Forum: Netzwelt
"Wolfenstein: Youngblood": Anti-Nazi-Shooter erscheint auch mit Hakenkreuzen
Bethesda

Das nächste große "Wolfenstein"-Spiel wird auch in Deutschland Nazi-Symbole zeigen - zumindest in einer Version. Beim vorherigen Serienteil hatte der Umgang des Herstellers mit dem Thema für Empörung gesorgt.

Seite 2 von 5
M. Vikings 26.06.2019, 20:57
10. Bekommt man die Symbole bei Wolfenstein nicht?

Bei Silent Hunter versorgen die britischén Kaleuns
die Deutschen per Mod mit den entsprechenden Symbolen.
Mit britischer Höflichkeit angekündigt, vor dem Erscheinen des Spiels,
und zwei Tage nach Erscheinen zum Download bereit.
Selbst ich alter Sack hätte das hinbekommen.
Installiert habe ich den nicht aber andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Grauen 26.06.2019, 21:00
11. @casadechrisso Ist Inglourios Basterds ein positives Beispiel?

Zitat von casadechrisso
Im Gegensatz zu den bisherigen Kommentatoren befürworte ich auch als linksgrünversiffter Spieler die Änderung bzgl. der Nazisymbolik. Zuerst einmal positioniert sich Wolfenstein absolut eindeutig auf der Gegnerseite, insofern kann ich keine unterschwellige Sympathie ausmachen. Änderungen in der Vergangenheit wie die genannten Schnitte sind zudem eher peinliche, kaum nachvollziehbare Methoden auf den dt. Markt zu kommen die direkt die - wie gesagt antifaschistische - Erzählung brechen. Ob man insgesamt für oder gegen "Ballerspiele" ist sollte keine Rolle spielen, Computerspiele sind seit Jahrzehnten erwachsen und sollten auch wie erwachsene Medien behandelt werden, Wolfenstein ist hier das Equivalent zu überdrehten Antinazi-Geschichten wie Inglorious Basterds oder Iron Sky im Film, die ebenso ihre Existenzberechtigung haben wie ernsthafte Holocaustfilme und sicher keine Verherrlichung darstellen nur weil sie den Zuschauer nicht zum Weinen bringen. Mögen muss man solche überzeichneten Rachegeschichten deshalb nicht, akzeptieren sollte man sie schon.
So kann man es natürlich auch sehen, wenn man die Verwendung von Nazisymbolen als nicht so bedeutend ansieht und ignoriert, wie es die Wahrnehmung Deutschlands in der Welt beeinflußt, wenn ausgerechnet wir da eine Liberalisierung vornehmen. Aber gerade die Erwähnung von Tarrantinos Kriegsfilm zeigt doch die gefährliche Kehrseite der Medaille: Will den irgendjemand ernsthaft bestreiten, daß Hans Landa (gespielt von Christoph Waltz) ein unheimlich cooler Nazi ist? Wie viele Rechtsradikale sehen den als positives Rollenmodell und nicht als abschreckendes Beispiel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badsachsa37441 26.06.2019, 21:15
12. das Problem was sich hier leider auftut...

Spielt man den Deutschen, dann sind Hakenkreuze verboten. Spielt man den Amerikaner wie beispielsweise in Call of Duty sind die Kreuze mitunter sichtbar und darauf wirds angelegt: Den Nazi zu killen. Es gibt diverse Versionen in unterschiedlichen Ländern und leider wird das im Artikel hier nicht erwähnt. Schade

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kelcht 26.06.2019, 21:41
13.

Es geht ja in Wolfenstein auch darum möglichst viele cool, böse und martialisch dargestellte Bösewichte, jeder mit Hakenkreuz oder NS Symolik versehen, niederzustrecken inklusive Blut, Gedärmen, Äxten in Schädeln usw. das ganze ist nicht unbedingt ein Stilmittel sondern inflationär. Wenn man zutief in den Abgrund schaut blickt irgendetwas zurück. Bei manchen Rennspielen spricht man von einem Autoporno, bei Call of Duty im MP von einer Waffenorgie, bei Wolfenstein ist es eben ein aggressives Spannen und auch ergötzen an der Symbolik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kelcht 26.06.2019, 21:44
14. @M.Vikings

Im Steam Store oder auf Konsole kaum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
poekel 26.06.2019, 21:48
15.

Zitat von Das Grauen
Will den irgendjemand ernsthaft bestreiten, daß Hans Landa (gespielt von Christoph Waltz) ein unheimlich cooler Nazi ist?
Ja, da er im Film eben nicht als überzeugter Nazi dargestellt wird. Er ist die Person des Opportunisten und Mitläufers, der die Verbrechen, die er macht, nicht aus ideologischer Verblendung heraus macht, sondern aus reinem Eigeninteresse. Und er weiß, wie falsch das alles ist. Die Figure des Hans Landa ist vor allem ein Kommentar, dass die Nazis erst aufgrund der ganzen Mitläufer so erfolgreich sein konnten, einen Umstand, den viele andere Filme längst nicht so prägnant gezeigt haben. Das hat der Film großartig gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Horst Scharrn 26.06.2019, 21:55
16.

Ich finde die Diskussion um die Hakenkreuze in Computerspielen mittlerweile einfach nur albern. Wer glaubt denn bitteschön ernsthaft dass durch Hakenkreuze in Spielen jetzt plötzlich irgendwer (Neo)Nazi wird ?
Passiert ja auch nicht wenn Leute Filme mit Hakenkreuzen gucken.
Die Nazis und Hakenkreuze verleihen der Fantasywelt in der Wolfenstein spielt allerdings eine passende Atmosphäre und alleine schon deswegen sind die wichtig für das Spiel.
Und so langsam sollten wir Deutschen auchmal die Hysterie in Verbindung mit Hakenkreuzen sein lassen. Die gehören nunmal zur deutschen Geschichte, ob es einem passt oder nicht.
Von daher sollte es natürlich erlaubt sein diese in Verbindung mit Kunst wie Filmen/Computerspielen zu zeigen.
Und statt immer die Verbotskeule zu schwingen sollte man besser hingehen und den Leuten erklären was der historische Hintergrund ist. Das bringt nämlich einiges mehr als Verbote und einsetzende Schnappatmung beim Anblick irgendwelcher Symbole.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Suzie 26.06.2019, 22:19
17. Eine kleine Anekdote:

Im Spiel ‘Wolfenstein’ von 2009 wurde in der deutschen Version an einer Stelle ein verbotenes Symbol übersehen (vermutlich ein Hakenkreuz). Als dies bekannt wurde hat der Publisher das Spiel in Deutschland unverzüglich vom Markt genommen - mit dem Ergebnis dass die deutsche Version dieses Spiels heutzutage ein begehrtes Sammelobjekt geworden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
The Independent 27.06.2019, 02:52
18.

Zitat von kelcht
Im Steam Store oder auf Konsole kaum.
Doch. Mods können über den Steam-Workshop installiert werden. Ist eine reguläre PC-Version (ohne Steam) aus dem Handel modifizierbar, dann gibt es auf Steam sofort einen Aufschrei, wenn die Steamversion nicht modifizierbar ist. Nicht selten wird der Workshop-Support per Patch auch nachgeliefert, oder ist bereits Teil der Release-Version. Eine Konsolenversion kann man zwar nur mit offiziellen DLCs erweitern, aber wenn unzensierte ausländische Versionen auf der Konsole laufen (was oft der Fall ist), dann kann man eben auch diese auf der heim. Konsole zocken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
The Independent 27.06.2019, 03:10
19.

Zitat von Onkel Drops
und grün blutende Roboter statt Soldaten in Command and Conquer...
Die gab es nur bei "Red Alert", und auch nur, weil die Entwickler die Entwickler ihr Spiel in vorauseilendem Gehorsam selbst zensiert hatten, und nicht etwa weil die BPjS sie auf den Index gesetzt hätte. Die Selbstzenzur erfolgte um eine USK-18-Einstufung zu vermeiden, und weil zu wenige Jahre zuvor die BPjS Spiele für Commodore/Amiga zensiert hatte, über deren vermeintliche Gewaltdarstellung (die in der Pixelsuppe kaum zu erkennen war) man heute (und bereits damals) nur lachen kann (konnte). Die Spiel erhielt eine USK-16-Einstufung, allerdings waren die mit Schauspielern gedrehten Zwischensequenzen so stark geschnitten, dass der Erzählstrang regelrecht verstümmelt wurde. Im Vergleich zu den zensierten Szenen waren Gewaltszenen in Schwarzenegger-Filmen ungleich brutaler. Wer Blut und "brutale" Zwischensequenzen wollte, der musste sich die ab 18 erhältliche Importversion aus den USA (US-Asien-Version) zulegen. Denn die war in D frei verkäuflich, und nicht auf dem Index.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5