wenn überhaupt verfügbar, Watchever unterstützt da z.B. nur spezielle Geräte). Nichts davon kommt aber nur halbwegs an den Komfort von XBMC heran.

Bei der Auswahl habe ich dann andere Probleme. Als Seriengucker habe ich z.B. zwei Ansprüche:

1. Ich möchte eine Serie komplett von vorne schauen.
2. Ich möchte die aktuellen Folgen einer Serie schauen.

Watchever hat zumindest Punkt 2 jetzt mit Breaking Bad erfüllt, aber das ist halt nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Auch ältere Serien findet man nicht immer komplett, da hat man die "letzte Chance" etwas zu gucken und dann ist es offline. Bringt mir ja auch nichts, wenn ich jetzt nur ab Staffel 3 eine Serie schauen kann.

Bei VoD-Filmen erwarte ich dann eigentlich, dass ich die Auswahl hab, die ich auch bei den Kauf-BluRays von Amazon habe. Da würde ich dann auch gerne 20€ im Monat für zahlen, aber ich leih sie mir bestimmt nicht für 6€ als Stream aus.

Mal schauen wie lange es dauert, bis wir ein VoD-Angebot haben, das Spotify ähnelt, dann wäre das doch wirklich eine feine Sache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeist1964 21.08.2013, 15:23
27. Früher

Zitat von sysop
Das klassische Fernsehprogramm ist angeblich ein Auslaufmodell - die legale Alternative dazu sind On-Demand-Dienste, die Programm nach Wunsch versprechen. Aber können Dienste wie Lovefilm, Maxdome oder Watchever wirklich liefern, was wir uns wünschen? Ein Test.
gabe es 13 Sender mit Mist (Pink Floyd) und heute 400 Sender mit Mist! Was soll daran BESSER sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jeff 24.01.2014, 07:23
28. Die Filmindustrie pennt

Da wird lieber jahrelang mit hohem finanziellen Aufwand Stimmungmache nach dem Motto "Raubkopierer sind Verbrecher" betrieben, anstatt dem Verbraucher legale Angebote zu unterbreiten, die technisch und inhaltlich auf der Höhe der Zeit sind. Ich möchte zeitlich flexibel selbst entscheiden können wann ich welchen Film in welcher Qualität schauen möchte. Die aktuellen VoD Angebote sind zum großen Teil zu alt, undifferenziert und langweilig. Leider entspricht die Verwertungsreihenfolge dem Stand von vor 30 oder 40 Jahren. Bitte aufwachen liebe Filmindustrie, endlich an die Arbeit gehen und den großen Zeigefinger einfahren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3