Forum: Netzwelt
Weitergabe von Nutzerdaten: Datenschützer droht Facebook-Partnern mit Strafgeld

Immer mehr Websites binden den "Gefällt mir"-Button von Facebook ein - jetzt rücken sie ins Visier von Schleswig-Holsteins Datenschützer: Thilo Weichert verlangt von den Betreibern, dass sie bis Ende September die Weitergabe von Nutzerdaten einstellen. Sonst drohen Bußgelder bis zu 50.000 Euro.

Seite 2 von 8
vernonhopkins 19.08.2011, 15:08
10. klasse...

Zitat von no_panic
Wer oder was ist Facebook und um welche Buttons geht es?
Das ist der mit Abstand beste Kommentar heute!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
talon 818 19.08.2011, 15:09
11. Datenschutz-Deutschland

Spinnen die Deutschen? Nirgendwo sonst auf der Welt wird so ein Theater über so etwas gemacht. Hat die Politik nichts Besseres zu tun? Liegt es an der älter werdenden Gesellschaft, dass neue Entwicklungen mit einer solchen Ablehnung praktisch immer "begrüßt" werden.

Kein Wunder, dass ein Google oder Facebook nie aus Deutschland stammen könnte. Wir schützen unsere Daten mit einer solchen Angst, dass wir uns von der modernen Welt verabschieden.

Anderswo gibt es Spotify, Netflix, keine You-Tube-GEMA-Blackouts, Zune-Pass. Aber hier steht immer irgendein Amt und sagt nein! - die deutsche Bevölkerung soll das nicht bekommen.

Willkommen im neuen Tal der Ahnungslosen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bildungselite 19.08.2011, 15:11
12. Bitte sehr!

Zitat von Geziefer
Hätten Sie vielleicht einen Download-Link für dieses Browser-Plug-In? Dank im voraus.
https://addons.mozilla.org/de/firefo...cebookblocker/

http://babelstudios.se/defacer/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toi_ 19.08.2011, 15:12
13.

Wer den Button nicht will hat durch minimale Eigeninitiative doch locker die Möglichkeit, den Button oder sogar alles von Facebook aus seinem Browser zu verbannen. Google hilft.
Aber wer so paranoid ist nutzt bestimmt auch kein Google.. ist ja mindestens genau so böse wie Facebook, die alte "Datenkrake".

Mal ehrlich... als wenn wir in Deutschland keine wichtigeren Probleme hätten als irgendwelche Buttons. Wenn der gute Herr wüsste, was die meisten Werbe-Banner so alles im Hintergrund anstellen.... er würde wahrscheinlich nie wieder das Internet nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erhan24 19.08.2011, 15:13
14. Köstlich

Zitat von no_panic
Wer oder was ist Facebook und um welche Buttons geht es?
Köstlich :D Aber ich gehe mal auf die Frage ein, was mit den Buttons getan werden kann. Man muss nicht mal auf den Gefällt mir Knopf drücken, es reicht schon überhaupt auf der Seite zu sein. Facebook hat ja seine Cookie bereits bei den meisten gespeichert. Somit weiß Facebook auf welchen Seite sie surfen. Desweiteren werden natürlich auch die Referrer "zu Marketingzwecken" :D ausgewertet. Wer bei diesem Spiel nicht mitmachen will sollte sich a) folgendes Plugin für seinen jeweiligen Browser installieren https://chrome.google.com/webstore/d...pofdpjiopbbhdl

Genannt FacebookBlocker. Es funktioniert immerhin.
In der Zukunft wird diese Möglichkeit nicht mehr Clientseitig durchgeführt, sondern Serverseitig. Das heißt, dass der Server oder das Webskript ein zusätzliches Facebookskript einbindet, welches Serverseitig sich mit Facebook oder desgleichen verbindet und dann Daten wie IP und UserClient an Facebook schickt. Dadurch hat man am Ende effektiv die selbe Information, wenn man für FB und normales surfen den selben Browser und die selbe IP hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mannilli 19.08.2011, 15:22
15. .

Zitat von sysop
Immer mehr Websites binden den "Gefällt mir"-Button von Facebook ein - jetzt rücken sie ins Visier von Schleswig-Holsteins Datenschützer: Thilo Weichert verlangt von den Betreibern, dass sie bis Ende September die Weitergabe von Nutzerdaten einstellen. Sonst drohen Bußgelder bis zu 50.000 Euro.
gefällt mir ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter78 19.08.2011, 15:22
16. Und das...

Zitat von sysop
verlangt von den Betreibern, dass sie bis Ende September die Weitergabe von Nutzerdaten einstellen. Sonst drohen Bußgelder bis zu 50.000 Euro.
... Verbraucher -äh- schutzministerium macht ein Gesetz, welches ihnen nach der dritten Weitergabe den Zugang zum Internet abklemmt :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demut 19.08.2011, 15:26
17. Ich finde es persönlich

mega ätzend, wenn bei jedem mit öffentlichem Geld finanzierten Fernsehsender dicke Facebook Schleichwerbung vertreten ist.

Wenn man es über den Datenschutz gleich ganz verbieten kann, gut so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 19.08.2011, 15:37
18. Geht doch!

Zitat von Schinkenfisch
(und andere) Einfach facebook.com und fbcdn.net in die Filterliste eintragen und schon sind Sie den Mist los.
Danke für den Tipp!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Muddern 19.08.2011, 15:37
19. Gern.

Zitat von Geziefer
Hätten Sie vielleicht einen Download-Link für dieses Browser-Plug-In? Dank im voraus.
https://addons.mozilla.org/de/firefo.../adblock-plus/

Dann EasyList und EasyList Deutsch "abonnieren".
"Gefällt mir"-Buttons sind danach eine aussterbende Spezies, und selbst auf Farcebook sind die externen Werbeeinblendungen (Groupon etc.) verschwunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8