Forum: Netzwelt
Virtual-Reality-Spiel von Valve: Das ist das neue "Half-Life"
Valve Corporation

Wenige Shooter-Reihen haben so eine Strahlkraft wie "Half-Life": Jetzt hat Hersteller Valve einen neuen Titel aus dem zugehörigen Science-Fiction-Universum vorgestellt. Zum Spielen braucht man ein VR-Headset.

Seite 1 von 3
moriar 22.11.2019, 00:23
1. Dieses Spiel

kann VR wirklich pushen. Ein toller Zug von Valve Besitzer von Indexhardware das Spiel zu schenken und zudem es für alle HMDs zu öffnen. Und es wird einen Level-Editor geben.

Btw. ein sehr guter Bericht über VR ohne Falschaussagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
static_noise 22.11.2019, 06:12
2.

Wichtig: Gegenwärtige Annahme ist, nicht nur VR ist nötig, sondern VR am PC! Nach aktuellem Informationsstand werden VR Systeme für Konsolen NICHT unterstützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loki_loker 22.11.2019, 07:24
3.

"Zum Spielen braucht man ein VR-Headset."
Und leider auch zwingend STEAM, was bei mir dazu geführt hat, auf HL2 zu verzichten. Nö, nix für mich ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tm62 22.11.2019, 07:36
4. Falsche Angabe im Text

Der Retro-Test erschien 2010, nicht 2017.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
disklord 22.11.2019, 09:50
5. Your loss

Zitat von loki_loker
"Zum Spielen braucht man ein VR-Headset." Und leider auch zwingend STEAM, was bei mir dazu geführt hat, auf HL2 zu verzichten. Nö, nix für mich ...
Nur weil das Spiel exklusiv im Steam-store erhältlich sein wird, bedeutet es noch nicht, daß man auch Steam zum Spielen benötigt. Im Gegensatz zu anderen Diensten, die einem auch mal den Kampagnenfortschritt verweigern, wenn während des Spiels sich die DSL-Verbindung resettet hat und man eine neue IP zugeweisen bekam, liessen sich die mit Steam heruntergeladenen Spiele wunderbar auch spielen, wenn Steam nicht gleichzeitig lief (Mit wenigen Ausnahmen, wo die Steam-Kontakte zum Matchmaking benutzt werden). Dann wird einem auch praktischerweise die Entscheidung abgenommen, ob man seine Spielstände in die Steam-Cloud laden möchte.

Also einfach mal abwarten, ob man im März das Spiel nicht einfach bei Steam herunterladen kann und danach auch offline/offsteam spielen kann.

PS: Schön das sie anscheinend auch ohne Win10, o365, Origin, etc. auskommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frodosix 22.11.2019, 10:04
6. Sehnlichst erwarteter dritter Teil

Auf der einen Seite kann ich Valve verstehen, weshalb das Spiel VR exklusiv entwickelt wurde. Schließlich sind sie neben Oculus einer der größten Vorreiter der Heim-VR Entwicklung und natürlich soll in dem Bereich auch mal ein wenig Gummi auf die Straße kommen.
Andererseits werden damit weiterhin die Fans verprellt, die sich ein "normales" Half Life wünschen und ich persönlich rede da nicht mal von Half Life 3. Für mich ist es bis heute ein riesiger Schlag ins Gesicht, dass Valve bis heute nicht die ursprünglich versprochene Episode 3 geliefert hat und die Geschichte nach dem Cliffhanger am Ende von Episode 2 unvollendet in der Luft hängt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echobravo 22.11.2019, 10:19
7. Alyx

Was, nur am High-End PC? Was, nur mit schweineteurer Zusatzhardware? Die wahrscheinlich nach 2 Jahren nicht mehr supported wird, weil es dann die v1.1 gibt? So einfach lass ich micht nicht auspressen, wird das Spiel halt nicht gekauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
locke27 22.11.2019, 15:08
8. ein ähnliches gefühlschaos

wie bei der Ankündigung, letztes jahr, ein neues diablo kommt raus. kurz danach: es wird mobile!
vor ca. 2 jahren: es kommt ein neues c&c. aber mobile! letztes jahr die ankündigung eines neuen fallout. aber multiplayer only. und jetzt der mist. als gamer ist man schon echt gebeutelt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Glyon 22.11.2019, 16:21
9. half Life 3 wird nie kommen

Half Life 3 wird niemals können da man niemals die Erwartungen erfüllen könnte die sich über die Jahre angesammelt haben. In der gaming Szene ist es mittlerweile ein running Gag. Half Life hat zwei Mal Computerspiele-Geschichte geschrieben, also erwartet jeder dass Teil 3 das auch tun wird. Zudem hat Valve gar keinen Grund es zu entwickeln wenn man mit Steam quasie ein Monopol auf den PC Spielemarkt hat (ja da wird gerade dran gerüttelt aber Steam ist und bleibt Marktführer)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3