Forum: Netzwelt
Xbox One: Microsoft will Spieler zur Freundlichkeit erziehen
DPA

Microsoft wünscht sich bessere Umgangsformen beim Online-Spielen. Mit einem überarbeiteten System für die Spielkonsole Xbox One will das Unternehmen Spieler zum Nettsein erziehen.

Seite 1 von 3
lasterfahrer 27.03.2014, 16:34
1.

die halbe miete wär ja schonmal wenn man sich darum kümmern würde, dass bestimmte onlinespiele, die ab 18 sind, auch nur von der entsprechenden altersklasse gespielt werden, das würde schonmal viel von den ganzen leuten die negativ auffallen herausfiltern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krustentier120 27.03.2014, 16:43
2. Super Idee!

Kann ich auf diese Bewertung in meiner nächsten Bewerbung verlinken? Oder kann das gar auch ohne meine Zustimmung gefunden werden? Ist doch geil, endlich entfällt dieses blöde rumpalaver von wegen "Ich bin super teamfähig" usw.
https://www.youtube.com/watch?v=5rVQGT01Kzg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brain1965 27.03.2014, 16:55
3. Unsoziales Verhalten?

Ich vermute: Mitspieler zu erschießen, in die Luft zu sprengen oder mit dem Auto zu überfahren gilt weiterhin nicht als unsoziales, sondern völlig normales Verhalten, das mit Punktgewinnen belohnt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rothfeller 27.03.2014, 16:57
4. oje

Zitat von sysop
Microsoft wünscht sich bessere Umgangsformen beim Online-Spielen. Mit einem überarbeiteten System für die Spielkonsole Xbox One will das Unternehmen Spieler zum Nettsein erziehen.
Das hat in einer Demokratie nichts zu suchen und ist typisch "Nanny State". Bevormundung und Gängelung des Menschen.
Wo es allerdings sehr passend wäre: In dem Orwellschen Universum der Tyrannei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fonzie 27.03.2014, 17:02
5. Das ist per se Unsinn.

Erwiesenermaßen - das gilt für Leserbriefe, Forenbeiträge und ungefragtes Feedback: Leute schreiben und bewerten nur, wenn es etwas zu meckern gibt. Es geht absolut niemand nach einer Runde über die 6 Klicks in eine Bewertung von einem netten und guten Spieler und hinterlässt einen Daumen nach oben. Mithin sammeln sich automatisch nur negative Bewertungen. Das ist absoluter Unfug. Man kann andere Spieler stumm schalten und das sollte auch langen. Noch dazu sind die meisten Spieler ohnehin in sogenannten Parties, mit privatem Sprach-Chat. Alles unnützer Schwachsinn und ich warte auf den Tag, an dem mir ein Xbox Fredi mitteilt, dass ich trotz Bezahlung nicht online gehen darf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urks 27.03.2014, 17:17
6. Spitze... dann muss ich mir eine andere Konsole zulegen

@lasterfahrer: 100% Zustimmung.

Ich, 39, Familienvater und eher ein ruhiger Vertreter, Angestellter, spiele seit Jahren online und seit gut drei Jahren mit einer Truppe von ca. 10-15 Mann in Xbox-Live in einer Art "Freizeitspieler Club". Wir spielten im Multiplayer von Black Ops 2 regelmässig gemeinsam TDM oder Herrschaft. Nunmehr Ghosts seit Erscheinungsdatum. Seitdem ist meine "Spielerwertung" brutal gesunken.

Sie werden von 80% gemieden, 6% vulgäre Spache und und und...

Dabei ist mir nur vorzuwerfen das, aufgrund des "Trainings", ich mittlerweile recht gut mithalten kann. Das scheint viele dazu veranlassen einen abzustrafen. Nirgendwo kann man sich besser abreagieren als einem besseren Spieler eine "reinzuwürgen" und mit miesen Bewertungen seine Reputation in den Dreck zu ziehen.

Am meisten übrigens Beleidigen die Engländer und die Franzosen. Wenn die spitz bekommen, das Du Deutscher bist dann ist "F*ucking Kraut!" die harmloseste Beschimpfung die man hört. Dazu kommt noch das viele Kiddies, wie oben bereits erwähnt, aufgrund mangelnder Medienkompetenz ihrer Eltern Spiele ab 18 spielen und mehr als "unreif" reagieren, sowohl verbal als auch in Ihren Aktionen.

Es sollte einfach nur eine Black/Whitelist geben, auf dem man Spieler dann sperren kann. Dieses bescheuerte und überflüssige Bewertungssystem braucht man nicht... und das sage ich als Statistik verliebter Mensch.

Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom Joad 27.03.2014, 17:28
7. Na ja ...

Zitat von brain1965
Ich vermute: Mitspieler zu erschießen, in die Luft zu sprengen oder mit dem Auto zu überfahren gilt weiterhin nicht als unsoziales, sondern völlig normales Verhalten, das mit Punktgewinnen belohnt wird.
Ein berechtigter Einwand. Aber es wird ja niemand wirklich erschossen oder überfahren. Außerdem gibt es z.B. Ballsportarten, in denen man dem Gegner ungestraft den Ball wegnehmen darf. In anderen Sportarten wird sogar gedrängelt und richtig geprügelt. So sind halt die Spielregeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 27.03.2014, 17:30
8.

Schon wer ab und an mal online spielt, weiß wie sozial Online-Gaming tatsächlich ist: die Anonymität (oder Illusion derselben) bringt das Schlechteste in vielen Spielern heraus, und nicht nur jener, die erst noch alt genug für den Führerschein werden müssen. Und Frauen bekommen dabei einen Großteil des Drecks ab (auf fatuglyorslutty.com findet man ganze Sammlungen solcher Stilblüten. sehr nett zu lesen, wenn man glaubt dass man noch nicht misanthropisch genug drauf ist).

Ich finde es grundsätzlich gut, mehr darauf achten zu wollen. Wenn Online-Gamer ihr Hobby als Sport verstanden sehen wollen, dann ist es nur passend, wenn man für sportliches Verhalten sorgt. Wer im Fußballverein ständig mit Beleidigungen und Obszönitäten um sich wirft, wird schließlich auch früher oder später herausgeschmissen.

Allerdings... ob dieses spezielle System Erfolg haben wird, davon bin ich noch nicht überzeugt. Spieler - auch solche mit der Sozialkompetenz eines betrunkenen Pavians - aktiv von Inhalten auszuschließen für die sie bezahlt haben, ist eine ziemliche Frechheit. Aber einfach nur andere Mitspieler zu warnen ist auch sinnlos. Das macht vielleicht bei Casual Gamern einen Unterschied, aber wenn die betreffende Person in einem Clan ist, dann findet sie immer ihre Mitspieler - egal wie ihr Sozial-Ranking aussieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snbndler 27.03.2014, 17:35
9.

Wie wärs sich erstmal darum zu kümmern, wirklich nur die Leute die Spiele spielen zu lassen, die auch im Alter der Empfehlung liegen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3