Forum: Netzwelt
WWW-Jubiläum: Die erste Website ist wieder online

Wetter, Physik, Bibel und Science-Fiction-Rezensionen: Das waren die Inhalte im ersten WWW-Verzeichnis. Das Cern hat die erste öffentliche Website nun wieder online gestellt, als Rückblick auf mehr als 20 Jahre WWW.

Seite 1 von 2
perso 02.05.2013, 13:34
1. Schön...

mal wieder einen NEXT Cube zu sehen. Habe vier Jahre mit dem Cube gearbeitet.
NEXT war der eigentliche Geniestreich von Steve Jobs und war genauso
richtungsweisend wie das WWW.
Technik, Design und das OS von NEXT würden sich noch heute in der IT-Welt behaupten können und tun es auch in anderer Form bei Apple.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gallandor 02.05.2013, 13:38
2. Scheiße ..

.. bin ich alt. D:

Bin versucht folgenden Vergleich anzustellen: Das damalige WWW steht zum heutigen WWW, wie Gene Roddenberrys Star Trek zum JJ Abrahm's Star Trek. *seufz*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arturo89 02.05.2013, 14:38
3. Steve Jobs Erbe

Es ist kein Zufall das Steve Jobs zu der zeit bei Next das Sagen hatte. Leider waren die Next Stationen damals sehr schwer erschwinglich. Aber dafür finden wir heute das Fundament und OS Bausteine in jedem Mac.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hd-softail 02.05.2013, 14:43
4. nicht zu fassen....

Zitat von perso
mal wieder einen NEXT Cube zu sehen. Habe vier Jahre mit dem Cube gearbeitet. NEXT war der eigentliche Geniestreich von Steve Jobs und war genauso richtungsweisend wie das WWW. Technik, Design und das OS von NEXT würden sich noch heute in der IT-Welt behaupten können und tun es auch in anderer Form bei Apple.
Ein Artikel über die Errungenschaft Worl Wide Web, das CERN Intranet, über Bernes-Lee, Cailliau und Pellow - aber der erste Kommentar bringt gleich mal SJ und Apple dahinein.
Ich vervollständige mal Ihren Ansatz - SJ persönlich hat den NeXT und NeXT OS mit seiner visionären Weitsicht nur zu dem Zweck gebaut um das World Wide Web zu ermöglichen - Eigentlich war es ja seine Idee, seine Programmierkunst, denn ohne den NeXT hätten wir heute kein www und außerdem würden wir ohne SJ ja sowieso in Höhlen leben.

Bitte entschuldigt, liebe Foristen, wenn dies auch völlig OT ist, und natürlich reichlich überzogen, aber es ist einfach zum erbrechen.
Dies soll bitte überhaupt keine Despektierlichkeit gegenüber ihren guten Erinnerungen an den NeXT sein. Ich will auch gar keine Diskussion darüber beginnen, wer das NeXT OS federführend geschrieben hat, vielleicht war es auch gar nicht Ihre Absicht zu provozieren, (sorry if so...) es ist nur wirklich dermaßen nervend bei jedem IT-Thema sofort irgendwelche unangebrachten Lobeshymnen oder deplaziertes bashing fernab vom eigentlichen Thema zu lesen.

So, das Thema ist das www, das CERN, Bernes & Co.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nordmatiker 02.05.2013, 15:19
5. Legendär

Tim Berners-Lee wird dereinst verehrt werden wie Zefram Cochrane, der Erfinder des Warp-Antriebs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegeluniversum 02.05.2013, 17:50
6.

Zitat von Gallandor
.. bin ich alt. D: Bin versucht folgenden Vergleich anzustellen: Das damalige WWW steht zum heutigen WWW, wie Gene Roddenberrys Star Trek zum JJ Abrahm's Star Trek. *seufz*
Das alte www war also nach jeder möglichen Metrik besser und das neue ist voller Linsenlichtreflexionen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegeluniversum 02.05.2013, 17:53
7.

Zitat von nordmatiker
Tim Berners-Lee wird dereinst verehrt werden wie Zefram Cochrane, der Erfinder des Warp-Antriebs.
Bestand Berners-Lees Vision auch aus $-Zeichen und hat das www den Weltfrieden ermöglicht?

Ich könnte mir naive Science Fiction aus den 60ern vorstellen, in der spekuliert wird, daß eine Kommunikationstechnologie, wie das www dazu beiträgt, die Welt friedlich zu vereinigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.ious 02.05.2013, 18:50
8.

Zitat von Spiegeluniversum
Bestand Berners-Lees Vision auch aus $-Zeichen und hat das www den Weltfrieden ermöglicht? Ich könnte mir naive Science Fiction aus den 60ern vorstellen, in der spekuliert wird, daß eine Kommunikationstechnologie, wie das www dazu beiträgt, die Welt friedlich zu vereinigen.
Naja, sagen wir doch mal so : Kommunikation ist friedlich.
Es war zumindest seit langem anerkannt, daß der Parlamentär bei kriegerischen streitenden Parteien, selbst nicht als unfriedlich zu betrachten ist.

Also ein ständige Kommunikationsmöglichkeit wird partout den Verdacht nicht los, selbstständig friedlich sein zu müssen.

Andererseits haben sich, mit diesem per se friedlichen Kommuikationsmittel, Möglichkeiten ergeben um den Gedanken alter Grenzschutzwachleute Widerspruchsmöglichkeiten zu bieten, mit denen manche nun unerfreulicher Weise auch tatsächlich konfrontiert sind. Also beispielsweise der Überzeugung, daß Grenzwächter Menschen am verlassen des Hoheitsgebietes für das der Grenzwächter zuständig ist, unter Einsatz aller möglichen Mittel hindern sollen wie können und dieses darum gerechtfertigt ist, weil das als Angriff auf das Hohetsgebiet auffassbar ist. Ein Hoheitsgebiet welches angeblich selbst den Weltfrieden zu sichern garantieren kann, eben wegen dieser Sicht- und Handlungsweise gegenüber Ausreisenden die als Einfallende auffassbar sind.

In anderen Threads finden diese "Prinzipien der Grenzschützer" gerade einen erstaunlichen Widerhall, weil die angeblich mit finanziellen Erfolgen verbunden werden können, die genauso real sein könnten wie die realexistierende Umsetzung des Weltfriedens mit strengsten Grenzkontrollen real und erfolgreich war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hjm 02.05.2013, 22:34
9.

Zitat von
An diesem Tag veröffentlichte das Cern ein Dokument mit der Erklärung, dass jeder die WWW-Technologie kostenlos nutzen dürfe...
Das war dann wohl aus heutiger Sicht die größte Dummheit aller Zeiten. Aber damals war man halt noch etwas naiv und hatte noch nicht begriffen, dass geistiges Eigentum nur dann einen Wert hat, wenn man es unter Verschluss hält und jeden verklagt, der eine ähnliche Idee hat. Hätten die damals am CERN ein paar findige Patentanwälte gehabt, könnten sie sich heute bereits den seit langem gewünschen Teilchenbeschleuniger quer durchs Sonnensystem leisten, und spätestens in 50 Jahren den durch die Galaxis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2