Forum: Netzwelt
Was wurde aus Blackberry?: Erst Mail, dann Fail
AP

Die kanadischen Tastatur-Smartphones waren Statussymbol und Technologie-Vorreiter. Wie konnten sie zum Nischenprodukt werden?

Seite 1 von 3
Nonvaio01 30.09.2018, 13:00
1. ich musste mal so ein teil haben

aus beruflichen gruenden. Da gab es smartphones schon lange. Die teile waren einfach nur auf office mails zugeschnitten, und somit nicht mehr zeitgemaess.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chronoc 30.09.2018, 13:33
2. BlackberryOS - Der unverdiente Verlierer

Schnell, stabil, logisch. Ich mochte BBOS 10 sehr. Ich hatte erst ein BBClassic und dann ein BBPassport. Ich liebe die Tastaturen dieser Smartphones, die stabile, schwere Bauart. Aber das Betriebssystem übertrifft Android problemlos. Systemhänger, Abstürze, Geschwindigkeitseinbrüche waren mit unbekannt. So ähnlich erging es mir auch mit WindowsPhone. Dann verschwand BB als Smartphonehersteller und BBOS 10 wurde nicht mehr aktualisiert. Nun sitze ich hier und tippe diesen Text auf einem BBKeyOne. Die Tastatur ist weiterhin genial....aber das dreckige, instabile Android geht mir auf den Keks. Da hilft es mir auch nicht, abertausende, oft sinnfreie Apps installieren zu können. Das Herz des BB ist tot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hektor2 30.09.2018, 13:35
3. Schade

Sehr bedauerlich, ich mag bis heute tatsächlich die Tastatur lieber. Aber BB hat sich eben bei der Software gnadenlos abhängen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kritik 30.09.2018, 13:49
4.

Zitat von hektor2
Sehr bedauerlich, ich mag bis heute tatsächlich die Tastatur lieber.
Wann immer es möglich ist (d.h. ohne daß andere gestört werden) diktiere ich mittlerweile meine Texte. Ich verfasse mehr als die Hälfte meiner Texte per Spracheingabe. Die Geschwindigkeit ist unschlagbar, und die Qualität der Spracherkennung ist mittlerweile beeindruckend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CobCom 30.09.2018, 14:02
5. Meinen Bold würde ich jederzeit wieder nehmen...

Hatte den Bold dienstlich. Kompakte, angenehme Form, langer Standby, gute Benachrichtigungen. Da die Firmenpolicy Privatnutzung unpraktikabel macht, sind und waren mir Apps & Co. egal.
Privat bin ich eh auf die Notes gepolt, weil ich die Möglichkeiten des Stylus liebe.
Jetzt wurde mir ein iPhone SE aufgenötigt. Im Vergleich jämmerlicher Standby, mit dem fizzelig kleinen Screen kann bei guten Augen Mails gerade noch lesen (mein Kollege z.B. nicht mehr), präzise tippen fällt mit der Buchstabengröße komplett flach (bessere Tastatur fällt weg wegen App-Policy) und ob bei Abwesenheit etc. Mail oder Anrufe reingekommen sind, sieht man nur, wenn man es in die Hand nimmt und öffnet.
Ein Spielzeug, nicht mehr. Mit der Produktivität des BB nicht zu vergleichen. Einziger "Vorteil": die firmeneigene App für Mails ist derart schlecht bei der Synchronisierung, dass man ziemlich frei entscheiden kann, ob und wann einen lästige Mails erreicht haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brathering 30.09.2018, 15:05
6. Der Erfolg von BBOS verleitete Google dazu

das Betriebssystem zu kopieren, nämlich für das geplante Android. Erst als Apple 2007 das iPhone vorstellte machte Google einen 180 Grad Schwenk und implementierte die Touchbedienung in Android.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sequester 30.09.2018, 15:12
7. Blackberry

Ich habe meinen ersten BlackBerry 2003 bekommen. Unschlagbar. Beste Email Maschine und Standby war super. Privat habe ich dann die Geräte mit OS10 genutzt. Problem war allerdings, dass keine Apps vorhanden waren.

Mittlerweile muss ich dienstlich ein iPhone nutzen, privat Galaxy Note(s) mit der BlackBerry Software drauf. Kostet pro Jahr 12 Euro, aber allein die Unified Inbox ist mir das Geld wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vistalasvegas 30.09.2018, 15:41
8. @CobCom

Wenn die Schrift in der emails zu klein ist, wieso stellst du die Größe nicht einfach um???

Einstellungen - Anzeige & Helligkeit - Text Größe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vistalasvegas 30.09.2018, 15:43
9.

Hatte auch einige Blackberry. Der Bold 9700 war der Beste. Zumindest wenn man nur emails und Telefon benötigt hat.
Heute bin ich bei einem iPhone X gelandet. Insgesamt ist das Gerät mittlerweile besser, viel besser, weil ich auch viele andere Dinge damit von Unterwegs aus machen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3