Forum: Netzwelt
Videostreaming im Vergleich: Wo man mehr Netflix bekommt
DPA

Eine Website zeigt, wie unterschiedlich das Netflix-Programm in verschiedenen Ländern aussieht. Sogar in der Karibik gibt es mehr Videos als in Deutschland.

Seite 1 von 3
a.weishaupt 26.01.2016, 22:44
1. Genau das ist leider das Problem

Die unselige Unterteilung in Regionen und Länder macht das Angebot in solchen Fällen bei uns leider schnell uninteressant, vor allem dann, wenn man nichts mit "synchronisierten" Fassungen anfangen kann. Deren Qualität war nur bis vor etwa 20 Jahren mit Einschränkungen auszuhalten. Hier wäre eigentlich der Gesetzgeber gefordert, die Unterhaltungswirtschaft in die Schranken zu weisen und untertitelten O-Ton zu fordern. Immerhin gab es in den 80ern sogar Fördergelder fürs TV-Kabel - weil es Zweikanalton möglich machte (der dann sowieso nur für Stereo genutzt wurde). Dann verringerte sich vielleicht auch die Vermüllung meiner Muttersprache durch schlechtes "Synchrondeutsch", das so von sich aus niemand sprechen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derpif 26.01.2016, 23:12
2.

Bedeutet das ich kann mit einem deutschen Acount nicht das US Angebot nutzen (dafür hätte ich ganz klar Verständnis), oder kann ich das US Angebot gar nicht erst buchen? Wen sollte es denn bitte warum stören wenn ich das US Angebot nutze solange ich dafür reglär zahle? Als erwachsener Mensch benötige ich keinen Jugendschutz, an unterschiedlichen Vorgaben für die Altersfreigaben sollte es doch hoffentlich nicht scheitern. Das hiesige eingeschränkte Angebot zu nutzen, als lang man keinen gesteigerten Wert auf eine meist versaubeutelte Synchro legt, wäre schlichtweg dumm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naeggha 26.01.2016, 23:18
3. als netflix kunde

vermisse ich in letzter Zeit bei immer mehr Filmen den englischen Untertitel. Ich gucke doch auf englisch um mein eigenes Sprachniveau zu erhöhen. Was soll ich da mit dem deutschen Untertitel bei englischer Sprachausgabe???
Ansonsten bin ich großer Fan, auch wenn das Angebot woanders offenbar größer ist. VoD passt mir einfach gut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
##1984## 26.01.2016, 23:21
4. Geosperren

Leider sieht es auch im innereuropäischen Vergleich schlecht aus. Denn Digital-Kommisar Oettinger redet zwar gern vom single european market, ist aber nicht willens oder zu schwach ihn durchzusetzen. Doch das was sein sollte und irgendwann kommen wird kann man dank smartDNS oder VPN schon heute haben. Sogar global. Ein Netflix Abo ohne lohnt sich wahrlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fred.feuerstein 26.01.2016, 23:32
5.

jaja ganz toll, und vor zwei Wochen hiess's noch, VPN ist poehse.... erst ueber das eine meckern, und dann ueber's andere. Wie toll ist denn das ? zum Thema: das Problem ist nicht-existent - es gibt genug VPN Anbieter. Dankeschoen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfistone 27.01.2016, 00:32
6. Die sollen die Synchro vergessen

und auf die Originalversion mit Untertiteln setzen. Das traut sich niemand, aber wenn man das konsequent anbieten würde, würden das sicher mit der Zeit immer mehr Menschen nutzen. ich selbst hätte auch nicht gedacht, dass mir das gefällt, aber als eine Freundin mich zweimal in OmU-Filme mitgenommen hat, habe ich auch erkannt, dass das einfach besser als die oftmals dürftige Synchro ist, bei der die Stimmen gar nicht so richtig zu den Mundbewegungen passen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naklar261 27.01.2016, 01:00
7. hm...

ich mag Netflix, wobei viele Filme echt Schrott sind...ich glaube aber das es moeglich ist sich ueber Umwege in andere Netflix Laender einzuwaehlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arbol01 27.01.2016, 01:42
8. Das bestätigt,

warum ich meinen Account nach kurzer Zeit wieder gekündigt habe. Man "muß" ja eine Basis an Filmen eigeben, um wenigstens passable Vorschläge zu bekommen. In der Regel war das so, das die von mir gesuchten Filme gar nicht als Treffer gefunden wurden. Das was mir angeboten wurde, entsprach nicht dem, was ich mir ansehen wollte.

Was die Synchronisation in die deutsche Sprache betrifft, so würde ich gar nich unbedingt darauf bestehen. Zum Beispiel 'The big bang theory' (habe ich sowieso auf DVD's) sehe ich mir im Original an, weil das besser ist. Vorhin habe ich im uNoGS gesehen, das "I'm singign in the rain" in deutscher Synchronisation vorhanden ist. Das ist eine reine Katastrophe. Nicht, weil die sprachliche Umsetzung so schrecklich wäre (die ist sogar sehr gut gemacht). Nein, weil man meinte, die Lieder auch ins Deutsche übersetzen zu müssen. Das ist grauenhaft. Als letztes Positivbeispiel für Originalsprache, möchte ich noch "The usual suspects" (habe ich auch auf DVD) ins Feld führen. So wie 'Kobayashi' im Original spricht, das kann keine deutsche Synchronisation hinbekommen.

Mich würden gerade ältere englische, und auch deutsche, Filme interessieren. Von mir aus im englischen Original. Das gleiche erlebe ich übrigens auch bei den DVDs. "London belongs to me" mit Alastair Sim? Fehlanzeige. "Innocents in Paris" in deutsch oder in englisch (ohne spanische Untertitelung)? Fehlanzeige. "The boys out" mit James Garner? Fehlanzeige. Die Aufzählung lässt sich noch eine ganze Zeit weiterführen.

Die öffentlich-Rechtlichen Sender sind fast noch schlimmer. Da vermodern wunderbare Fernsehspiele und großartige Hörspiele in den Archiven der Sendeanstalten. Ganz selten, das mal so etwas wie "Das gesammelte Schweigen des Dr. Murke" oder "Die Firma Hesselbach" vermarktet wird. Wo bleibt "Zwei Tote im Sender" (ZDF).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pseikomania 27.01.2016, 07:22
9. Zugang?

Die Frage die sich jetzt natürluch stellt ist: wie kann ich mich als Kunde in das Angebot anderer ?änder einloggen? Oder ist dies verboten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3