Forum: Netzwelt
WhatsApp-Überwachung: Facebook verklagt israelischen Entwickler von Spionagesoftware
Patrick Sison/AP

Die israelische Firma NSO entwickelt Überwachungssoftware, mit der unter anderem Journalisten und Dissidenten ausspioniert worden sein sollen. Weil die Infektion zeitweilig über WhatsApp erfolgte, klagt Facebook nun.

suferone 30.10.2019, 14:37
1. Hoffentlich!

Das ist tatsächlich mal ein Fall in dem ich Facebook Erfolg wünsche! Inzwischen leben wir in einer Welt in dem jeder jeden überwachen kann. Es ist leider normal geworden das Staaten (auch die BRD und andere Demokratien) ihre Bürger quasi zum gläsernen Menschen gemacht haben. Wir können und werden es teilweise auf Schritt und tritt überwacht. Gingen einst Menschen schon bei Volkszählungen auf die Strasse weil sie keinen Überwachungsstaat wollten Leben wir heute in einer Zeit in dem die Menschen sogar schon freiwillig alles von sich preisgeben. Es ist zur Normalität geworden! Sei es weil es uns inzwischen egal ist oder weil wir Schritt für Schritt ran geführt worden sind, quasi darauf konditioniert! China ist da vielleicht sogar ehrlicher weil sie es mit ihrem Stattlichen Punktesystem ganz offen machen. Schöne neue Welt. Kurzum wünsche ich den Klägern das sie erfolgreich sind aber das wird diese Entwicklung und diese Methoden bestimmt nicht stoppen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LuPy2 30.10.2019, 18:00
2. ich nutze keine sozialen Medien,

habe mein Smartphone abgelegt und nutze ein Tastentelefon. Ich war nie ein Freund von Facebook, doch ist es eine Sauerei, eine APP zu mißbrauchen, um Nutzer auszuspionieren, zu verfolgen und ggf zu töten (haben die Israelis den Sauden bei Kashoggi geholfen?) Ich wünsche, dass Facebook Erfolg haben wird und die israelische Softwarefirma zu Schadensersatz verklagt, der in die Milliarden $ geht, dass sich herausstellt, die israelische Regierung war involviert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jöel L. 31.10.2019, 08:47
3. premiere

Zum ersten Mal bin ich mitfacebook einer Meinung. :-) Dass ich das noch erleben durfte. Ich wünsche viel Erfolg bei der Klage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren