Forum: Netzwelt
WeChat-App: Chinas Zensoren löschen ohne Warnung
DPA

Mehr als 800 Millionen Menschen nutzen WeChat für Unterhaltungen und Einkäufe. Jetzt löschen chinesischen Behörden Nachrichten, die politisch unliebsame Wörter enthalten, ohne Vorwarnung.

Seite 1 von 3
Alder 02.12.2016, 11:16
1. Kommt mir bekannt vor.

In manchen Medien werden unliebsame Kommentare einfach unterdrückt, ist auch eine Form der Zensur. Das sollte sich jeder Zensor, der angeblich nur auf die Nettiquette achten soll, hinter seine Ohren schreiben. Die Absicht solcher Handlungsweise ist wohl jedem klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kapnix 02.12.2016, 11:27
2.

Zitat von Alder
In manchen Medien werden unliebsame Kommentare einfach unterdrückt, ist auch eine Form der Zensur. Das sollte sich jeder Zensor, der angeblich nur auf die Nettiquette achten soll, hinter seine Ohren schreiben. Die Absicht solcher Handlungsweise ist wohl jedem klar.
Es gibt in diesem Zusammenhang nur eine Form der Zensur, die staatliche. Die Absicht Ihres Beitrages ist im übrigen auch sonnenklar wie Kloßbrühe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfurtbeat 02.12.2016, 11:35
3. super ...

super ... bei uns wird aktuell nur mitgelesen bin gespannt wann auch bei uns angefangen wird Nachrichten zu löschen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polltroll 02.12.2016, 12:08
4. Doppelmoral

Schlimm, dass es diese Art der Zensur in China gibt. Konsequenterweise müsste man den Messenger außerhalb von China boykottieren oder blocken. Dass FB so offen mit den chinesischen Behörden kooperieren will um in den Markt zu gelangen ist wirklich widerlich! Hierzulande schaffen die es nicht mal rechtsstaatliche gesetzte Regeln zum Verhalten im öffentlichen Raum auf der eigenen Plattform durchzusetzen. Statt dessen werden sinnlose, willkürliche Regeln durchgesetzt die von niemandem mit gesunden Menschenverstand nachvollziehbar sind. Es muss also erst die Drohung des Ausschluss vom hiesigen Markt kommen. Dann wird alles möglich sein! Aber die deutsche Politik gefällt sich als Bittsteller ggü. der Wirtschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaueralsschlau 02.12.2016, 12:22
5. @ Adler

Da mein letzter Beitrag nicht zugelassen ("zensiert wurde"), versuche ich es jetzt etwas höflicher: Was geht einem Menschen wie Ihnen durch den Kopf wenn er so etwas wie Sie schreibt? Wie oft muss Ihnen noch der Unterschied von Meinungsfreiheit/ Zensur und diesem Forum als Teil der Medien erklärt werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlheinz-hesse 02.12.2016, 12:55
6. Habe Ihre Beiträge

Zitat von Alder
In manchen Medien werden unliebsame Kommentare einfach unterdrückt, ist auch eine Form der Zensur. Das sollte sich jeder Zensor, der angeblich nur auf die Nettiquette achten soll, hinter seine Ohren schreiben. Die Absicht solcher Handlungsweise ist wohl jedem klar.
noch nicht gelesen. Häh kann ich ja auch nicht. Kann mir aber vorstellen, was für Hetze und rechte Sprüche in diesen enthalten waren.
Aber den Unterschied zwischen Zensur und Ausländerfeindlichen Sprüchen klopfen kennen Sie schon? Vielleicht haben Sie ja auch nur beleidigt. Es sit schon ein Unterschied ob ein staatl. Behörde Beiträge streicht, oder die Redaktion die Form und Anstand waren möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thoscha 02.12.2016, 14:13
7. That's the chinese way.

Oh, wow! Und was soll uns das jetzt sagen? Das die Regierung Chinas wie immer alles daran setzt die Massen zu unterdrücken, in dem spezielle Filter integriert werden?! Das ist und war nicht Neues noch wird's das jemals sein.
Die Partei wird immer so handeln, solange sie existiert - keine Frage. Und was das Fatzenbook betrifft, ich arbeite seit über 20 Jahren in der IT und kenne dieses FB seit den anfängen bzw. habe sie beobachtet. Ich hatte niemals einen Account bei diesem Verein, never ever! Selbst als ich beruflich 2 Jahre in den Staaten war, hatte ich kein Bedürfnis dem beizutreten. Zudem nutzt ich ein Steinzeit -Handy - kein Smartfon! Dafür habe ich beruflich natürlich einen Notebook - ohne Win10 sowie div. SGI Rechner die ich nutze. Aber die laufen mit einem
Unix - Derivat. Comprende? C'est la vie, mehr muss nicht sein. Warum? Ich glaube diese Frage kann wohl jeder vernünftig denkende Mensch selbst beantworten! Ich sag nur 1984 !! Brave New World. Bye.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberleerer 02.12.2016, 14:19
8.

Ein wichtiger Grund ist der Kapitalismus mit dem Profitstreben.
Als das Internet zum Massenmarkt wurde, haben sich immer mehr propriätere Programme etabliert.
Es gibt für jeden Zweck offene Schnittstellen und Protokolle, Verschlüsselungen. Aber ausgerechnet WeChat etc. setzt sich durch.

Sogar Facebook (WhatsApp) und Google verschlüsselt, allerdings auch nur, damit nicht andere Provider die geldwerten Informationen abfischen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 02.12.2016, 14:39
9.

Zitat von karlheinz-hesse
noch nicht gelesen. Häh kann ich ja auch nicht. Kann mir aber vorstellen, was für Hetze und rechte Sprüche in diesen enthalten waren. Aber den Unterschied zwischen Zensur und Ausländerfeindlichen Sprüchen klopfen kennen Sie schon? Vielleicht haben Sie ja auch nur beleidigt. Es sit schon ein Unterschied ob ein staatl. Behörde Beiträge streicht, oder die Redaktion die Form und Anstand waren möchte.
Ohne auch nur einen Beitrag von dem Mitforisten gelesen zu haben finde ich Ihren Beitrag schon als recht dreist.

Ich kann Ihnen versichern dass 'rechts' oder 'ausländerfeindlich' nicht unbedingt notwendig sind um einen Beitrag verschwinden zu lassen. Es wurden auch von mir schon völlig sachliche Beiträge ohne jeden politischen Inhalt nicht veröffentlicht.

Keine Ahnung warum - vlt. handelt es sich dabei auch einfach um eine Methode redundante Beiträge zu entfernen oder die Diskussion ausgewogen zu halten ... ist mir ehrlich gesagt auch egal. Das Sie allerdings einfach jemandem unterstellen dass er rechte Hetze verbreitet ohne nach eigenem Bekunden seine Beiträge gelesen zu haben ... das ist albern, ehrlich.

Wie auch immer - wenn FB diese Funktionalität einbaut können wir darauf warten dass sie auch eingesetzt wird und dann ganz sicher auch in nicht all zu ferner Zukunft in Europa. Bin gespannt ob sich dann alle Demokraten gemeinsam aufregen oder ob wir das zu erwartende 'Ja aber meine Meinung darf nicht zensiert werden, die der anderen schon' Theater kriegen und jeder getrennt untergeht.

Die nächsten 5 Jahre werden spannend, fein :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3