Forum: Netzwelt
Wer soll der Nachfolger von Gottschalk bei "Wetten, dass..?" werden?

Nach der Rücktrittsankündigung von Thomas Gottschalk als Moderator von "Wetten, dass...? Was denken Sie, wer könnte die Moderation der Show in Zukunft übernehmen?

Seite 7 von 55
dent42 13.02.2011, 17:29
60. re

Zitat von buerger2008
Die Show ist langweilig geworden. Ein selbstverliebter Moderator und "gesättigte" und in der Regel lustlose Gäste, die nur gegen sehr gute Bezahlung in die Kamera lächeln - schliesslich soll ja ein Produkt verkauft werden. Egal, ob neu8es Buch oder Album, Neuer Film oder gottweisswas. Da wird Geld der Steuerzahler verprasst. Um den Verkauf von irgendetwas anzukurbeln, was sonst nicht laufen würde. Jetzt wäre eine gute Gelegenheit, das Konzept anzupassen. Es sollte um die gehen, die die Wette durchführen. Die Show könnte z.B. nach Thema (Sport, Humor, Auto, Handwerk usw.) gestaltet werden. Die Wettpaten wären wirklich vom Fach und Interessierte, die was zu sagen haben, nicht zu verkaufen. Der Mod wird mit jeder Sendung gewechselt, denn er sollte auch zum Thema passen. Nach Möglichkeit alles spontan und improvisiert. Jeder Teilnehmer (Teilnehmer, Gäste und Mod) erhält 3.000 EUR plus 1.000 EUR Spesen. Wäre mal interessant, wer von den sog. Stars da noch wirklich käme oder ob alles nur Lippenbekenntnisse waren, von wegen Nähe zum Volk. Es sollen wieder die zum Zuge kommen und gezeigt werden, die noch was leisten wollen und können. Schwereiche VIPs, die sich den A**** nachtragen lassen, hab ich mittlerweile satt. Um den Moderator und seine Klamotten soll es auch nicht mehr gehen. Das ÖR soll Vernünftiges bieten, denn für den Rest haben wir Privatfernsehen.
Wer entscheidet was vernünftig ist. Sie etwa?
Es heißt außerdem Gebührenzahler, von denen etwa 7 Mio regelmäßig einschalten und Gage bekommen die Stars, meines Wissens, auch nicht - die machen das idR um einen Film, Album, etc. zu promoten und einen Moderator werden Sie für den Preis auch nicht finden, das hat das vielleicht in der DDR funktioniert, hier bestimmt der Markt die Gage.

Zitat von CLuehr
Da isser ja wieder, der Wächter des guten Geschmackes ;-). Nur zur Erinnerung, Vollprogramm bedeutet, für jeden ein Programm zu machen. Dazu zählt auch, Unterhaltung für Leute zu machen, die ein paar Stunden am Samstag abend gemeinsam vor der Glotze verbringen wollen. Das gab es auch schon vor Wetten Dass. Ich erinnere mich immer wieder gerne an Sendungen wie EWG, Auf los gehts los oder das frühe Verstehen Sie Spass.
Da haben Sie recht.

Zitat von Masterskipper
Sehr richtig.Dieser geldgierige Fernsehansager Gottschalk hat doch von der guten und niveauvollen Unterhaltung null Ahnung.Ich persönlich würde entweder für eine Rückkehr von Wolfgang Lippert,der von der Systempresse grundlos niedergeschrieben wurde, oder für Bernd Stelter plädieren.Charm hätte allerdings auch eine Basisdemokratische Aktion wo sich jeder Zuschauer der sich für die Moderation der Sendung geeignet hält.Das alles wäre dann noch besser als dieser Selbstdarsteller und Duzer Gottschalk.
Nicht schlecht, auf soviel Ironie war ich gar nicht vorbereitet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pepito_Sbazzagutti 13.02.2011, 17:30
61. ....

Zitat von Masterskipper
entweder für eine Rückkehr von Wolfgang Lippert
Na, dann lag ich ja mit meinem Jopie-Vorschlag doch nicht so ganz daneben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dent42 13.02.2011, 17:31
62.

Zitat von avollmer
Für eine Live-Sendung dieser Größe braucht man entsprechende Kompetenzen: 1. mehrere Jahre Live-Interviews fürs Radio, 2. Live-Interviews fürs TV mit A-grade Promis, 3. grundständige Schlagfertigkeit ohne Mod-Karten, 4. körperliche Fitness, 5. Familientauglichkeit durch niedrige Zotenquote, etabliertes Auftreten, dialektfreie Aussprache, 6. journalistische Grundausbildung. Dafür können andere Anforderungen unter den Tisch fallen: 1. Geschlecht, nur ein Mensch muss es sein, 2. Bekanntheitsgrad, das ergibt sich mit der Berufung, 3. bisherige Quote, WD...? hat seine eigene Dynamik. Es lassen sich sicherlich noch andere Punkte finden, damit kann man das Anforderungsprofil noch verfeinern. Dann legt man dieses Raster über die Medienschaffenden deutscher Sprache und schaut mal wer noch übrig bleibt. Es kann ja auch wieder ein Migrant sein wie Frank Elstner.
Bitte nicht Elstner, das fleischgewordene Beamtenfernsehen
mit dem Charme einer Litfaßssäule und dem Esprit eines Bertonpfahls.

Wetten, daß? wird nicht abgesetzt, wenn dann macht man einen "relaunch" mit neuem Moderator, Konzept und Bühnenbild

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinung3000 13.02.2011, 17:32
63. Im Fussball kommen doch auch die Cotrainer ran !

Warum lässt man Michelle Hunzicker nicht mal testweise ein oder zwei Sendung moderieren - die Frau wäre durchaus in der Lage mit den internationalen Gästen zu kommunizieren. Etwas, was ich dem Dauergrinser Pilawa nicht zutrauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reflexxion 13.02.2011, 17:32
64. wer soll Nachfolger werden?

Ihrer Umnfrage fehlt die wichtigste Möglichkeit: "Keiner"

Wenn man schon fragt, dann sollte man auch die Möglichkeit "abschaffen" mit anbieten.

Das Fernsehen von 2011 ist ein anderes als das von 1980 oder 1990 - schon 2000 hätte man die nervige Überziehungsshow längst einstellen können.

Noch was: am besten war der erste Showmaster der Sendung Frank Elstner, denn ihm waren die Kandidaten wirklich am wichtigsten, nicht nur als Verbalbekenntnis ohne innere Überzeugung wie es Gottschalk vorbringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
takeo_ischi 13.02.2011, 17:34
65.

Zitat von Phil8010
...aber wenn, fällt mir nur Matthias Opdenhövel ein. Langweilt nicht mit Gameshows und spricht junge Leute an.
Öhm. Dann schauen Sie sich besser mal sein Curriculum Vitae an. Er hat die langweilige Gameshow quasi erfunden.
Selbst Schlag den Raab ist eine Gameshow.
Und er der aalglatt-langweiligste Part dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freesprit 13.02.2011, 17:36
66. Seien Sie konsequent.

Zitat von einzel haft
Mein Favorit ist Dietmar - Commander - Schönherr.
Warum nicht Jopi Heesters?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
takeo_ischi 13.02.2011, 17:37
67.

Zitat von avollmer
Für eine Live-Sendung dieser Größe braucht man entsprechende Kompetenzen: 1. mehrere Jahre Live-Interviews fürs Radio, 2. Live-Interviews fürs TV mit A-grade Promis, 3. grundständige Schlagfertigkeit ohne Mod-Karten, 4. körperliche Fitness, 5. Familientauglichkeit durch niedrige Zotenquote, etabliertes Auftreten, dialektfreie Aussprache, 6. journalistische Grundausbildung. Dafür können andere Anforderungen unter den Tisch fallen: 1. Geschlecht, nur ein Mensch muss es sein, 2. Bekanntheitsgrad, das ergibt sich mit der Berufung, 3. bisherige Quote, WD...? hat seine eigene Dynamik. Es lassen sich sicherlich noch andere Punkte finden, damit kann man das Anforderungsprofil noch verfeinern. Dann legt man dieses Raster über die Medienschaffenden deutscher Sprache und schaut mal wer noch übrig bleibt. Es kann ja auch wieder ein Migrant sein wie Frank Elstner.
Also ich würde mich über Kerkeling und Hunziker freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 13.02.2011, 17:39
68. Mal überlegen...

Kuhlenkampff konnte auch noch Entertainer.
Thoelke lebte als Ex-Nachrichtensprecher (oder war der Sportmoderator gewesen?) von Loriot, konnte aber immerhin Spannungsbögen aufbauen.
Heinz Schenk und Lia Wöhr servierten Äppelwoi.
Rudi C., P. Frankenfeld, P. Alexander und viele andere erfolgreiche Show-Moderatoren waren regelmäßig auch Unterhalter bzw. Entertainer gewesen.

Elstner erst durchbrach niveauvolle Unterhaltung mit dem ihm eigenen Charme eines Wetterfroschs der das Wetter von Morgen herunterspricht.
S. Raab ist uninteressant weil der sich nur grell-kreischend in den Mittelpunkt spielt. Aber immerhin, seine Pro7-Billig-Show weist erstaunlich viele unterhaltende Elemente für ein möglichst großes Publikum auf und die Quoten stimmen.

Also fehlt es im ZDF nicht nur an Ideen die möglichst Alt und Jung samstags vor dem TV fesseln können sondern auch an Entertainern die mehr können als nur dröge vom Blatt abzulesen.

Eine Ausnahme von der mittlerweile herrschenden Dauertristesse käme mir allerdings noch in den Sinn: Das ist dem ZDF zu verdanken das nach dem endlich erfolgten Rückzug von Mumie Gottschalk eine Kultnacht sendete.

Wie wäre es mit Ilja Richter als neuen Moderator? Lange genug war er ja beim ZDF, hat eine berliner Schnauze und kennt sich ebenfalls im Entertainment aus.
Als Show dann ein bunter Mix aus Wetten, Showeinlagen/Sketchen, Rätseln und Wettbewerben. Ein Kessel Buntes eben.

Allerdings dürfte mit neuen Ideen dann das geistige Niveau irgendwelcher Programm-Direktoren im ZDF hoffnungslos überfordert sein.
Man wird also eher Elstner unter lebenslangen Pensions-Berater-Vertrag nehmen und der Ergebnis wird sein: Eine Samstagsabend-Show in einer Tante Ju wo dann die Kandidaten am laufenden Band zu dümmlichen Fragen Purzelbäume schlagen dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
takeo_ischi 13.02.2011, 17:42
69.

Zitat von hannovernews
Aber eine NachfolgerIN, die Andrea Kiewel, sie wäre perfekt für den Job.
Mit der obligatorischen Schleichwerbung würde es dann wenigstens klappen.
Die ist aber zu gerontogeprägt um die Show als Familienereignis fortzuführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 55