Forum: Netzwelt
Weltmacht Google - wie gefährlich ist der Internet-Gigant?

Google strebt auf vielen Gebieten nach vorn. Das marktführende Suchportal hat sich längst als innovatives, aber auch datenhungriges Unternehmen profiliert. Das führte zu heftiger Kritik und Warnungen. Ihre Meinung: Wie gefährlich ist der Internet-Gigant?

Seite 146 von 228
mekrico 15.08.2010, 14:07
1450.

Im Prinzip finde ich Street View ganz nett, aber halte es auch für ein mögliches Betätigungsfeld für Denunzianten.
Befürworter von SV werden sicherlich nicht abstreiten das es durchaus möglich ist gefakte Bilder per Tag an das Haus des ungeliebten Nachbarn zu heften. Auch könnte ich je nach Gusto meinem gehassten Vermieter gefakte Bilder seines Hauses mit einer Frau in Burka oder ein Glatzkopf mit Springerstiefeln in den Garten pflanzen. Dank Photoshop verpasse dem spiessigen Arbeitskollegen Reizwäsche und tag es an sein Haus.

Beitrag melden
hellih 15.08.2010, 14:16
1451. Das hat nichts mit Streetview zu tun

Zitat von mekrico
Befürworter von SV werden sicherlich nicht abstreiten das es durchaus möglich ist gefakte Bilder per Tag an das Haus des ungeliebten Nachbarn zu heften. Auch könnte ich je nach Gusto meinem gehassten Vermieter gefakte Bilder seines Hauses mit einer Frau in Burka oder ein Glatzkopf mit Springerstiefeln in den Garten pflanzen. Dank Photoshop verpasse dem spiessigen Arbeitskollegen Reizwäsche und tag es an sein Haus.
Ach nein, die Bilder werden für Google Earth zugelassen, haben mit SV nichts zu tun. Sie unterliegen den für amerikanische Unternehmen üblichen Regularien.
http://www.panoramio.com/help/polici...eptance_photos

Was Sie da vorschlagen, käme dort nie durch die wirklich vorhandene Zensur oder würde beim 1. Aufreger per Meldeknopf entfernt. Google Earth gibt es seit Jahren, wird auch gerne von öffentlich-rechtlichen Medien genutzt, und niemand hat bisher bemerkt, wie sehr der Dienst missbraucht werden kann?

Sie verwechseln das wohl eher mit "Rotten Neighbor".

Beitrag melden
mekrico 15.08.2010, 14:24
1452.

Zitat von hellih
Ach nein, die Bilder werden für Google Earth zugelassen, haben mit SV nichts zu tun. Sie unterliegen den für amerikanische Unternehmen üblichen Regularien. Was Sie da vorschlagen, käme dort nie durch die wirklich vorhandene Zensur oder würde beim 1. Aufreger per Meldeknopf entfernt. Google Earth gibt es seit Jahren, wird auch gerne von öffentlich-rechtlichen Medien genutzt, und niemand hat bisher bemerkt, wie sehr der Dienst missbraucht werden kann? Sie verwechseln das wohl eher mit "Rotten Neighbor".
So, Sie wollen mir ernsthaft versichern das ich keine gefakten Bilder an der Zensur von Google vorbeischleusen kann?
Entschuldigung, aber Sie sind schon etwas gutgläubig.

Beitrag melden
hellih 15.08.2010, 14:37
1453. Machen Sie's doch und melden hier den Erfolg.

Zitat von mekrico
So, Sie wollen mir ernsthaft versichern das ich keine gefakten Bilder an der Zensur von Google vorbeischleusen kann? Entschuldigung, aber Sie sind schon etwas gutgläubig.
Wenn dann nach 4 - 8 Wochen Ihr Bild auf GE erscheint, bitte hier melden. Mit Geolocation bitte. Denn es ist erst mal nur im höchsten Zoomlevel sichtbar, wenn es keiner anklickt. Mit geballter Kraft des SPON-Forums werden wir's nach oben bringen.

Beitrag melden
Modalverb 15.08.2010, 14:39
1454. Bestimmer versus Magier

Zitat von archelys
Nein, sie können sogar wirkungsvoller unterbunden werden durch finanzielle Abhängigkeit. Anders kann ich mir das grandiose Lügengebäude um 9/11 nicht erklären.
Alleine dass Sie von einem "Lügengebäude" sprechen zeigt, dass Sie sich alternative Informationen eröffnet haben, ganz allgemein gesprochen. Die Frage nach Wahrheit und Lüge lassen wir mal besser beiseite.

Gefährlich sind doch nicht Pluralität und Mehrwertigkeit, sondern die Eindeutigkeit der letztendlichen Interpretation. Und jede Regel, jedes 'lex Google' setzt eine empirische Festlegung voraus, was wann wie genau "wahr" im Sinne dieses Gesetzes ist. Je regulierter wir werden, je weniger Spielraum bleibt zur Vernetzung, Kreativität und Ästhetik.

Jede Regel benötigt Schiedsrichter, und das Ansteigen der Zahl derer, die eine in Relation zu Regularien entsprechende "Wahrheitsfindung" betreiben (Amtspersonen, Juristen, ...) beunruhigt niemanden. Aber wehe, die Operationalisierbarkeit von Information steigt an (Digitalisierung).

Vielleicht liegt das daran, dass viele Menschen "bestimmen" kennen, können und auch noch 'cool' finden führt dazu, dass sie kein Problem mit Gruppenmoral und kollektivierender Normativität haben (Nach Kohlberg die die Moralentwicklungsstufe im Kindergarten).
Sinnvoll mit Datenströmen zu arbeiten, diese zu modifizieren und die Chancen der Weltgestaltung zu erkennen, die die digitale Revolution birgt, das können die wenigsten, und somit wird das als Teufelszeug abgetan. (Sloterdejks auf Freud aufbauende These von den Kränkung durch Maschinen gewinnt an Evidenz, so unsympathisch mir seine Philosophie sonst auch sein mag...)

Beitrag melden
DieAnna 15.08.2010, 14:40
1455. .

Zitat von Modalverb
mir vorenthalten... Frage der Prinzipien...Raubritterverhalten...Pragmatik...
Also was denn jetzt - keine Sau interessiert sich für meine Häuser, Autos, Fenster, Gärten und mich, aber weil Sie es für von der "Pragmatik" (wissen Sie, was Sie da geschrieben haben? Wohl kaum) geboten halten, wollen Sie aus Prinzip wöchentlich auf Ihrem Riesenrad bei meinen Häusern vorbeifahren...? Also interessiert sich doch einer, nämlich Sie.

Zitat von
Raubrittertum deshalb, weil hier Besitzer das Recht herausnehmen, mir, dem legitimen Betrachter jedes Panoramas, diese Blicke zu verbieten.
Ich liege eben lachend unterm Schreibtisch. Danke, you made my day.

Beitrag melden
DieAnna 15.08.2010, 14:43
1456. Ursache und Wirkung, der Zirkelschluss

Zitat von mobileresident
Ausserdem WOLLEN die pixel Leute doch die Aufmerksamkeit? wenn ich mich hinstelle und meine so schuetzenswerten Daten, die niemand hat, erst mal zur Verfuegung stelle um aller Welt zu sagen, schaut her, ICH tue was, so ist das doch wohl mit einem Ruf nach Aufmerksamkeit zu vergleichen, oder? Niergends wuerde auch nur ein Hahn nach Ihrem Haus oder Ihrem so besonderen Auto kraehen, wenn sie sich nicht auf eine Seifenkiste stellen und laut danach rufen wuerden. mr
Ach so ist das. Ich werde ab morgen nur noch nackt ins Flugzeug steigen, damit jeder sehen kann, dass ich keine Bomben oder Waffen zu verbergen habe, in meinen Autos lasse ich den Zündschlüssel stecken, um Diebe nicht anzulocken und meine PIN lautet 0815 und wurde soeben mit Edding auf die EC Karte gemalt. Da tun sich vollkommen revolutionäre Denkansätze auf, danke Ihnen.

Beitrag melden
DieAnna 15.08.2010, 14:45
1457. .

Zitat von mobileresident
Um sich aus der AUSKUNFT (nicht dem Register) loeschen zu lassen, brauchen Sie einen richterlichen Bescheid mit entsprechender Begruendung. mr
Und wenn Sie es noch zehnmal schreiben, es wird dadurch nicht zutreffend. Ich habe keinen "richterlichen Bescheid" (gemeint ist wohl Urteil oder Beschluss, also ein Titel), und habe dennoch eine Auskunftssperre erwirkt. Wie tausende andere Bürgerinnen und Bürger auch.

Beitrag melden
DieAnna 15.08.2010, 14:49
1458. ,

Zitat von hellih
Irgendwie muss Ihnen beim Plädoyer für das Diktat der Mehrheit entfallen sein zu überprüfen, worauf sich die Meinungsbildung ("SV ablehnen") denn bezieht.
Ihnen ist entgangen, worauf sich mein Beitrag bezog. Bislang war das Haupt"argument" der SV-Vergewaltiger (denn sie befürworten es nicht nur für sich selbst, sondern wollen die Gegner gegen deren erklärten Willen zum Mitmachen zwingen), dass nur eine verschwindend geringe Minderheit gegen SV sei.

Das "Diktat der Masse" ist also das "Argument" bzw. die Denkstruktur der SV-Vergewaltiger.

Auf das in diesem Zusammenhang gebrachte "Argument", weshalb man SV nicht lediglich (für sich) befürworten, sondern andere dazu zwingen müsse mitzumachen, (dass weil "alle" sich dem verweigerten, ganz Deutschland verpixelt sein werde), habe ich die Absurdität dieser "Philosophie" aufgezeigt. Nicht mehr und nicht weniger.

Beitrag melden
DieAnna 15.08.2010, 14:53
1459. .

Zitat von mobileresident
Bitte, haben Sie es noetig, sich hier zum Clown zu machen? Gute Vorkenntnisse? Ueber Google Earth?
Schreibt der SchlagerDJ, der sich seine Partykeller über Google SV anschauen will?!

Zitat von
Bitte nennen Sie EINEN organisierten Raubzug welcher nachweislich durch Google Earth geplant und erfolgreich abgeschlossen wurde. Sie brauchen sich nicht auf Deutschland zu beschraenken, gehen Sie ruhig weltweit und schliessen Sie SV ein. mr
Lesen Sie doch einfach heute die FASZ, Mantelteil, letzte Seite. Ein BMW-Autohaus am Niederrhein (hat geklappt) und eins im Münsterland (Täter konnten letztlich geschnappt werden).
http://www.faz.net/IN/INtemplates/faznet/default.asp?tpl=common/zwischenseite.asp&dx2={E969A30F-D3FA-EAF3-DA96-021863DF2792}&rub={88DCADCB-947B-4F22-900E-8CA21CFDE27C}

Beitrag melden
Seite 146 von 228
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!