Forum: Netzwelt
Wahlen in Sachsen und Brandenburg: Auf die CDU mit Gebrüll
Sebastian Kahnert/dpa

Mit einem Trick könnten Linke verhindern, dass die AfD in Sachsen und Brandenburg triumphiert, glaubt Sascha Lobo. Im Podcast stellt er die Frage, ob der brandenburgische AfD-Spitzenkandidat ein Nazi ist.

Seite 1 von 3
MisterD 01.09.2019, 12:07
1. Sorry...

aber es ist nun wirklich nicht die Aufgabe der Linken, der CDU unter die Arme zu greifen. Der CDU, welche Die Linke bis heute als SED-Kader bezeichnet. Das soll die CDU mal schön selbst hinkriegen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ned divine 01.09.2019, 12:12
2. Wer ist denn bitte Sascha Lobo?

Keiner möchte seine weltfremde und wenig realitätserfahrene linksradikale Meinung hören.
Die kann er bitte gern seinem Friseur, der 7hm die lustigen Irokesenschnitte verpasst, debattieren.
Was weiß er denn von den Sorgen und Nöte der Menschen, um die es hier geht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phantasierender... 01.09.2019, 12:21
3. ich bin auch weis Gott kein AFD Wähler, aber

warum werden jetzt schon AFD Spitzenkandidaten als Nazis hingestellt. das geht mir dann doch deutlich zu weit und wirft die Frage auf: was mit solchen Äußerungen erreicht werden soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kelcht 01.09.2019, 12:35
4. Lobos Unionstrick bzw. über die Union reden, Tabula rasa bei der SPD

wenn ich sage die Union ist schlecht z.B. penetrante Steuersenkungspolitik bei nicht gegebener Sparsamkeit, absolute Sturheit bei Harzt4, würde ich nicht aus Inbrunst sagen jawohl die SPD oder die Grünen macht das in allen Belangen besser. Ne ich würde sagen die SPD macht das in vielen Bereichen genauso schlecht. Die Union kann ich doch nur angreifen wenn die nach rechts gerutschte SPD wieder nach links rutscht. Auch werde ich als ehemaliger Hartz4 Empfänger bzw. Mensch mit Handycap von rechtsextremen aus der SPD offen wie Sarrazin attackiert das traut sich nicht einmal die Union oder die AfD. Die SPD taugt für mich nicht einmal als kleineres Übel weil ich mich nicht gerne beleidigen lasse, aber lieber SPD als Grün wählen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kimbali24 01.09.2019, 12:40
5. Kein eindeutiges Links Rechts mehr

Im Westen war es bis 1989 einfach zu wählen. Links war die SPD (damals stand für den kleinen Mann). Hatte man gegen die Kommunisten, dann wählte man die Union. Die wirtschaftliche denken Menschen FDP.
Aber spätestens seit Schröter ist das endgültig vorbei. Damals kam Die Linke Problem für die SPD. Und heute ist AfD , das was Linke für die SPD war, ein Problem für die CDU. Und die Grünen als Alternative zu sehen?

ich habe mein Schwierigkeiten die meisten Parteien inhaltlich zu unterscheiden .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kelcht 01.09.2019, 12:41
6.

Zitat von ned divine
Keiner möchte seine weltfremde und wenig realitätserfahrene linksradikale Meinung hören. Die kann er bitte gern seinem Friseur, der 7hm die lustigen Irokesenschnitte verpasst, debattieren. Was weiß er denn von den Sorgen und Nöte der Menschen, um die es hier geht?
naja mich interessierts dann doch, Buch vorbestellt entweder zum selber lesen oder als Geschenk. Wobei ich den Podcast wesentlich spannender finde wenn ich selber Kommentare dazu geschrieben habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Xicht123 01.09.2019, 12:42
7. @ned divine

"Keiner möchte seine weltfremde und wenig realitätserfahrene linksradikale Meinung"

Was an der Meinung ist denn radikal? Für euch Rechte ist doch alles radikal was nicht in eure Filterblase passt. Dabei habt ihr Angst vor der Realität...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TomTheViking 01.09.2019, 12:57
8. Nein ist er nicht Herr Lobo

Herr Kalbitz ist kein Nationalsozialist in Ihrem Sinne.

National und sozial zu denken sollte aber schon noch erlaubt sein.

Ganz nebenbei ist die AFD derzeit die einzige Partei Deutschlands welche konsequent die liberale westliche Demokratie und Lebenskultur aufrecht erhalten möchte. Welche die direkte Demokratie nach schweizer Vorbild nicht nur stärken, sondern erstmalig in diesem Land zum Durchbruch verhelfen will.

Herr Lobo, haben Sie Angst vor der Demokratie? Haben Sie Angst vor der Gleichberechtigung von Mann und Frau? Vielleicht sind Sie ja in einem westlichen Bundesland geboren, da hat man es offensichtlich eben nicht so sehr damit und möchte die islamische Lebensweise, Kultur und Gerichtsbarkeit zur Grundlage werden lassen, welche der oben genannten Fordereungen der AFD diametral entgegenstehen.
Und nein - der Islam gehört nicht nach Deutschland wie schon Helmut Schmidt, Herr Sarrazin Herr Buschkowski und viele viele andere Politiker klar erkannten und sich klar dazu ausgedrückt haben, seit Jahren schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rigoh 01.09.2019, 13:00
9. Fragen ohne Antworten

Wenn sich S Lobo die Frage stellt muss es erlaubt sein auch bei anderen Parteien Fragen zu stellen. Sind Teile der Linken(ehemalige SED Genossen) nicht in Wirklichkeit Kommunisten? Bei Forderungen, bezüglich von Enteignungen, stellt sich wirklich dir Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3