Forum: Netzwelt
Xperia Z: Sonys Edel-Handy im Badewannentest
SPIEGEL ONLINE

Der schicke Look täuscht: Das Edel-Smartphone Xperia Z mag Staub, Dreck und Wasser, weil ihm das angeblich nichts anhaben kann. Wir haben getestet, ob Sonys Designstück wirklich dicht hält - und was es sonst noch zu bieten hat.

Seite 1 von 4
cmburns1 21.02.2013, 17:19
1. ist eigentlich...

...der Akku entnehmbar ('normal' ohne iFixIt etc...) wie beim Xperia V?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinzkunz001 21.02.2013, 17:21
2. spiele schon

laenger mit dem gedanken mir ein Sony handy zu holen, das Xperia sieht echt nicht schlecht aus.

Ob das nun Wasserfest ist oder nicht is mir egal aber 16GB speicher und platz fuer 64GB karte is nicht schlecht.

Hat das schon einer und kann auskunft ueber das Handy geben, der bericht im Video is eher lau.

"es ist rechteckig" was fuer eine tolle aussage

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrimirk 21.02.2013, 17:25
3. Komisch, was ich angeblich so ...

Zitat von sysop
Der schicke Look täuscht: Das Edel-Smartphone Xperia Z mag Staub, Dreck und Wasser, weil ihm das angeblich nichts anhaben kann. Wir haben getestet, ob Sonys Designstück wirklich dicht hält - und was es sonst noch zu bieten hat.
...plötzlich haben/brauchen muss! Wie haben wir und unsere Vorfahrenfrüher denn überhaupt leben können? Ohne die Telefone (padon, Smat-Phone) ins Wasser, WC oder Dung (gab es früher öffters) werfen zu können, ohne "Kacheln" am Schirm, ohne....ja, eigentlich ohne alles!
Da fällt mir der Ausspruch von Loriot ein: "Ein Leben ohne Mops (=Smart-Phone) ist möglich, aber sinnlos".
q.e.d.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joschitura 21.02.2013, 17:32
4. Ärmlicher

Und kein Wort zum Akku? Kann ich den selber wechseln? Wie lange hält er? Also einmal kurz untern Wasserhahn halten - und das ganze dann als "Test" bezeichnen, das ist doch eher ärmlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TeslaTraX 21.02.2013, 17:33
5. optional

"Die Frage, ob es auch für die Badewanne geeignet ist, überprüften wir, indem wir es mit einem Liter Waldmeistersaft in eine Blumenvase steckten" - lol klebt auch gar nicht! Tinte geht auch ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
6. Akku entnehmbar?

Nein, der Akku kann nicht vom Anwender ausgetauscht werden. Das Gehäuse ist komplett geschlossen.

Zitat von cmburns1
...der Akku entnehmbar ('normal' ohne iFixIt etc...) wie beim Xperia V?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberleerer 21.02.2013, 17:44
7.

Zitat von sysop
Das Gerät ist schick, schnell und weist mit seiner Wasserdichtigkeit und der 13-Megapixel-Kamera zwei Merkmale auf, die es einzigartig machen.
Naja, es ist nicht das erste wasserdichte Gerät, nichtmal innerhalb der Serie. Es gibt da das handliche Xperia active und das elegantere Xperia Go, beide aber eher mit Brot-und-Butter-Technik.

Ich habe das Xperia active liebgewonnen, weil es Stoßfest ist, das Dragontrail-Glas nahezu unkaputtbar ist, der Akku austauschbar und der gefräste Alurahmen recht massiv ist.
Da ich unterwegs kine Zeit zum surfen habe, ist mir das Hosentaschenformat nützlicher als diese halben Tabletts.

Wasser/Staub/Stöße sollte jedes Telefon, welches man immer am Mann hat, vertragen, schon Regenwasser zieht sich sonst in die kleinen Ritzen der Gehäuse.

Ich freue mich, dass es immer mehr Hersteller schaffen in dem Markt erfolgreich zu sein, das treibt die Innovation, senkt den Preis und mit ganz viel Glück hebt es Qualität und Service.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erlachma 21.02.2013, 17:53
8. USB verschlossen

Das Handy sieht gut aus auf den Fotos, schön schlicht. In meinen Augen hat es nur zwei Mankos:

1) Quadcore und Riesendisplay vertragen sich nicht gut mit dem Akku. Bei selbst sparsamer Benutzung muss das Gerät 1x täglich an die Ladestation. Und dazu muss man erst die USB-Klappe öffnen. Das würde mich glaub ich ziemlich schnell nerven... und wer weiß, wie lange die Plastiklaschen halten...

2) Android.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LorenzSTR 21.02.2013, 17:53
9. Bitte

... etwas kleiner (fünf Zoll ist wirklich sehr übertrieben) und in Mittelklasse-Ausführung so um 300-400 Euro. Die Ausführung der Menübuttons über das Display ist lobenswert, würde mir das generell bei viel mehr Android-Geräten wünschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4