Forum: Netzwelt
WWDC 2015: Apples Streamingdienst verschlägt der Konkurrenz die Sprache
DPA

Es kommt wie erwartet, und doch ist die Branche in Aufruhr: Bei der Entwicklerkonferenz WWDC hat Apple seinen neuen Streamingdienst Apple Music angekündigt. Umfang und Art des Angebots dürften der Konkurrenz zu denken geben.

Seite 24 von 28
themistokles 09.06.2015, 18:48
230.

Zitat von stormking
Die Abwesenheit von unkritischer Verehrung ist noch lange kein Haß.
Na dann lesen Sie noch mal den von mit zitierten Foristen und noch einige andere Beiträge hier. Objektive Kritik ist das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 09.06.2015, 18:51
231.

Zitat von ohjeee
Hier gibt es ja ein paar Namen im Forum, die bei jedem (Apple-)Artikel mit uneingeschränkter Begeisterung um die größte Lobeshymne wetteifern.
Na dann mal Butter bei die Fische. Zitieren Sie mal diese "Lobeshymnen" und das "wetteifern".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deegeecee 09.06.2015, 18:56
232.

Zitat von stormking
Solange Sie Abonnent sind. Im Augenblick Ihrer Kündigung sind die runtergeladenen Songs nur noch nutzloser Datenmüll, da garantiert mit DRM versehen. Da können Sie drauf wetten.
Andernfalls würde ich mir überlegen, mal einen Monat "Für-den-Rest-meines-Lebens-Musik-runterlad-Urlaub" zu nehmen ;-)

... Wobei: Das geht ja - wenn man das via Internet zugängliche "Gesamtangebot" betrachtet - jetzt schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nadja_romanowa 09.06.2015, 19:11
233. Tja, da ist wieder das fünf Jahrzehnte alte Problem.

Zitat von MeinIch
So ein Quatsch, Nur die neueren Alben (Best of) sind vorhanden - Keine Yellow Submarine oder a hard day's night et cetera... Klar gibt es Beatles Alben aber eben nur 3 oder so... Meine Fresse
Tja, da ist wieder das fünf Jahrzehnte alte Problem. Beatles? Stones! Alle Platten bei Spotify. Sie haben nur den falschen Musikgeschmack :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sumpremerulerxenu 09.06.2015, 20:08
234.

Radio übers Internet - voll crazy.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf_olafson 09.06.2015, 20:22
235. Verstehe die Aussage nicht

Zitat von appsolator
Aber wie kommt es dann, dass Google mehr Umsätze im mobile Bereich macht wie Apple? Angeblich sollen ja 75 Prozent der mobilen Googleumsätze auf IOS Geräten gemacht werden, obwohl es mehr Android Geräte gibt. Verrückt odder?!
Was heißt, Google mache mehr Umsätze als Apple im mobilen Bereich? Womit genau? Im Bereich Werbung ganz sicher. Da dürfte es auch stimmen, dass auf iOS mehr verdient wird, weil iOS Kunden im Schnitt zahlungsfreudiger sind.

Aber mehr Umsätze im mobilen Bereich insgesamt sicher nicht. Wenn darunter auch Hardwareverkäufe gezählt werden. Der Store von Apple (iTunes/App) sollte auch immer noch profitabler sein als der von Google, obwohl ich da jetzt keine ganz aktuellen Zahlen kenne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olav_olavson 09.06.2015, 21:11
236.

Zitat von tennislehrer
daran so prickelnd und innovativ?
jetzt muss ich mir auch bei der musik keine gedanken mehr machen, freunde fragen welche musik sie hören, in die musik-kneipe gehen oder gar nme oder rs lesen. apple weiss was mir gefallen muss und sucht für mich aus.
(passend zur stimmung und/oder "körperlichen aktivität", wie gestern extra zweideutig betont wurde. aber die daten bleiben selbstverständlich lokal, natürlich! selbstverständlich! sonst würde doch jeden sonntag morgen der bolero gespielt...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 09.06.2015, 21:35
237.

Zitat von MeinIch
aha, außer den 20€ Rundfunkbeitrag quasi kostenlos... Und das man beim Radiosender 24h am Tag ohne Werbung "seine" Musik konsumieren kann ist mir auch neu, aber gerne mehr von Ihren Vergleichen
Die GEZ- Gebühren zahlen sie auch so.
Und davon geht das meiste ins TV Angebot des ÖR.

Für Streamingdienste zahlen sie dann noch oben drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deegeecee 09.06.2015, 21:37
238. Faktencheck

Zitat von deegeecee
Da laufen allenfalls "die Beatles in Hamburg", "die Beatles mit Tony Sheridan" oder "die Polydor-Aufnahmen"... aber nicht das, was die Welt unter "Beatles" versteht!...
Nur, dass das nicht so stehen bleibt: Es gibt offenbar seit 2014 tatsächlich ein paar echte Beatles-Songs - Aufnahmen bis maximal 1963 in nie zuvor gesehener Zusammenstellung. Offenbar lieblos ohne Sinn und Verstand zusammengestellt, ohne "Thank You Girl", "I'll Get You", "This Boy" und die Single-Version von "Love Me Do"... mithin: wertlos... aber immmerhin!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 09.06.2015, 22:01
239.

Zitat von der_durden
Sie haben recht. Ich bin auch noch nie auf die Idee gekommen, unter einen Samsung Artikel gegen ein Samsung Gerät zu wettern. Und selbst wenn, schon gar nicht mit falschen Fakten, Bauchgefühl und Hass-Sabber auf den Lippen.
Die sind da aber genauso häufig vertreten wie hier die Apple-Hasser. Und sie fallen dort regelmäßig mit abstoßenden Überheblichkeit auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 28