Forum: Netzwelt
Virtual-Reality-Spiele: Der Magen muss mitspielen
DPA

Virtuelle Realität soll den Spielemarkt revolutionieren - und die Unterhaltungsbranche gleich mit. Auf der Kölner Gamescom können Besucher die neue Spieltechnik ausprobieren - und müssen hoffen, dass ihnen dabei nicht schlecht wird.

Seite 2 von 2
cor 05.08.2015, 17:39
10. Nicht immer von sich auf andere schliessen

Zitat von DougStamper
Glaube sie mir, ich kenne den typischen Gamer.
Glauben Sie mir, den kennen Sie nicht. Sie schliessen von sich auf andere.

Der Grossteil der Core-Gamer spielt heute in der Tat rein virtuell über Teamspeak etc. mit seinen Freunden und für die ist Oculus und Co. sehr interessant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Negira 05.08.2015, 17:59
11.

ich bezweifle dass diese Tricks gegen die Übelkeit helfen. Mir wird es bei den heutigen Shootern auf dem normalen Bildschirm schon schlecht (durch das wackeln des Raums). Soweit ich weiß kommt das daher, dass Bild und Körpergefühl nicht übereinstimmen.
Kann mir momentan keine Lösung vorstellen Sollte sie eine finden wäre ich dankbar. Dann würde ich vielleicht wenigstens beim Autofahren nicht mehr kotzen ^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sototh 06.08.2015, 02:59
12. Virtuelle Nase

Irgendwo im Netz habe ich aufgeschnappt, dass mit einer eingeblendeten virtuellen Nase eine Simulator-Übelkeit größtenteils vermieden werden kann.

Diese Pixelnase ist genau wie die echte sichtbar und wird mit der Zeit vom Gehirn ausgeblendet. Sie wirkt dann aber immer noch als "optischer Anker".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandalfderdumme 06.08.2015, 06:24
13. standards

Die Möglichkeiten sind unzureichend erklärt, es bietet weitaus mehr als nur in einem Computerspiel um sich zu schauen. Ich besitze so eine Kiste mit dem Note4 drin, es sind weniger die Spiele, die Spaß machen, viel schöner ist es, Konzerte und Filme als Betrachter "vor Ort" zu erleben. 3D ist es dabei eher nebenbei noch extra.
Das kommt, die Hersteller müssen einzig die Einsatzmöglichkeiten ihrer Produkte so offen gestalten wie möglich. Nur fürs Spielen werden sich das eher wenige Leute kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptiker81 06.08.2015, 08:07
14.

Zitat von ianmcduff
Ich denke die Occulus wird insebondere eine neue SParte wieder aufleben lassen. Und zwar die Spielhallen.
Und dann sind wir wieder bei dem Problem, dass der Zugang zu Spielhallen in Deutschland erst ab 18 erlaubt ist. Selbst, wenn eine komplette Etage nur mit Vogelflugsimulatoren voll stehen würden. Wirklich schade... :(

Was ist eigentlich aus dem großen Spielhallenprojekt in Berlin geworden, bei dem man Eintritt zahlen sollte und dann so viel spielen konnte, wie man wollte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
icke0816 06.08.2015, 10:22
15. Übel...

wird einem auch bei zu viel Alkohol und trotzdem trinken viele bis zur Besinnungslosigkeit :)
Ich denke, das es in jedem Fall besser wird als das 3D Phänomen auf dem TV. Immerhin fliegen heute schon sehr viele Leute mit FPV Modellen und ko***** dabei nicht auf ihre Schuhe :)
Sicher wird es einige Menschen geben, die es nicht so gut vertragen, aber sie werden ja nicht dazu gezwungen ;)
Ich werde in jedem Fall so eine Brille kaufen um sie zu testen. Kostet ja weniger als ein Monitor zum Gamen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whocaresbutyou 06.08.2015, 17:01
16. First Person View

Zitat von icke0816
... Immerhin fliegen heute schon sehr viele Leute mit FPV Modellen und ko***** dabei nicht auf ihre Schuhe :) ...
Das dürfte zum Teil auch daran liegen, dass FPV-Systeme keine virtuelle Umgebung abbilden, die dem Hirn vorzugaukeln versucht, es handele sich um die Realität.

Sie betrachten dabei eine mehr oder weniger detaillierte 2D-Aufnahme auf EINEM Bildschirm (respektive das gleiche Bild auf zwei Bildschirmen). Das Bild hat eine sichtbare Begrenzung, keine Tiefeninformation, folgt nicht dem Blick...

... und es bewegt sich in der Regel nicht ruckartig (oder zumindest nicht sehr oft... )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
binismus 15.08.2015, 13:44
17. Virtual-Reality-Spiele

Wer mit dem ganz "normalen" Leben und sehen nicht zurecht kommt der braucht ganz dringen eine Virtual-Reality-Brille.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2