Forum: Netzwelt
Yosemite im Beta-Test: So funktioniert Apples neues Betriebssystem

Apple bietet allen Nutzern die nächste Version des Mac-Betriebssystems vorab zum Test an: Am Donnerstag gehen die ersten Download-Gutscheine für OS X Yosemite raus. Wir konnten das große Update schon vorher ausprobieren.

Seite 1 von 13
westerwäller 23.07.2014, 16:44
1. Will mich ja nicht beklagen ...

Mein neues Yoga Tablet 10HD+ (ersetzt iPad 1) hat im Auslieferungszustand fast genau die gleichen, quietschebunten Icons auf ähnlich augenfeindlichem Hintergrunden gehabt ...

Das hat man aber nach nach ein paar Minuten mittels eines neuen Launchers (bspw. Apex) schnell abgestellt ...

Aussehen: Kindergarten
Preisniveau: Vorstandsetage

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_pix 23.07.2014, 16:53
2. die photoApp ...

... würde mich interessieren … die ist aber vermutlich noch nicht fertig ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mclusky 23.07.2014, 16:58
3.

Zitat von westerwäller
Mein neues Yoga Tablet 10HD+ (ersetzt iPad 1) hat im Auslieferungszustand fast genau die gleichen, quietschebunten Icons auf ähnlich augenfeindlichem Hintergrunden gehabt ... Das hat man aber nach nach ein paar Minuten mittels eines neuen Launchers (bspw. Apex) schnell abgestellt ... Aussehen: Kindergarten Preisniveau: Vorstandsetage
Das ist ja schön für sie, aber was hat das mit dem Artikel zu tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
per.roentved 23.07.2014, 17:12
4. Toll! Apple sind die geilsten..

Ich will gar nicht das typische Apple-Bashing initialisieren, aber ein Kommentar sei gestattet: es ist immer wieder erstaunlich, welche tumben und uralten Features Apple seinen Jüngern als das next big thing verkaufen will. Bessere Suchoptionen, DuckDuckGo kann jetzt auch im Browser für die Suche benutzt werden, Icons für Bookmarks...Hä? So kleine Dödelupdates kriegen eine Ziffer an dritter Stelle im Update-Namen, also von 10.12 auf 10.13. Das ist doch alles Peanuts. Das sind auch eher Bugfixes, weil es schon längst standardmäßig reingehört. Aber da macht man doch keinen Bohei drum mit Betatestern, die sich einladen lassen müssen. Und nochwas an den Kremp: das Betriebssystem Update, das einem unverhofft die fast fertig Doktorarbeit von der Platte löscht, haben Sie auch nur nachts geträumt, oder? Natürlich zeiht man sich solche Betaversionen nur auf unwichtige Zweitrechner, die nach Bedarf neu formatiert werden können. Da braucht man auch kein Backup. Aber selbst dann gibts doch keinen Fall, wo unbeabsichtigt Files gelöscht werden. Wer erzählt Ihnen denn so einen Blödsinn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Holledauer 23.07.2014, 17:19
5. Die Spielereien gehen bei Apple weiter!

Gibt es auch Software, mit der man vernünftig arbeiten kann oder ist man wieder auf angepasste Microsoft Produkte angewiesen?
Ich arbeite sowohl mit Apple als auch mit Windows. Für vernünftige Arbeiten ziehe ich immer Windows und seine verfügbare Programmvielfalt vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liverbird 23.07.2014, 18:00
6.

Microsoft würde gesteinigt, geteert und gefedert werden, wenn sie es wagen würden, diese Änderungen als neues Betriebssystem zu verkaufen.
Aber Apple ist halt cool.
Allerdings ist es clever von Apple, die User als Betatester einzusetzen, so spart man eigenen Manpower und das spart wiederum Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf_olafson 23.07.2014, 18:20
7. Mir gefällt das neue System

Zitat von westerwäller
Mein neues Yoga Tablet 10HD+ (ersetzt iPad 1) hat im Auslieferungszustand fast genau die gleichen, quietschebunten Icons auf ähnlich augenfeindlichem Hintergrunden gehabt ... Das hat man aber nach nach ein paar Minuten mittels eines neuen Launchers (bspw. Apex) schnell abgestellt ... Aussehen: Kindergarten Preisniveau: Vorstandsetage
Davon abgesehen, können Sie doch die Icons austauschen, wie sie lustig sind. So wie auch den Hintergrund. Verstehe Ihr Problem nicht ganz.

Ich finde es insgesamt positiv wenn sich die Systeme optisch ähnlicher werden ohne dass die Bedienkonzepte vermischt werden, indem man z.B. Touch-Apps auf den Desktop holt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudia_D 23.07.2014, 18:53
8.

Zitat von liverbird
Microsoft würde gesteinigt, geteert und gefedert werden, wenn sie es wagen würden, diese Änderungen als neues Betriebssystem zu verkaufen.
Microsoft wird bereits geteert und gefedert für die GUI von Windows 7 bis 8...

Zu Funktionen und Bedienbarkeit/Bedienkomfort kann ich nichts sagen (und lasse das daher auch), aber beim Anschauen der Fotos hab ich Augenkrebs bekommen. Eine Optik wie für Grundschulkinder. DAS soll "Design" sein? Da sieht Windows ja richtig schick gegen aus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf_olafson 23.07.2014, 19:01
9. Informieren Sie sich doch mal

Zitat von per.roentved
Ich will gar nicht das typische Apple-Bashing initialisieren, aber ein Kommentar sei gestattet: es ist immer wieder erstaunlich, welche tumben und uralten Features Apple seinen Jüngern als das next big thing verkaufen will. Bessere Suchoptionen, DuckDuckGo kann jetzt auch im Browser für die Suche benutzt werden, Icons für Bookmarks...Hä? So kleine Dödelupdates kriegen eine Ziffer an dritter Stelle im Update-Namen, also von 10.12 auf 10.13. Das ist doch alles Peanuts. Das sind auch eher Bugfixes, weil es schon längst standardmäßig reingehört. Aber da macht man doch keinen Bohei drum mit Betatestern, die sich einladen lassen müssen. ...
- Zunächst mal: Es kommt jedes Jahr eine neue Version raus und die ist kostenlos. Hier wird nichts verkauft.

- Die genannten Features sind einige von vielen. Und meiner Meinung nach nicht die wichtigsten. So gut wie alle hauseigenen Apps werden verbessert. Manche mehr, manche weniger. Viele nützliche Dinge kommen dazu, oft nur kleinere, aber die Menge machts.

- Viele coole Features kommen erst in Zusammenarbeit mit iOS Geräten zum Tragen. Die Systeme verschmelzen immer mehr. Gerade wer Mac und iOS-Gerät gleichzeitig nutzt, wird die enormen Vorteile erleben.

- Es ist die größte Veränderung an der GUI seit Ewigkeiten.
Daher ist dieses Update trotz zahlreicher Verbesserungen designzentriert. Nächstes Jahr wird es wahrscheinlich weniger um die Oberfläche gehen, sondern wieder verstärkt unter der Haube verbessert werden. Mavericks hatte z.B. stark auf Performance und Energiesparen gesetzt.

- Es gibt sehr viele neue APIs für Entwickler. Letztlich sind es ja die Programme/Apps mit denen wir arbeiten. Was nützt mir ein neues OS, wenn die Apps nicht die neuesten Möglichkeiten des Betriebssystems ausnutzen.

Auf der Homepage fasst Apple die Neuerungen in 3 Kategorien zusammen:

Design, Apps, Mac + iOS.

Und in allen 3 Kategorien hat sich sehr viel getan. Um das zu merken müsste man sich das allerdings auch mal anschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13