Forum: Netzwelt
Wechsel des Mobilfunkanbieters: Rufnummern-Mitnahme dürfte billiger werden
Westend61/ imago images

Wer den Mobilfunkprovider wechselt, aber seine Telefonnummer behalten will, muss dafür oft 25 Euro zahlen. In Zukunft könnte sich das ändern, deutet die Bundesnetzagentur an.

Seite 1 von 3
Besserwissser 30.09.2019, 15:57
1. Klingt zwar toll

Aber wenn am Ende nichts mehr verdient werden darf beim Mobilfunk (alles Flatrate etc) dann werden zuerst die dort arbeitenden Mitarbeiter weiter in low-cost Länder verlagert...

Oder kann die Netzagentur auch Festlegen das staatliche Leistungen in Zukunft nur 3.68 kosten , z.B.einen neuer Reisepass/Ausweis, nicht? Komisch das wird immer teurer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rechtschreibprüfer_der 30.09.2019, 16:09
2.

Zitat von Besserwissser
Aber wenn am Ende nichts mehr verdient werden darf beim Mobilfunk (alles Flatrate etc) dann werden zuerst die dort arbeitenden Mitarbeiter weiter in low-cost Länder verlagert... Oder kann die Netzagentur auch Festlegen das staatliche Leistungen in Zukunft nur 3.68 kosten , z.B.einen neuer Reisepass/Ausweis, nicht? Komisch das wird immer teurer...
Geld wird über die Masse per 24-Monatsvertrag verdient und mit Albernheiten wie Datenautomatik ect. Die Flatrate muss nur teuer genug sein, siehe D1.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mourkis 30.09.2019, 16:09
3. Juckts wirkl. wen?

Also wenn ich die letzten Jahre gewechselt bin, hat der neue Anbieter immer sehr begierig die Rufnummerübernahmekosten gezahlt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 30.09.2019, 16:15
4.

Diese 25 Euro werden doch i.d.R. vom neuen Anbieter bei einem Wechsel übernommen. Diese Änderung spart lediglich den Anbietern Geld, den Kunden eher nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freier.Buerger 30.09.2019, 16:34
5.

Ich werde MEINE Rufnummer nicht mehr hergeben. Jede Telefongesellschaft kann mir und meiner Rufnummer den passenden Vertrag anbieten. Ich wechsel auch nicht den Namen, wenn ich in eine andere Stadt ziehe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 30.09.2019, 16:44
6. Es wird langsam wieder teurer.

Zitat von Rechtschreibprüfer_der
Geld wird über die Masse per 24-Monatsvertrag verdient und mit Albernheiten wie Datenautomatik ect. Die Flatrate muss nur teuer genug sein, siehe D1.
Oder wie bei Aldi, die Paket Auswahl kostet 12,99 Euro. Noch einmalig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MixMax_14 30.09.2019, 17:22
7. ..die Rufnummer gehört mir..

..und ist schon mehrfach durch Portionierung und anders lautenden Beträgen bezahlt worden. Ich kann nun gar-nicht nachvollziehen warum bei einem Anbieter-wechsel ich für die "Mitnahme" meiner Nummer bezahlen soll..? Wenn ich meinen Energieversorger wechsele muss ich ja auch keinen Neuen Stromzähler einbauen lassen oder gar bezahlen. Die Bundes Netz Agentur sollte sich dies mal zu eigen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MixMax_14 30.09.2019, 17:23
8. ..die Rufnummer gehört mir..

..und ist schon mehrfach durch Portionierung und anders lautenden Beträgen bezahlt worden. Ich kann nun gar-nicht nachvollziehen warum bei einem Anbieter-wechsel ich für die "Mitnahme" meiner Nummer bezahlen soll..? Wenn ich meinen Energieversorger wechsele muss ich ja auch keinen Neuen Stromzähler einbauen lassen oder gar bezahlen. Die Bundes Netz Agentur sollte sich dies mal zu eigen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
login37 30.09.2019, 17:26
9. Dem Irrsinn ein Ende

Wenn man z.B. von Lidl Connect zu Vodafone gewechselt ist, wurden 25 EUR fällig. Dabei ist Lidl Connect auch eine Vodafone-Marke. Und wenn jetzt die Schlaumeier kommen und erzählen, dass Lidl Connect nur das Netz von Vodafone nutzt: falsch. Vodafone nutzt die Marke "Lidl Connect". Im Impressum von Lidl Connect heißt es glasklar "Anbieterkennzeichnung gem. § 5 TMG
LIDL Connect ist ein Angebot der Vodafone GmbH. Leistungserbringer und Vertragspartner der LIDL Connect Mobilfunkdienstleistungen ist ausschließlich die Vodafone GmbH. Verantwortlich für die redaktionellen Inhalte ist die Vodafone GmbH."

Man ist also von der Vodafone GmbH zur Vodafone GmbH gewechselt. Trotzdem wurden 25 Euro für die Rufnummermitnahme von Vodafone zu Vodafone fällig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3