Forum: Netzwelt
WikiLeaks-Gründer: Oberstes Gericht stimmt für Assange-Auslieferung
AP

Entscheidung in letzter Instanz: Der Oberste Gerichtshof Großbritanniens urteilt, dass WikiLeaks-Gründers Julian Assange nach Schweden ausgeliefert werden darf. Schweden verlangt die Auslieferung wegen Vorwürfen der sexuellen Belästigung und Vergewaltigung.

Seite 1 von 25
Arno Nühm 30.05.2012, 10:44
1. Alter Schwede

Zitat von sysop
Schweden verlangt die Auslieferung wegen Vorwürfen der sexuellen Belästigung und Vergewaltigung.
Eine Farce. Und in diesem Unrechtsstaat soll der nächste ESC abgehalten werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Coroner 30.05.2012, 10:45
2. Dies ist die Vorbereitung

um einen Aufrechten zu schlachten - vor unser aller Augen.
Weil er eine Platform bot, Menschenrechts- und Kriegsverbrechen unserer Herrschenden an die Öffentlichkeit zu bringen.

Dies ist ein Kotau der Justiz vor der Macht.
Tony Blair, der für zig-Tausend Tote im Irak-Krieg verantwortlich ist, wird von solch einer Justiz niemals belangt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcaulfield 30.05.2012, 10:47
3. Gut.

Endlich kann Assange die Sache klaeren, anstatt fuer Ewigkeiten unter Hausarrest zu stehen.

Wieso hat Assange eigentlich so eine Angst, dass Schweden ihn an die USA ausliefert?

Grossbritannien hat vor nicht allzulanger Zeit einen eigenen Staatsbuerger an die USA ausgeliefert, weil diese das wegen Computerkriminalitaet verlangt haben.
Das muss man sich mal vor Augen fuehren: ein Land liefert SEINEN EIGENEN Staatsbuerger an die USA aus, obwohl er nach dem Recht in seinem Heimatland kein Verbrechen begangen hat.

Ich waere 1000 mal lieber in Schweden inhaftiert als in Grossbritannien, _dem_ Lakaien der USA in Europa.

Und anstatt sich zu verstecken, kann er die schwedischen Vorwuerfe der promiskuitiven Frauen endlich klaeren (lassen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moderne21 30.05.2012, 10:49
4. Konsequenz

Das waren doch die Werte, für die Assange einstand: Gleichstellung, Umverteilung, Sozialismus ... der neue Mensch. Dass diese Ideologien jetzt in Form einer erfolgreich gender-gemainstreamten schwedischen Justiz auf ihn Anwendung finden, ist ein ironischer Treppenwitz der Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biobanane 30.05.2012, 10:50
5.

Zitat von Arno Nühm
Eine Farce. Und in diesem Unrechtsstaat soll der nächste ESC abgehalten werden...
Ih bitte, Ironie doch zu kennzeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shokaku 30.05.2012, 10:50
6. Hier könnte ein Titel stehen

Zitat von Arno Nühm
Eine Farce. Und in diesem Unrechtsstaat soll der nächste ESC abgehalten werden...
Engelke übernehmen sie!

Zum Thema:
Diese Urteil kommt jetzt nicht so wirklich überraschend, nachdem die beiden anderen Instanzen zu einer ähnlichen Schlussfolgerung gekommen waren. Da hätte man viel Zeit und Geld sparen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chefkoch1 30.05.2012, 10:52
7. ....

Zitat von sysop
Entscheidung in letzter Instanz: Der Oberste Gerichtshof Großbritanniens urteilt, dass WikiLeaks-Gründers Julian Assange nach Schweden ausgeliefert werden darf. Schweden verlangt die Auslieferung wegen Vorwürfen der sexuellen Belästigung und Vergewaltigung.
... nachdem weiterhin Gras über die Sache wächst, wird die baldige Auslieferung Assange in die USA keinen mehr interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mardor 30.05.2012, 10:55
8. Eine Farce...

Zitat von Arno Nühm
Eine Farce. Und in diesem Unrechtsstaat soll der nächste ESC abgehalten werden...
... ist vor allem Ihr unterirdisch dümmlicher Kommentar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamstedt 30.05.2012, 10:56
9. optional

@Arno Nühm

Dieser Unrechtsstaat nennt sich Erde und ist letztendlich nur das, was wir Menschen aus ihm gemacht haben. Traurig, dass es so weit gekommen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25