Forum: Netzwelt
WhatsApp, Threema, Wire: Seehofer will Messengerdienste zum Entschlüsseln zwingen
Wolfram Kastl/DPA

Das Innenministerium plant nach SPIEGEL-Informationen, Anbieter wie WhatsApp, Threema und Telegram zur Kooperation zu zwingen: Sie sollen auf richterliche Anordnung Chats in lesbarer Form an Behörden geben.

Seite 1 von 10
triple-x 24.05.2019, 14:13
1. Oha,

Das dürfte interessant werden, wenn Seehofer Whatsapp in Deutschland abschaltet, weil er einen angeforderten Chat nicht bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urbana3000 24.05.2019, 14:18
2. dann aber fuer alle

Wenn das kommt, soillten automatisch die chats des Innenministers protokolliert und an die entsprechenden Kontrollorgane geliefert werden, da es sich ja um um eine bedeutende Persoenlichkeit in der nationalen Sicherheit handelt... mal sehen, ob Herr Seehofer da mitmacht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 24.05.2019, 14:19
3. Bockiges Kind

Der Herr Minister benimmt sich wie ein bockiges Kind, dass mit dem Fuß aufstampft und "Ich will aber" brüllt. Wie soll ein Provider eine Ende-zu-Ende verschlüsselte Message bitte entschlüsseln? Da hilft auch Zwang und Strafandrohung rein gar nichts, damit macht unser Vollhorsti sich lediglich lächerlich, präsentiert er doch sein Unwissen und das seiner Berater.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
relative_wahrheiten 24.05.2019, 14:26
4. Und Schwuppsdiwupps werde ich

mir ein Kommunikationsprogramm zulegen, wo weder der Fiskus noch irgendwelche andersgearteten Schnüffelbehörden irgendeine Rechtliche Handhabe haben, zur Not dazu auch mit VPN und TOR...
Irgendwann ist ja mal Schluss mit Lustig.
Ich bin diesen Totalüberwachungskram echt Leid.
Bekanntermaßen landen viel zu oft "Normalbürger" ohne Kriminellen Hintergrund bei den Ermittlungsbehörden auf dem Seziertisch und in den Datenbanken.
Ein jetzt Schlecht Gelauntes Schönes Wochenende
wünscht
Relative Wahrheiten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
someoneunreal 24.05.2019, 14:29
5.

Das einzige, was in der Tat abgeschaltet gehört, ist der Unfug, den der Horstiboy jeden Tag aufs neue von sich gibt.
Selbst WENN der Staat das durchsetzen koennte und wuerde - die struntzdumme Beamtenschaft waere nie in der Lage geeignete Schlüsse daraus zu ziehen. Der deutsche Staat ist doch zahnlos. Alle lachen sich schlapp - am lautesten die ganz großen Fische. Unglaublich, die eigene Unfähigkeit derart zu offenbaren, indem man „lesbare“ chszprotokolle und Mitschnitte fordert. Ich schieß mich weg vor lachen! Gestaltet die Arbeitsbedingungen vernünftig, dann kriegt ihr auch gute Leute, die WhatsApp und co mit Leichtigkeit knacken - gibt genug Programmierer im Hause Facebook, die genug von dem Laden haben.

Ich für meinen Teil werde mal beginnen spaßeshalber vermeintlich„relevante“ Inhalte von A nach B zu schicken. Schoen artig so formuliert dass sie viiiiiiel Interpretationsspielraum lassen.
Wenn das BKA irgendwann vor der Tür steht, werde ich die klappspaten ganz laut auslachen. Das wird ein Spaß!

Die Gedanken sind frei, nicht? NOCH sind wir hier nicht bei minority Report, Herr Seehofer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cptlars 24.05.2019, 14:30
6. ich dachte

die Zeit von Stasi und Co ist vorbei. aber was Herr Seehofer hier vorschlägt ist als ob jeder seinen Wohnungsschlüssel bei den Behörden abgeben muss nur damit man mal gucken kann ob sich auch alle richtig aufs Klo setzen. sorry aber geht gar nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
serum_user 24.05.2019, 14:32
7. Datenschutz?

Warum ist Herr Seehofer immer noch im Amt??? Wie kann man so einer Partei noch vertrauen???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dure2000 24.05.2019, 14:33
8. Ich verstehe das richtig?

Das klingt nach: Die Anwendung soll grundsätzlich sicher sein, außer, wir schalten die Sicherheit ab?
Dann würde der Innenminister einen Arbeitsvertrag unterschreiben, in dem steht: Wir zahlen Ihnen 10.000€ im Monat, außer wenn nicht.
Ich will nicht wieder die Kompetenzthematik aufwirblen, aber ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 24.05.2019, 14:34
9.

Kann den digitalen Neandertalern mal jemand erklären was Ende-zu-Ende Verschlüsselung bedeutet?

Wieso eigentlich erst jetzt? Eine solche Verschlüsselung existiert seit Jahrzehnten, z.B. bei E-Mails.

Im Prinzip ließe sich eine Tastatur-App bauen, die Ende zu Ende verschlüsselt. Schlüsselpaare im RL austauschen, eintragen und schon kann jedes Wort verschlüsselt werden....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10