Forum: Netzwelt
Xbox Game Pass: Microsoft startet neue Spiele-Flatrate

Zehn Euro im Monat, rund 100 Spiele: So funktioniert Microsofts Xbox Game Pass. Das Angebot für Xbox-One-Besitzer ist ein ambitionierter Versuch, eine Spiele-Flatrate im Stil von Netflix zu etablieren.

runningstar 26.05.2017, 12:14
1. PC-Spiele sind anders,

als Filme oder Musik. Wenn das Spiel gut ist, wird man es in der Regel länger spielen. Viele, viele Stunden können daran hängen.
Der größte Teil der Spiele ist Schrott. Vielleicht mal kurz angespielt, was ja in der Regel dann auch schon ein paar Stunden ausmacht, und dann weggelegt. Da Spiele teuer sind, sucht man genauer, um das zu finden, was man sucht.
Also nein, ich halte nichts von der Idee, bei Spielen eine Flatrate zu nutzen. Lieber ausgesuchte Ware, als viel Ramsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rhonda Fizzleflint 26.05.2017, 14:04
2. ...

Es ist eben kein Netflix für Games, denn anders als bei Netflix bekomme ich nicht die neuesten und evtl. sogar exclusiv produzierten Spiele, sondern nur die alten... insofern ist es eher die Online-Variante der Software-Pyramide.
Und wer ein grosses günstiges Angebot an stets aktuellen Titeln sucht, der spielt soweiso am PC und nicht auf einer Konsole.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TiloC 26.05.2017, 14:15
3. GeForce Now fehlt im Vergleich

Eines der aktuell in Deutschland attraktivsten Angebot für Spiele-Flatrate wird im Artikel leider nicht erwähnt. GeForce Now bietet für 9,99 im Monat Streaming von nicht taufrischen, aber guten Spielen. Dazu können auf Steam erworbene Spiele gestreamt werden, ohne einen PC besitzen zu müssen. Die Streamingfarm scheint mit recht potenten Maschinen ausgestattet zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren