Forum: Netzwelt
Xbox One: Microsoft zwingt Spieler zur Internetverbindung

Mindestens alle 24 Stunden müssen sich Xbox-One-Spieler mit den Microsoft-Servern verbinden, sonst legt der Konzern die Konsole lahm. Auch für die Weitergabe von gebrauchten Spielen gelten strenge Regeln.

Seite 1 von 15
netri 07.06.2013, 12:30
1. nen grund mehr

sich keine Xbox zu kaufen, der online zwang wird langsam lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkozoid 07.06.2013, 12:33
2. Die sollen ihre Box behalten!

Dann braucht die gar nicht mehr nach Hause telefonieren, wenn das Ding einfach in Redmond oder China oder wo auch immer es herkommt, bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frau Mau 07.06.2013, 12:33
3. Wie dumm muß man sein

Zitat von sysop
Mindestens alle 24 Stunden müssen sich Xbox-One-Spieler mit den Microsoft-Servern verbinden, sonst legt der Konzern die Konsole lahm.
So ein Produkt zu kaufen, und damit solche Geschäftspraktiken zu unterstützen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fraecael 07.06.2013, 12:35
4. Schrott

Wohnraumüberwachung + Spieleverbot = Technikschrott.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_potente 07.06.2013, 12:37
5.

Zitat von sysop
Mindestens alle 24 Stunden müssen sich Xbox-One-Spieler mit den Microsoft-Servern verbinden, sonst legt der Konzern die Konsole lahm. Auch für die Weitergabe von gebrauchten Spielen gelten strenge Regeln.
gut, kaufen wir das produkt eben nicht.

Sowas bescheuertes. Alle 24h on...wenn also ein Besitzer mal seine Netzrechung nicht bezahlt, ist dann auch gleich die X Box tot. Sehr sinnvoll.
Kaufen muss man Spiele und Box aber schon... Eigentum was dann nicht funktioniert, ohne weitere Gebühren...lächerlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans_Suppengrün 07.06.2013, 12:37
6.

Zitat von sysop
Mindestens alle 24 Stunden müssen sich Xbox-One-Spieler mit den Microsoft-Servern verbinden, sonst legt der Konzern die Konsole lahm. Auch für die Weitergabe von gebrauchten Spielen gelten strenge Regeln.
Diese Konsole ist Enttäuschung pur!

Tja, nach Dreamcast und X-Box360 werde ich mir als nächstes wohl eine Playstation 4 ins Haus holen... Es sei denn, Sony denkt sich hierbei auch noch irgendwelche Kunden-Schikanen aus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dani216 07.06.2013, 12:38
7. Na denn, Microsoft

Zitat von netri
sich keine Xbox zu kaufen, der online zwang wird langsam lächerlich.
habt ihr eben das kratzende Geräusch gehört?
Das war mein Bleistift, der die xBox soeben von meiner Einkaufsliste gestrichen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ErkanGecici 07.06.2013, 12:38
8. Danke

Microsoft. Jetzt weiß ich sicher, welche Konsole ich nicht kaufen werde. :) Macht Sony das gleiche, dann gibt's eben gar keine Konsole und auch keinen Gamer-PC. Gibt ja zum Glück genug alternative Freizeitbeschäftigungsmöglichkeiten. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tam_venceremos 07.06.2013, 12:39
9. Leidet Microsoft unter Realitätsverlust?

Außer einiger auserwählter Freaks gibt es doch keinen normalen Menschen, der überhaupt täglich spielt. Die ständigen Updates haben mich schon bei der PS3 unheimlich gestört. Wenn ich die Konsole an mache, dann möchte ich nicht erst irgendwelche Updates installieren, sondern sofort spielen!
Das eigentlich schlimme ist, dass die Leute die Dinger dann trotzdem reihenweise kaufen. Krass, wie große Unternehmen durch Produktmentalität die Prinzipien der MarktWirtschaft aushebeln. (siehe IPhone)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15