Forum: Netzwelt
Werbung auf YouTube: Das Bibi-Business
Youtube/ BibisBeautyPalace

Die Jugend sieht YouTube statt fern. Jetzt berauschen sich Firmen und Werber daran, wie sie Kinder und Jugendliche über die Stars der Videoplattform erreichen. Was dabei alles möglich ist, zeigen YouTuberin Bibi und ihre Millionen Fans.

Seite 1 von 7
abby_thur 09.12.2015, 10:11
1. Sehr gut

Ich finde es sehr gut, dass Bibis Fans ihren duftenden Schaum benutzen.
So kann ich auch schon aus der Entfernung riechen wen ich nicht mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leander_hausmann 09.12.2015, 10:20
2. Zum Glück

...finden das viele Youtuber aber auch user auf Youtube richtig Sch***.
Es gibt einige solcher Influencer, aber auch andere Youtuber, die genau sagen, ob es sich um ein productplacement handelt und warum sie das gemacht haben, bzw. warum sie ganau dieses Angebot für ein productplacement angenommen haben (Pietsmiet sagt zum Beispiel, dass sie das nur mit Spiele machen, die sie i.O finden und nur wenn sie ihre eigene Meinung (also ungeschönt) äussern dürfen).
Viele Leute prangern bibi und co auch für ihr Handeln aun, auch Kollegen auf youtube. Das Word "BibisPlacementBunker" ist mitlerweile ein geflügeltes Wort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_gr 09.12.2015, 10:24
3.

Was hier verschwiegen wird ist, dass diese jungen Konsumlämmer von den Firmen viel viel Geld kassieren. Vergesst dieses Authentizitätsding.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wicked 09.12.2015, 10:26
4. Ich habe letztens bei SPON gelesen...

... dass die Jungen Leute Multimedial übersättigt und gelangweilt sind und deshalb das Abenteuer des Märtyrers bei der IS suchen.

Jetzt versteh ich das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trouby 09.12.2015, 10:27
5.

Krank und gefährlich, für die jugendlichen Follower und langfristig für die Demokratie. Warum gleich waren Schleichwerbung und product placement früher verboten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Humboldt 09.12.2015, 10:32
6. Aha

Im Grunde reden wir hier bei den manipulierten Konsum-Zombies von Fans einer dümmlich dreinguckende und zudem in Wirklichkeit bis ins Mark korrupte Selbstvermarkterin! Und die Werbe-Gurus bei Neckermann & Co klopfen sich ob ihres aktuellen Erfolges selber auf die Schulter....wenn dass nicht der Anfang einer schweren Glaubwürdigkeitskrise von Unternehmen bei seinen - zukünftig dann fehlenden - Kunden sein wird!
Na dann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
G.Weiter 09.12.2015, 10:34
7.

Heiße Luft in Bits & Bytes, wie so vieles, was einem im Internet als relevante Vermarktungsoption vorgegaukelt wird. Hat tatsächlich schon mal jemand auf ein Werbebanner geklickt und was gekauft? Und diejenigen, die solchen YouTube-Stars zuschauen, sind mit Sicherheit nicht die Kaufentscheider zuhause. Aber hey, machen wir eine Blase. Machen wir sie groß. Das hat doch schon öfter funktioniert. Einziger Gewinner dieses redaktionellen Beitrags ist - YouTube.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hbblum 09.12.2015, 10:34
8. Der Traum aller Werber...

...und die Verbrauchschützer schauen in die Röhre!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taste-of-ink 09.12.2015, 10:35
9.

Wenn ich dieses grenzdebile Lächeln von "Bibi" sehen muss.... Jan Böhmermann hat die ganze Thematik in derEier-aus-Stahl Folge zum "Mediakraft" Universum treffend auf den Punkt gebracht. Auf widerlichste Weise werden völlig willenlose und hormongesteuerte Teenies dazu veranlasst, bestimmte Produkte zu erwerben, weil ihnen ein von ihnen als solches wahrgenommenes Idol/"Vorbild" ein bestimmtes Produkte anpreist, dabei aber so feige ist, nicht offen legen zu können, dass sie (oder er) das ganze lediglich aufgrund eines Werbevertrages tut. Stattdessen bringen die es auch noch ernsthaft fertig, von ihrer ach so großen Verantwortung gegenüber ihren Anhängern zu schwadronieren. Und welche Durchsetzungskraft Kinder ihren Eltern gegenüber haben, wenn es um den Erwerb bestimmter Produkte geht, dürfte allgemein bekannt sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7