Forum: Netzwelt
WikiLeaks-Gründer: USA stellen Auslieferungsantrag für Julian Assange
Matt Dunham / AP

Die USA haben nun einen offiziellen Auslieferungsantrag an Großbritannien gestellt. Bisher lag nur der vorläufige Antrag vor. Bei einer Auslieferung drohen dem WikiLeaks-Gründer bis zu 175 Jahre Haft.

Seite 8 von 9
ambulans 12.06.2019, 17:06
70. >schmidt-post (#65, oben),

Zitat von schmidt-post
Sie wollen ernsthaft Carl von Ossietzky mit Assange vergleichen? Nicht wirklich, oder?
ich habe gerade den foristen @schmidt-post danach gefragt, wieso er meint, "julian assange könne nicht (wieso eigentlich?) mit carl von ossietzky verglichen" werden: ich bin natürlich an seiner antwort auf meine (berechtigte) frage interessiert (wenns denn genehm ist) ... dr. ambulans (alle kassen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 12.06.2019, 17:06
71. Der Mann ist von seinem Verhalten, auch

innerhalb der Wikileaks-Organisation, ein übler Gesell.

Eine Auslieferung an die USA würde aber vermutlich nicht zu einem fairen Verfahren führen. Wenn Anklagen wie Landesverrat im Spiel sind, war die Justiz in der Vergangenheit mittelalterlich.

Trump könnte ihn natürlich begnadigen - alleine für die Hilfe in der Endphase des Wahlkampfs.

Dann wären die Dinge wenigstens zurechtgerückt.

Anklage wegen Wahlbeeinflussung war nicht geplant?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albatrosmz 12.06.2019, 17:12
72. Man zweifelt hier an manchen Lesern und Lesebriefe

Hier ist einer Reihe von Leserbriefen die Rede von " in den USA Geheimnisverrat begangen", z.B Sissy.Voß im Beitrag 55. Also nochmal für alle, die es noch nicht verstanden haben! Wenn eine US-Hubschrauberbesatzung aus Spaß, wirklich aus Spaß mit MGs Jagd macht auf Zivilisten und sie wie Kaninchen abknallt, zum Teufel nochmal, dann ist das kein Geheimnisverrat sondern bewundernswerte und oberste Menschenpflicht! Stellt Euch vor, diese aus Spaß ermordeten Zivilisten wären Eure Eltern oder Kinder! In Großbuchstaben, DAS IST KEIN GEHEIMNISVERRAT UND KANN NIE EINER SEIN. Da wird jeder Geheimnisschutz jedes Staates 100% wirkungslos. Nun verstanden? Und wie verwirrt muß schmidt-post im Beitrag 13 sein, wenn er auf einen richtigen Satz, der da lautete, wer einen Skandal aufdeckt, braucht den Schutz von Rechtsstaaten, wenn schmidt-post da fragt, "welchen Skandal?" Schmidt, schlimmer, nicht nur Skandale, sondern Menschenrechtsverbrechen, reihenweise, auch z.B. Abu Ghraib. Und wer auf solche Verbrechen hinweist und von Lesern als langer Arm Moskaus betitelt wird,( von Stereo_MCsBeitrag 40) Entschuldigung, der kann nur zulange in der Sonne gesessen haben. Da fällt es wirklich schwer, die Contenance zu bewahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BellUomo 12.06.2019, 17:12
73. Vergewaltigung?

Kann hier jemand mit echtem Wissen präzisieren, worin die Vergewaltigung in Schweden bestand? Irgendwo habe ich einmal gelesen, dass die Anzeige der Damen aufgrund ungeschützten Verkehrs, für den kein Einverständnis vorgelegen habe, erhoben worden sei und in Schweden dies als Vergewaltigung unter Strafe gestellt sei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmidt-post 12.06.2019, 18:05
74.

Zitat von ambulans
ich habe gerade den foristen @schmidt-post danach gefragt, wieso er meint, "julian assange könne nicht (wieso eigentlich?) mit carl von ossietzky verglichen" werden: ich bin natürlich an seiner antwort auf meine (berechtigte) frage interessiert (wenns denn genehm ist) ... dr. ambulans (alle kassen)
https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_von_Ossietzky
Ich nehme an, das reicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 12.06.2019, 18:20
75. @schmidt-post (#74, oben),

Zitat von schmidt-post
https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_von_Ossietzky Ich nehme an, das reicht.
im ernst - sie meinen (quelle: "wiki"?), das reicht? wohin wird assange - ihrer meinung nach - denn verbracht, wenn diese grenzwertigen "gotteskrieger" von da drüben ihn endlich in ihren fängen haben? guantanamo wahrscheinlich, oder irgendeine andere ihrer verbrecherischen "black sites"irgendwo auf diesem planeten. schlafen sie, lieber forist, nur gut; sie haben sich ihre nacht-ruhe ja "redlich" verdient ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Racer2017 12.06.2019, 19:12
76. Dem US-Regime das Handwerk legen!

Deutschland sollte Snowden und Assange aufnehmen ! Widerlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 12.06.2019, 19:34
77. War klar

Zitat von Stereo_MCs
https://www.handelsblatt.com/technik...dKwwL1bfXP-ap1 Zitat: Der Wikipedia-Mitbegründer Jimmy Wales äußerte sich Ende September 2010 kritisch zu den im Juli 2010 von WikiLeaks veröffentlichten Dokumenten zum Krieg in Afghanistan. Er bemängelte, dass WikiLeaks auf die Schwärzung jeglicher Namen verzichtete, darunter auch die von afghanischen Informanten der westlichen Truppen. Damit werde das Leben unschuldiger Menschen riskiert, warf er WikiLeaks vor. lebenslang unter Folterbedingungen eingesperrte Assange? Es gibt noch nicht mal einen Prozess, geschweige denn Urteil gegen Assange. Und in welchem US Gefängnis wird nochmal genau gefoltert?
Es war klar, dass Sie nicht konkretes zu Schäden durch WikiLeaks beisteuern können.

Aber ansonsten, glauben Sie, die USA haben irgendein Problem mit Folter ? Die Isolationshaft, die Assange dort erwarten würde, wird von der UNO als Folter eingestuft. 23 Stunden je Tag, in einer Zelle, die komplett aus Beton besteht, kein Blick nach außen ermöglicht, keinerlei Kontakt zu anderen Menschen, keinerlei Radio, TV, Bücher. Dagegen ist der Hausarrest bei ihrem Lieblingsfeind, Kindergeburtstag.
Wenn Assange an die USA ausgeliefert wird, bin ich dafür, die Behrensstraße in Berlin, in "Assange Straße" umzubenennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mairhanss 12.06.2019, 19:56
78. Überschrift

Sollte GB Assange an den Unrechtsstaat USA ausliefern, bin ich froh, wenn sie die EU verlassen. Wir brauchen keine Schurkenstaaten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EiligeIntuition 12.06.2019, 20:14
79. Wie groß muss der Selbsthass eines Menschen sein,

Zitat von swiss35
Ich feiere diesen Tag wenn dieser Selbstdarsteller für lange Zeit in den Knast wandert.
der solche mitleidlosen, zutiefst abstoßenden Widerwärtigkeiten absondert.

Es ist fast bedauerlich, dass selbst solche menschenverachtenden Auswürfe auch noch unter die freie Meinungsäußerung fallen.
Aber ich denke, dass Sie ein zutiefst unglücklicher Mensch sein müssen, den niemand leiden mag.

Damit dürften Sie bereits genug gestraft sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 9