Forum: Netzwelt
WikiLeaks-Mitgründer festgenommen: Ecuadors Präsident wirft Assange Spionage vor
Dolores Ochoa/AP

Lenín Moreno sagt, Julian Assange habe in der Londoner Botschaft von Ecuador ein "Zentrum für Spionage" einrichten wollen. Dass es einen Deal mit den USA zum WikiLeaks-Mitgründer gebe, weist er zurück.

Seite 2 von 4
Björn L 15.04.2019, 12:23
10. Schauprozess mit Exempelstatuierung

Wer die Mails von Hillary sichtet versteht warum diese veröffentlicht wurden. Ich hätte das auch gemacht. In den Köpfen der Politiker, Medien uvm wird dieser Zug als Wahlkampfhilfe ausgelegt. Egal wie man es sieht. Die US-Wahl war die Wahl zwischen Pest und Cholera. Letzteres ist weniger heimtückisch. Assange muß man nicht mögen, aber was Wikileaks uns mitzuteilen hatte, hat nichts verändert. Lediglich Verbrechen aller Art wurden genannt, von denen wir niemals erfahren hätte. Auch der hahnebüchende Vorwurf ein russischer Agent zu sein macht keinen Sinn. Wäre dem so wäre die russische Botschaft die komfortablere Adresse. Nebenbei gewährt diese Snowden Asyl. Aber seine Geschichte wird nicht als Agent des Kremels verkauft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Galluss 15.04.2019, 12:28
11. Für schlichte Gemüter: "Die Russen sind schuld".

Zitat von go-west
gegen alle Zuarbeiter von Putin‘s Russland, egal ob es sich um Assange oder Snowden handelt. Wer für solche Regimes arbeitet und gleichzeitig dem Westen schadet, muß ganz klar mit den Konsequenzen konfrontiert werden und dafür bezahlen.
An den aufgedeckten Kriegsverbrechen der USA in Afghanistan und im Irak waren die Russen nicht beteiligt. Ebenso nicht am Belügen der eigenen Bevölkerung (dto. in Deutschland).

Grüsse nach Ossentoll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrPeterlein 15.04.2019, 12:46
12. Pressefreiheit wird mit den Füssen getreten

Ohne WikiLeaks wären diese Verbrechen der USA nicht ans Tageslicht gekommen. Jetzt will die USA unter Trump, den Recht sehr wenig kümmert, mit Hilfe von zwielichtigen Despoten unbedingt Assange in die USA bekommen.
Dort ist es nicht mal ausgeschlossen, dass er die Todesstrafe erhält. Wahnsinn.
Ob Assange jetzt privat ein lieber Kerl ist, oder es private Anklagen (bei weitem keine Verurteilungen) spielt doch dafür keine Rolle.
Klar, Russland springt gerne auf diesen Zug auf um mal jemand anderes an den Pranger zu stellen. Was haben die auch für eine Wahl.
Bisher hat alles gestimmt was WikiLeaks und Co. den USA (und den Verbündeten) in diesem Fall vorgeworfen haben. Gab es für die Verantwortlichen überhaupt irgendeine Konsequenz?
In welcher Welt leben wir mittlerweile wieder, das Verantwortliche die solche Verbrechen veröffentlichen sich nicht mal sicher sein können, durch die USA zu Tode verurteilt zu werden. Oder trotz beendeter Strafe jetzt wieder im Gefängnis zu sitzen und rechtlich höchst umstritten Umständen.
Dieses ist auch Null damit zu relativieren, das Russland und Co. sich auch komplett daneben verhalten.
Sag lieber nicht die Wahrheit über den Westen, sonst lebst du gefährlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
furanku 15.04.2019, 12:54
13. Nunja ...

Wikileaks bezeichnet sich selber (vermutlich Assanges Formulierung) als "Geheimdienst des Volkes" -- soviel dazu, dass Assange sich als Jounalist sieht. Wobei natürlich Assange die Interessen des "Volkes" bestimmt.

Diesmal scheint er sich allerdings ziemlich verzockt zu haben und sitzt nun politisch zwischen allen Stühlen. Natürlich hat auch er Rechte, aber ob er nun das leuchtende Beispiel für investigativen Journalismus und der lupenreine Testfall für die Pressefreiheit ist, wage ich mal, trotz der in Internetforen weit verbreiteten Heldenverehrung, stark zu bezweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kopf-Tisch 15.04.2019, 13:10
14. IWF Kredit über 4.2 Milliarden Dollar für Ecuador

Ausgerechnet am 12.4. hat der IWF einen Kredit über 4.2 Milliarden Dollar an Ecuador genehmigt (https://www.enca.com/business/imf-approves-42bn-loan-ecuador). Zufälle gibt's...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omop 15.04.2019, 13:45
15. Hier scheinen einige US-Trolle unterwegs..

Ich weiss nicht warum man sich über die Veröffentlichung der Clinton-Emails aufregt? So ein Mist gehört aufgedeckt..egal in welchem politischen Lager/Land dies passiert. Dass Moreno auf Druck der USA entsprechend gehandelt ist, liegt auf der Hand und ist nicht weiter überraschend. Erstaunlich ist vielmehr, dass man Assange überhaupt Asyl angeboten hat. Nur Moreno sollte bitte der Weltöffentlichkeit seinen peinlichen Auftritt ersparen, indem er irgendwelche "Gründe" für den Entzug des politischen Asyls auftischt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 15.04.2019, 13:56
16. Na so was

Zitat von Kopf-Tisch
Ausgerechnet am 12.4. hat der IWF einen Kredit über 4.2 Milliarden Dollar an Ecuador genehmigt (https://www.enca.com/business/imf-approves-42bn-loan-ecuador). Zufälle gibt's...
Die USA haben mit 17 % Einlagen am IWF und 16 % Stimmrechten den mit Abstand groessten Anteil aller beteiligten Laender am IWF.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albatrosmz 15.04.2019, 14:12
17. go-west, Beitrag 4, versuchen Sie eine objektive Sicht zu gewinnen

Informieren Sie sich in unseren Medien, wie Wikipedia oder unseren überregionalen Zeitungen über die Vielzahl der Regime Change, CIA-Operationen und Kriege und die dadurch verursachte Millionen Toten nach dem 2. WK durch die USA! Und wenn man Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverbrechen der USA aufdeckt wie Assange, dann ist das Menschenpflicht und keinGeheimnisverrat, da ist Geheimnisverrat kein Delikt mehr, sondern ein wünschenswertes, erforderliches Handeln im Dienst der menschlichen Zivilisation und der Humanität und Menschlichkeit. Was meinen Sie, warum der rein westlich besetzte Internationale Gerichtshof in der Schweiz von den USA nicht anerkannt wird? Belesen Sie sich bitte dazu bei angesehenen deutschen Menschenrechtsexperten und Völkerrechtlern. Das hat mit Rußland erst einmal nichts zu tun. Zuletzt, Sie irren, wenn Sie glauben, die Whistleblower Ellsberg, Snowden oder Assange schaden den USA, nein, sie nutzen auch dem amerikanischen Volk, weil sie die Verbrechen der US-Machtelite dem amerikanischen Volk zeigen.
PS: Lesen Sie in der ZEIT ONLINE vom 30. Juli 2014 den Beitrag "Die Kriegslüge von Tonkin". Ergebnis der US-Lüge: 3 Millionen Tote. Auch SPON veröffentlichte ähnliches.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 15.04.2019, 14:19
18. Operette aus Suedamerika

Mit Chiquita fing es an. Und Die Russen haben gehackt ?! Der Trump hat gewonnen weil Die Hillary so super rueber gekommen ist (Satire anzeigen) mit Ihren Super Delegierten und Dem "Basket of Desplorables" !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thschilling 15.04.2019, 14:19
19. Noam Chomsky: Arrest of Assange Is “Scandalous”

https://www.youtube.com/watch?v=RYdDp4mHDRY&t=19s
Anstatt über Assange's seine Toilettengänge zu berichten sollte man mal das wichtige in den Fokus rücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4