Forum: Netzwelt
Zeitungsbericht: Russland und China sollen Snowden-Daten geknackt haben
AP

Ist es IT-Spezialisten in Moskau und Peking gelungen, die Dokumente von Whistleblower Edward Snowden einzusehen? Das berichtet die "Sunday Times", Großbritannien hat demnach zahlreiche Agenten aus dem Ausland abgezogen.

Seite 5 von 16
säkularist 14.06.2015, 10:35
40. Ich verstehe das Problem nicht.

Bei der NSA geht es doch ausschließlich um Terror-Bekämpfung. Habe ich jedenfalls so gelernt.
Da kann es den Amerikanern doch egal sein, ob die Russen die geheimen Erkenntnisse der Amerikaner über Al-Kaida und Co nun kennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
säkularist 14.06.2015, 10:38
41.

Zitat von epicur
Snowdon war immer auch ein Verräter. Vielleicht ist er auch gekauft. Nur die naiven Deutschen haben ihn nur als Helden gesehen. Es gibt genug Whistle Blower die noch in den USA leben. Er hat sich nicht grundlos nach Moskau abgesetzt. Seine Lebensgefährtin, mit seltsamen Hintergrund ist ihm ja jetzt letzten Medienberichten nach gefolgt.
Passen Sie lieber auf, nicht dass die Russen nun die Accounts der NSA-Auftragschreiberlinge kennen. Nachher ist ihr Account plötzlich gekarpert und Sie müssen wieder von vorne anfangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mantrid 14.06.2015, 10:38
42. Nebelkerzen

Könnte es sein, dass hier nur Stimmung gegen Snowden gemacht werden soll, um von der flächendeckenden Ausspähung der eigenen Bevölkerung abzulenken. Ich warte immer noch darauf, dass der einzigen direkt vom Volk gewählten Institution endlich Zugriff auf die Separatoren-Liste gegeben wird. Was bei uns geschieht, ist mir viel wichtiger, als irgendwelche unbewiesenen Behauptungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anon2010 14.06.2015, 10:38
43.

War doch klar das sowas kommt. Nächste Woche wird entschieden, was mit der Selektorenliste geschehen soll.
Und die Verräterpartei (SPD) entscheidet über die VDS.

Sunday Times, BBS, Bild = Regierungstreue Medien.

Und sollte das mit der Verunglimpfung nicht klappen, wird halt wieder ein Terroranschlag durch eine Verkäuferin aus dem Baumarkt vereitelt (;.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
truthseaker 14.06.2015, 10:40
44. Snowden Daten online?

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Snowden hochsensible Daten online "lagert", wenn er die technischen Möglichkeiten kennt, diese zu hacken. Sehr wahrscheinlich wieder mal ein Versuch ihn zu diskreditieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
säkularist 14.06.2015, 10:41
45.

Zitat von M. Michaelis
Das wird der Heiligenverehrung Snowdens keine Abbruch tun. Warten wie noch eine Weile dann wird er bestimmt noch einen russischen Orden bekommen. Bemerkenswert welchen Schaden ein naiver Weltverbesserer anrichten kann, noch bemerkenswerter wenn er im Westen dafür auch noch Beifall bekommt.
Welcher Schaden ist denn nun eigentlich entstanden?
Dass die NSA etwas durcheinandergewirbelt wurde und dass der Ruf der USA (zu recht) gelitten hat ist für mich persönlich kein Schaden. Für Sie vielleicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123bodo 14.06.2015, 10:41
46.

Zitat von Stanley23
„Oder - und eigentlich noch wahrscheinlicher - die Daten sind bei einem der mittlerweile unzaehlbaren Hacks gegen westliche Regierungsinfrastruktur abgeflossen, weil irgendwer faehrlaessig damit umgegangen ist (und fahrlaessig sind die Geheimdienste mit den Unterlagen ja von Anfang an umgegangen, sonst hatte eine kleine Leuchte wie Snowden da ja gar nicht dran kommen koennen) und das wird jetzt Snowden in die Schuhe geschoben." So ist es. Ich muss leider einen Link der Bild posten, da die anderen Meldungen alle in Englisch sind und nicht jeder des englisch mächtig ist. Ich glaube Snowden soll hier als Sündenbock dienen. http://www.bild.de/politik/ausland/hacker-angriff/groesster-hack-aller-zeiten-41343126.bild.html
Danke für den Link, dass denke ich genauso

Seifenoper! Völliger Quatsch. Wenn die Meldung stimmen sollte, dann müsste Snowden im Besitz des Quellcodes für die Sicherheitsarchitektur der NSA Spähprogramme sein. Da kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wären dann doch die Schlapphüte über dem großen Teich dümmer, als Bohnenstroh - derartig sensiblen Daten durch einen *EINZIGEN* kleinen Administrator pflegen und verwalten zu lassen. Dort sitzen ganz andere Kapazitäten. Das Leck dürfte beim NSA selbst zu finden sein. Auch Russland hat kundige Hacker, die anhand der bekannten Datensätze Rückschlüsse auf Leaks im Code ziehen können. Ab da ist es nur eine Frage der Zeit einen Klon ins Programm zu schleusen. Das Ganze sieht mir eher danach aus Snowden weiter zu diskriminieren, um von eigenen Fehlern abzulenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stutzob 14.06.2015, 10:42
47. Etwas merkwürdig...

... das dies, sollte es so sein veröffentlicht wurde. Hätten die Russen oder Chinesen diese Dateien wirklich geknackt wäre es nicht Sinnvoller diese Daten im Geheimen zu nutzen anstatt diesen "Erfolg" propagandistisch auszuschlachten ? Also entweder sind die Daten nicht so nützlich wie sie es gerne hätten, oder es handelt sich um eine Ente, bzw. um Panikmache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privado 14.06.2015, 10:45
48. Sehr amüsant...

zu lesen, wie hier im Forum die US-amerikanischen Lohnschreiber auf Edward Snowden losgehen. Der Dorn sitzt offenbar sehr tief im Fleisch.

Tatsächlich hat die Weltöffentlichkeit Herrn Snowden zu verdanken, dass die unrechtmäßigen Machenschaften der US-Dienste aufgedeckt wurden. Den Imageschaden haben sich die Amerikaner selbst zuzuschreiben.

Und ich stimme einigen klugen Mitforisten zu: Snowden hat nach eigener Aussage keinerlei Daten mit nach Russland genommen. Wenn, dann wurde nicht Snowden selbst, sondern ein unvorsichtiger Jounrnalist gehackt, der über die Daten verfügt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sehdarm 14.06.2015, 10:46
49.

Die Sunday Times (Murdoch) beruft sich auf Quellen " im Sitz des britischen Premierministers, im Innenministerium und in Sicherheitsbehörden". Wieso glaube ich das nicht?
Geht vermutlich der Mehrheit, die sich etwas mit Snowden beschäftigt hat, inzwischen so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 16