Forum: Netzwelt
Xiaomi Mi Mix: Bei diesem Smartphone verschwindet der Rahmen fast
Xiaomi

Der französische Designer Phillipe Starck ist für seinen Minimalismus bekannt. Mit dem Mi Mix hat er für den chinesischen Hersteller Xiaomi ein Smartphone entworfen, das einen neuen Trend setzen könnte.

Seite 1 von 3
bushmills 26.10.2016, 14:57
1. Ganz toll wäre es noch

...wenn die Berührempfindlichkeit vom Schirm auch bis zu den Rändern reicht.
Dann ließe sich das Teil nämlich überhaupt nicht mehr vernünftig festhalten, ohne gleich jedesmal unbeabsichtigte Aktionen auszulösen. Selbst bei bestehenden Geräten finde ich die bezels bereits ab und zu deutlich zu schmal geraten, worunter die Bedienbarkeit enorm leidet. Hier scheint leider "Style" über "Funktion" zu liegen - also ein Gerät, welches besser unbenutzt auf dem Tisch vor einem liegt, so daß es jeder sehen kann. Zur tatsächlichen Nutzung kommt dann halt das Zweitgerät in der Hemdtasche dran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larryunderwood 26.10.2016, 15:22
2. Super

Am meisten freue ich mich in dieser schnelllebigen Zeit für Apple wenn die das im nächsten Jahr für ihr iPhone acht erfinden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manuel_hammann 26.10.2016, 15:38
3.

den Rahmen kann man beliebig einstellen. War auch bei den älteren Diaomi Phones möglich einzustellen. Sollte somit kein Problem sein. Zum Videos gucken und Namen Randlos nutzen und zum Nachrichten schreiben verkleinern. Mache ich bereits auf dem 5,5 Redmi Note so

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjpreston 26.10.2016, 15:59
4.

Dank des Journalisten Mario Sixtus hatte ich das Ding gerade in meiner Timeline. Offenbar unterstützt das Mi Mix nicht das LTE-Band 20. Das soll aber angeblich in Deutschland vielfach zur Grundversorgung eingesetzt werden.
https://twitter.com/sixtus/status/791215391301312512
So schreibt Sixtus dann: "Zusammenfassung der LTE-Experten in meiner Timeline: Ohne LTE-Band 20 ist in D alles doof. Das Xiaomi #MiMix ist also nix für hier. Schade."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 26.10.2016, 16:35
5. Und statt IR Sensor

Ultraschall. Kann man glatt gleich eine App als Hundepfeife dazuliefern. Oder warten wir drauf daß Spätheimkehrer Fledermäuse runterholen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Putin-Troll 26.10.2016, 16:48
6. Fehlkonstruktion

Zitat von
Auch die Frontkamera, die sich bei den meisten Handymodellen am oberen Rand des Gehäuses befindet, musste ihren Platz aufgeben. Sie ist beim Mi Mix unter dem Display angebracht.
Das macht das obligatorische Abkleben der Spionage-Kamera natürlich schwer. Generell sehe ich auch nicht, was ein paar Milimeter mehr Display für einen Nutzen haben sollen, außer den Stromverbrauch zu steigern. Aber ich bin eben auch jemand, dem Funktionalität über Design geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pennjamin 26.10.2016, 16:49
7. 'Less is more'...

"Weniger ist mehr" ist nicht Philip Starck's Philosophie. Der Spruch und die dazugehörige Designphilosophie wurde von Mies van der Rohe und dem Bauhaus vor fast 100 Jahren erfunden. Auch das Konzept des randlosen Smartphones wird schon seit Jahren von allen großen Herstellern verfolgt, Xiaomi hat es jetzt nur als erstes tatsächlich umgesetzt. Dieses Pathos des Designers und seine Heldenverehrung sind mMn eher lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M Ebele 26.10.2016, 17:36
8. Und 95 %…

… Der Käufer packen das Smartphone dann in einen Case. Dann sieht man gar nichts mehr von dem tollen Design.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 26.10.2016, 18:38
9.

Jetzt machen die Chinesen Apple schon Dinge nach, bevor sie Apple überhaupt erfinden kann. *g*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3