Forum: Netzwelt
Zeitungsbericht: Russland und China sollen Snowden-Daten geknackt haben
AP

Ist es IT-Spezialisten in Moskau und Peking gelungen, die Dokumente von Whistleblower Edward Snowden einzusehen? Das berichtet die "Sunday Times", Großbritannien hat demnach zahlreiche Agenten aus dem Ausland abgezogen.

Seite 11 von 16
tomrobert 14.06.2015, 12:17
100. Da soll einer diskreditiert werden !

Der Ruf eines sauberen Whistleblowers soll untergraben werden.
Würde sagen, hätte die USA ein offeneres Ohr für die Nöte der Bürger , die Whistleblower und Bürgerrechtler nicht wie Verbrecher behandelt, da gäbe es auch keine
Flucht nach Russland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brillalein 14.06.2015, 12:18
101.

Zitat von M. Michaelis
Merkwürdigerweise scheint man Snowden alles abzukaufen. Schon mal in Erwägung gezogen das Snowden auch nicht immer die Wahrheit sagen könnte ?
ER hat es NICHT NÖTIG zu lügen. Ganz einfach. Ihr Gesicht verlieren hier andere. ZB die US-Regierung, die die Daten ihrer Angestellten (incl. CAI Agenten) als gefundenes Fressen für mäßig gute Hacker UNVERSCHLÜSSELT auf den Servern lagert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bureau 14.06.2015, 12:20
102. lustig und listig

entweder ist es ne ente, dh eine behauptung der dienste, oder, wenn russ und china daten haben, bzw hätten, dann könnten sie diese auch direkt vom hersteller (nsa, gchq) herausgehackt haben. oder, noch besser... nsa/gchq haben ihnen diese daten (vermutlich nicht brandaktuell) selbst über bande zugespielt. also entweder eigenes security leck oder honeypot, in beiden fällen hervorragend geeignet snowden zu diskreditieren. und wie schon andere im forum erwähnten, sie hättten ihn ja auch asyl geben können. und snowden, bte, ist mit dem material bisher sehr sorgsam umgegangen und hat nur via (westliche!!) mainstream medien veröffentlicht. ich hoffe nur die knipsen den armen mann nicht einmal aus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 14.06.2015, 12:24
103. Regierungen soll man besser entsorgen

Zitat von M. Michaelis
Das wird der Heiligenverehrung Snowdens keine Abbruch tun. Warten wie noch eine Weile dann wird er bestimmt noch einen russischen Orden bekommen. Bemerkenswert welchen Schaden ein naiver Weltverbesserer anrichten kann, noch bemerkenswerter wenn er im Westen dafür auch noch Beifall bekommt.
wieso schaden? den Schaden und die Kriminellen Handlungen liegen ausschließlich bei der NSA und der US Adminstration , die die geamte Welt als Supermacht unter ihre Kontrolle bringen will!

Das die USA mit einem Schlag alle ihre "Freunde" verlohren haben, das ist denen selber zuzuschreiben, niemand auf dieser Welt will sich auspionieren lassen, selbst wenn er mit saurer Miene das nicht verhindern kann!

Und natürlich ist es legitim die Möchtegern Dikatoren und die Verbrecher an den Pranger zu stellen und ihre Taten aufzudecken, bevor es zu spät ist , und davor ist auch die US-Adminstration nicht gefeit!

Irgendwann wird Snowden auch von den USA ein Denkmal bekommen, den Regierungen die Kriminell Handeln kommen und gehen, und im Entfernen haben die USA schon angefangen bei ihrer Gründung.

US-Unabhängikeitserklärung -Kurzfassung:
"Und wenn eine Regierund dem Volk leid zufügt , dann hat das Volk das Recht diese zu entfernen " ..

Das war die Ersten Menschenrechts erklärung der Welt übrigens .. Regierungen soll man stürzen und Entsorgen wenn sie den Menschen anfangen zuviel Leid zuzufügen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerT 14.06.2015, 12:24
104. Zynisch: nur eines war für Moskau & Peking neu

Wie schlecht der Geheimnisschutz bei der NSA funktioniert, alles andere wußte man schon. Besonders witzig ist, dass der britische Auslandsgeheimdienst Leute abziehen muss, weil NSA Dokumente veröffentlicht/ dem Gegner bekannt wurden. Eigentlich sollten Informationen, die man aus der Organisation rausgibt keinen Rückschluss auf die Quelle geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palmstroem 14.06.2015, 12:26
105. Totale Überwachung gibt es nicht

Zitat von hdwinkel
Den größten Schaden für unsere Gesellschaft haben aber nicht unsere 'Feinde' angerichtet, sondern unsere Freunde, sie haben den Grundwert unserer Art zu leben angegriffen - unsere Freiheit. Indem alles und jeder ständig überwacht wird, ändert sich das Verhalten der Menschen. Sie sollten sich klarmachen, was das bedeutet, daß es eine von der Bevölkerung völlig unkontrollierte staatliche Institution gibt, die durch Auswertung von Handys, von Kreditkarten, von Sensoren aller Art ein absolutes Bewegungsprofil von Ihnen erstellt. Jede eMail, jedes Telefongespräch kann in nahezu Echtzeit ausgewertet werden. Jede Meinungsäußerung, z.B. in diesem Forum wird mitgetrackt - und kann jederzeit gegen Sie verwendet werden. Und es wird bereits gegen uns alle verwendet. Quellenschutz beim Spiegel, beim Rechtsanwalt? Vergessen Sie es. Ich habe eine solche Gesellschaft erlebt, in der das bereits einmal Realität war, mit viel unvollkommneren Mitteln. Die daraus resultierenden Folgen wie Selbstzensur sind unerträglich.
Das Geschwätz von der "Totalen Überwachung" hat sich doch längst als Chimäre herausgestellt. Es mag sein, dass das Ausmaß der Überwachung gestutzt gehört und die Kontrolle verbessert werden muss.
Nur wenn man hört, dass es weltweit über 400 Geheimdienste gibt, dann wäre es mehr als dumm, wenn wir gerade darauf verzichten würden.
Der Vergleich mit Gestapo oder Stasi ist ohnehin falsch, denn dort ging es nicht um Informationbeschaffung, sondern um die Vernichtung der Andersdenkenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didnee 14.06.2015, 12:27
106. Zufälle gibt's

Ist schon seltsam. Snowden hat seine Dateien vor zwei Jahren an Greenwald übergeben und ist eigenen Angaben zufolge ohne Kopien nach China und Russland geflohen. Das bedeutet, dass deren Geheimdienste zwei Jahre Zeit hatten, sich irgendwo die Dateien zu holen und zu entschlüsseln.

Aber ausgerechnet in der Woche, in der die Amerikaner den größten Hack aller Zeiten eingestehen müssen (OPM Hack), schaffen die Russen und Chinesen Snowdens Dateien zu entschlüsseln!?

Die NSA steht mit heruntergelassener Hose da, ein Ex-Agent sagte, dass sie Jahrzehnte(!) brauchen, um das zu reparieren. Da glaubt doch im Ernst niemand an Zufall!?

Mehr Infos unter:
http://www.theregister.co.uk/2015/06/13/standard_form_86_data_breach/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 14.06.2015, 12:27
107. an ein denkender querulant. Nr92

Ja,es ist ja schön mit den Austauschschülern.... Schön wäre es auch,wenn es ewig so bliebe....!Allein,ich glaube solche Dinge nicht.Wäre Deutschland wirtschaftlich schwächer,hätte sogleich Frankreich das Sagen und würde Auftrumpfen!Jetzt sind sie Wackelkandidaten,die etwas von uns wollen-so etwas sollte man immer im Auge behalten!Warum mussten wir den verdammten Euro bekommen?Schon alles vergessen?Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jablonec-Karl! 14.06.2015, 12:30
108. Tja....

was NSA&CIA koennen, das Koennen die Russen&Chinesen Genau so gut! Obwohl ich denke, das weder die Russen noch die Chinesen viel "hacken" mussten, Hr. Snowden wird wohl ein bisschen aus dem "Naehkaestchen" geplaudert haben! Und als Gegenleistung wird Hr. Snowden dann wohl die Russische Staatsbuergerschaft bekommen und damit waere dann Hr. Snowden vor den Nachstellungen von NSA,CIA,FBI usw. Fuer Immer Sicher! Wenn ich Hr. Snowden waere, ich haette es Genau so gemacht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerdaflachmann 14.06.2015, 12:35
109. also

Zitat von Walther Kempinski
Putin hat gesagt: Passwort her oder Polonium! Nemzow, Politkowskaja usw...die Liste ist lang. Laut wikileaks soll Putin auch vom Litwinenko-Mord gewusst haben. Geheimdienstler Andrej Lugowoi, also der Litwinenko-Mörder wurde von Putin mit einem Orden ausgezeichnet. Ich denke jeder Mensch der klar bei Verstand ist und nicht Moskau-hörig ist, der weiß wie der Hase läuft. Die angeblich so schrecklichen NSA-Taten (normale Geheimdienstarbeit) die täglich angeprangert werden, sind nur ein Bruchteil von dem, was Russland tut oder gern tun würde, wenn sie die technischen Mittel hätte. Seien wir doch nicht naiv gegenüber Russland und China!
Eine lange Liste dessen, was Sie glauben, dass Russland/Putin es tut.Nur sagen diese Spekulationen nichts über Putin aus, sondern nur darüber, wie Sie handeln würden, wären Sie an seiner Stelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 16