Forum: Netzwelt
Wer soll der Nachfolger von Gottschalk bei "Wetten, dass..?" werden?

Nach der Rücktrittsankündigung von Thomas Gottschalk als Moderator von "Wetten, dass...? Was denken Sie, wer könnte die Moderation der Show in Zukunft übernehmen?

Seite 1 von 55
unifersahlscheni 13.02.2011, 12:16
1. Ich wäre für...

...Wigald Boning.
Falls Gottschalk wirklich aufhören sollte, Gott behüte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archelys 13.02.2011, 12:23
2. Wet-Mod

Zitat von sysop
Nach der Rücktrittsankündigung von Thomas Gottschalk als Moderator von "Wetten, dass...? Was denken Sie, wer könnte die Moderation der Show in Zukunft übernehmen?
Jemand der gut wetten kann,
vielleicht auch eine Frau,
denn auf's Wetten kommt es an
bei dieser Fernsehschau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
QuixX 13.02.2011, 12:25
3. Wieso überhaupt?

Kann man nicht überlegen, ob die ÖR zukünftig solch flache Formate den Privaten überlassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
si_tacuisses 13.02.2011, 15:14
4. ich schlage den Ratzi vor.

Zitat von sysop
Nach der Rücktrittsankündigung von Thomas Gottschalk als Moderator von "Wetten, dass...? Was denken Sie, wer könnte die Moderation der Show in Zukunft übernehmen?
Dem kann man alles unterjubeln, weil der sowieso nix mehr
schnallt und in seiner Erhabenheit dem ÖRR nur Ehre machen kann.
Circus maximus, fortuna favet fatuis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forenleser 13.02.2011, 15:14
5. Glück

Was hat die Fernsehwelt für ein Glück, das unser Hariboman endlich vom Schirm verschwindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael KaiRo 13.02.2011, 15:22
6. Ich wäre für...

Zitat von QuixX
Kann man nicht überlegen, ob die ÖR zukünftig solch flache Formate den Privaten überlassen?
Mario Barth

... und duck und weg ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mvau 13.02.2011, 15:23
7. Flache Formate

Zitat von QuixX
Kann man nicht überlegen, ob die ÖR zukünftig solch flache Formate den Privaten überlassen?
Mir ist neulich mal durch den Kopf gegangen, was für ein Aufschrei durch die Szene der selbsternannten ÖR-Qualitätswächter ginge, wenn es Dalli Dalli seinerzeit nicht gegeben hätte und jetzt das ZDF mit einem solchen Konzept um die Ecke käme... ;-)
Natürlich könnten die ÖR den Samstag Abend auch mit einer gepflegten Übertragung aus der Scala oder einer Dreifach-Folge Telekolleg füllen. Dann wären wenigstens die seelisch heimatlosen Altakademiker weg von der Straße ...
Im Ernst: "Wetten Dass ...?" ist, wenn die Wetten originell sind, keineswegs so flach, dass es nicht ins ÖR-Portfolio passen würde. Spaß und Unterhaltung müssen und dürfen schließlich auch sein. Die Öffis jetzt in die "Ihr-müsst-in-jeder-Sendesekunde-Bildung-vermitteln"-Ecke zu drängen, wäre der falsche Weg, weil man sie dann zwar politisch korrekt, aber weitgehend irrelevant gemacht hätte. "Wetten Dass ...?" hingegen ist familienkompatible, halbwegs ideenreiche Unterhaltung und damit ein Gegengewicht zu den immer ach so Ultimativen Charts-, Pannen- und Castingshows der Privaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olivetti 13.02.2011, 15:39
8. Wetten dass Raab sie alle schlägt!

"Schlag den Raab" ist heute so revolutionär wie "Wetten dass" vor 20 Jahren. Ähnlich wie bei Gottschalk oder Steve Jobs (moderiert keine Sendung sondern einen Weltkonzern) ist der Erfolg direkt mit der Person Raab verbunden. Durch seinen GrandPrix Coup mit dem NDR hat Raab den öffentlich rechtlichen Ritterschlag erhalten und wäre für mich der ideale Showmaster für eine Samstags Abendshow 2.0 für die ganze Familie: "Wetten dass Raab sie alle schlägt!"

PS: Please no "Wetten dass" mit den Pilawas, Yogeshwars, Geissens oder Jauchs dieser Welt - für die gibt es schon genügend Quizshows, in denen sie ihr Publikum in den Tiefschlaf moderieren können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
El Ackabar 13.02.2011, 15:42
9.

Zitat von sysop
Nach der Rücktrittsankündigung von Thomas Gottschalk als Moderator von "Wetten, dass...? Was denken Sie, wer könnte die Moderation der Show in Zukunft übernehmen?
Egal wer der Nachfolger wird - schon jetzt werden Tastaturen und Stifte angewärmt, um in gnadenlos niederzuschreiben. War damals bei Lippert ja auch nicht anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 55