Forum: Netzwelt
Vollformatkamera Sony Alpha 7: Kein Spiegel, kleines Gehäuse und ein Riesensensor
Sony

Dieser Fotoapparat wird den Kameramarkt aufmischen: Sonys neue Digitalkamera Alpha 7 hat einen Sensor im Kleinbildformat eingebaut. Diese Technik war bislang Profikameras vorbehalten - nun senkt das Unternehmen die Preise deutlich.

Seite 2 von 9
kein_gut_mensch 16.10.2013, 17:24
10. Aha

Zitat von bernhard29
Nur Leute die wirklich keine Ahnung von diesen Dingen haben, wuerden sich eine Sony camera kaufen. Mit fehlerhaften Kleber hat Sony seine Fotosensoren bei Film und fotocameras so verklebt dass sie sich genau nach 2 Jahren lösten. Minolta welche ebenfalls von Sony beliefert wurden ist anschließend vom Markt verschwunden. Von Sony gab es weder Ersatz noch Reparatur.
Typisch Internet. Ich kenne einen der kennt einen dem ist das Telefonbuch hingefallen und jetzt hats ne Eselsecke. Der holt sich nie mehr was von der Post bei der doofen Qualität. Echt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
razer 16.10.2013, 17:29
11.

Zitat von doenzdorf
Der grosse Vorteil der spiegellosen Konstruktion ist der schnellere, bessere Autofokus beim Filmen. Bei Spiegelreflexcams muss man mit den schlechteren Kontrast-AF arbeiten, da der reguläre AF wegen des hochgeklappten Spiegels nicht verwendet werden kann.
Das stimmt natürlich, ist m.M. nach aber in den meisten Fällen uninteressant, weil wer "ernsthaft" Filmen möchte macht dies nicht mit einer DSLR, sondern mit einer "richtigen" Filmkamera. Schnelle kleine Filme, ohne Anspruch, kann man schon sehr gut mit einer sehr viel günstigeren Kompaktkamera oder mit dem Handy machen.

Die Alpha 7 stellt schon wegen des, im Vergleich zu den meisten sehr guten APS-C-Sensor-System- oder DSLR-Kameras, sehr hohen Preises überhaupt keine, wie auch immer geartete, Wende da. Man nehme nur mal den Preisvergleich zur Nikon D600, sogenannter Vollformatsensor. Es spricht auch nichts dafür das die Sony Alpha 7 auf die Dauer nun wesentlich günstiger als die D600 wird, von den erforderlichen auf das Sensorformat abgestimmten Objektiven mal ganz zu schweigen.

Sonst für Fotografen mit dem entsprechenden "Kleingeld", die vielleicht sogar die begrenzten Vorteile des größeren Sensorformates nutzen, eine interessante kompakte Alternative zur DSLR, da muß man aber noch entsprechend aufwendige Tests abwarten oder selbst testen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muc_tomi 16.10.2013, 17:40
12. Die Tabelle finde ich einseitig

Warum bringt Spiegel nicht die Canon 6D anstatt der 5D M3? Im Vollformat Segment um 1500€ gibt es eben Canon 6D, Nikon 600D uns d eben die Sony 7D .... sozusagen der low-cost Einstieg ins VF. Übrigens wären dann die Features wie WLAN ... bei Canon 6D auch enthalten .... Vielleicht wird ja die Tabelle noch etwas upgedated ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 16.10.2013, 17:41
13.

Zitat von mulhollanddriver
...und auch bereits bei Systemkameras mit Wechselobjektiven ein Problem ist: Große Bildsensoren in kleinen Kameras bringen kaum Vorteile, aber einen großen Konflikt mit sich. Möchte man die Balance zwischen Gehäuse und Objektiv halten, muß das Objektiv klein sein. Dadurch hat man eine schlechte Lichtstärke. Möchte man ein lichtstarkes Zoomobjektiv, muß man es so groß wie bei Spiegelreflexkameras bauen,
Wenn ich das richtig verstanden habe können die Objektive durchaus ein wenig kleiner gebaut werden, da das Objektiv näher am Sensor ist. Aber prinzipiell haben Sie nicht Unrecht, bei lichstarken Zoomobjektiven ist das Handling ungewohnt.
Geht man aber von der breiten Masse der Käufer aus ist es ein richtiger Schritt von Sony, die kaufen die Kamera mit einem "Suppenzoom" und sind fertig damit.
Mit Festbrennweiten kann ich mir die Sony auch gut vorstellen
:-)

Zitat von mulhollanddriver
was zu einem erheblichen Ungleichgewicht führt und geradezu lächerlich ist. Deshalb sollte man kleine Kameras immer mit kleinen Sensoren und kleinen Objektiven ausstatten, denke ich. Selbst "normale" Spiegelreflexkameragehäuse sind mir zu klein. Ich arbeite bevorzugt mit größeren Gehäusen der Sorte D4 oder 1D Mark IV. Da stimmt das Verhältnis zwischen Gehäuse und Objektiven, und ich habe genug Fläche zum Anfassen.
Was die größe und Handling angeht sind die Menschen verschieden. Mir ist die D4 viel zu groß und auch zu schwer.
Insofern: Ein Lob auf die Vielfalt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woeschelterjong 16.10.2013, 18:17
14. gute Erfahrungen mit Sony- Kameras

Ich fotografiere seit mehr als 10 Jahre mit Sony, und das, ohne ein einziges Problem!
Also Sony-Käufer nicht vorschnell aburteilen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emporda 16.10.2013, 18:22
15. Was für ein Schwachsinn

Meine Videocam leistet 20 Megapixel, macht Fotos und/oder HD-Videos je nach Wahl und ist viel viel kleiner und vor allem billiger

Seit wann lohnt sich so eine Entwicklung für einige Dutzend Freaks

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritisches 16.10.2013, 18:22
16.

Zitat von sysop
Dieser Fotoapparat wird den Kameramarkt aufmischen: Sonys neue Digitalkamera Alpha 7 hat einen Sensor im Kleinbildformat eingebaut. Diese Technik war bislang Profikameras vorbehalten - nun senkt das Unternehmen die Preise deutlich.
Diese Kamera wird den Markt NICHT aufmischen. So ein Quatsch. Es mag eine tolle Kamera sein, meine Objektive passen trotzdem nicht.

Und die vieler anderer Anwender auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritisches 16.10.2013, 18:23
17.

Zitat von doenzdorf
Der grosse Vorteil der spiegellosen Konstruktion ist der schnellere, bessere Autofokus beim Filmen. Bei Spiegelreflexcams muss man mit den schlechteren Kontrast-AF arbeiten, da der reguläre AF wegen des hochgeklappten Spiegels nicht verwendet werden kann.
Das ist nicht mehr richtig! Es gibt bei optischen DSLR schon längst den auf dem Bildsensor verbauten Phasen-AF

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mulhollanddriver 16.10.2013, 18:35
18. Das ist nicht neu.

Zitat von belinea12345
Sony hat ein System mit feststehendem, teiltransparentem Spiegel entwickelt (z.b. in der alpha 57 verbaut)....
Panasonic und Olympus machen das schon seit zehn Jahren oder so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mulhollanddriver 16.10.2013, 18:41
19.

Zitat von razer
Das stimmt natürlich, ist m.M. nach aber in den meisten Fällen uninteressant, weil wer "ernsthaft" Filmen möchte macht dies nicht mit einer DSLR, sondern mit einer "richtigen" Filmkamera.
Professionelle Musikvideos werden schon lange mit Spiegelreflexkameras gedreht, schon die erste Canon 5D war sehr beliebt dafür. Die aktuelle Nikon D4 setzt Maßstäbe in der Bildqualität und läßt viele "richtige" Filmkameras alt ausshene. Die Bedienung ist natürlich eine andere Sache...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9