Forum: Netzwelt
VW-Skandal: Lügen und lügen lassen
Corbis

VW hat Autos das Lügen beigebracht. Die Software, die Abgastests überlisten konnte, ist der Vorbote einer neuen Zeit: In Zukunft werden uns Computer immer öfter täuschen, erste Kostproben gibt es schon jetzt.

Seite 1 von 19
kategorien 25.09.2015, 11:28
1. Vorsicht vor Analogien

Software lügt nicht, so wenig wie ein Hammer oder ein Stuhl lügt. Software ist insofern für Manipulationen genau so anfällig wie eine Plakatwand. Dass Software so komplex sein kann, dass sie selbst Eingeweihte nicht mehr überblicken, heißt nicht, dass die Auswertung der Ergebnisse der Software ein Problem darstellt -- andernfalls wären wir nie imstande auf Naturgesetze zu reagieren, die wir kaum oder nicht verstehen.

Beitrag melden
Leser222 25.09.2015, 11:28
2. Computer täuschen nicht

Der Mensch täuscht und benützt zu diesem Zweck u.a. Computer.

Selbst wenn ein Bot selbständig mit Menschen kommuniziert (automatisierte Callcenter), ist das immer noch der Programmierer der da spricht und nicht der Computer.

Beitrag melden
2cv 25.09.2015, 11:29
3. Leider....

....killt die "Industrie 4.0" sich mit diesen Methodiken ihren eigenen Business Case. Und damit ist eine der Todsünden, nämlich Gier, auch in ihrer digitalen Form genau so präsent wie vor zweitausend Jahren. Es hat sich nichts geändert...!

Beitrag melden
axel_roland 25.09.2015, 11:31
4. Warum ist dieser Beitrag ein Top-Beitrag?

Der von Sascha Lobo gestern war ERHEBLICH besser.

Beitrag melden
albert schulz 25.09.2015, 11:31
5. total normal

Es soll auch Preßerzeugnisse geben, die nur ganz selten und aus Versehen wahrheitsgemäß berichten. Normalerweise erfährt man nur das, was man erfahren soll.

Beitrag melden
hermi16 25.09.2015, 11:32
6. merke

eine Software luegt nicht, es ist der Mensch der dahinter steht

Beitrag melden
condor99 25.09.2015, 11:32
7. ... In Zukunft werden uns Computer immer öfter täuschen ..

Hat irgendjemand etwas anderes erwartet / behauptet?
Haben die einen "freien Willen"?
OMG

Beitrag melden
ChristianStöcker 25.09.2015, 11:34
8. Täuschen

@Leser222 ich vermute, dass Sie den Text nicht gelesen haben, zumindest nicht ganz. Aber Sie haben natürlich recht.

Beitrag melden
w.diverso 25.09.2015, 11:36
9.

Der Herr Stöcker schreibt scheinbar sehr gerne. Anders kann ich mir den Artikel nicht erklären. Bin schon auf eine Betrachtung gespannt, in der philosophiert wird, ob der Stein den wer wem nachwirft der Böse ist, oder der Werfer.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!