Forum: Netzwelt
Zugriff für das FBI: USA planen Ausweitung der Online-Überwachung
AP

Die US-Regierung will offenbar die Gesetze zur Überwachung von Online-Aktivitäten ausweiten. Laut "New York Times" unterstützt Washington einen Vorstoß des FBI, wonach Chat-Anbieter Abhörmaßnahmen ermöglichen müssen. Wer sich weigert, riskiert drastische Strafen.

Seite 3 von 7
derandersdenkende 08.05.2013, 11:44
20. Der Überwachungsstaat Nummer 1

Zitat von sysop
Die US-Regierung will offenbar die Gesetze zur Überwachung von Online-Aktivitäten ausweiten. Laut "New York Times" unterstützt Washington einen Vorstoß des FBI, wonach Chat-Anbieter Abhörmaßnahmen ermöglichen müssen. Wer sich weigert, riskiert drastische Strafen.
auf der Welt, schränkt die Freiheiten weiter ein.
In der Regel bleibt sowas un- bzw. fehlkommentiert.
Es ist davon auszugehen, daß nun auch in Deutschland im Sinne der herrschenden Eliten die Überwachung der Bürger weiter verschärft wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ha.Maulwurf 08.05.2013, 11:45
21.

Zitat von Deepthought42.0815
Diese Schnittstellen existieren doch längst - nun sucht man die "rechtliche" Legitimation falls man im Fall von den USA (mit Blick auf Gitmo uvm..) von einem.Rechtsstaat sprechen kann. Nicht mehr wirklich und das schon recht lange.
Ist nun aber nicht so, dass es in Europa diesbezüglich anders aussieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pflegeroboter 08.05.2013, 11:49
22. Der Lebensüberwachungschip

Ein kleiner Schnitt für den Menschen, ein Riesenschritt die Menschheit, die Implantation des Lebensüberwachungschips. Jahrzehntelang an Kühen erfolgreich getestet, wird er unser aller Leben verlängern und so was von sicherer machen. Wann? Schätze so ab 2025. Hängt auch davon ab, wie viele "Kochtopfanschläge" bis dahin noch in den USA oder in anderen ach so gefährdeten westlichen Ländern passieren. Das wird dann ein Produkt in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und Online-Diensten.

Aber jetzt werden erst mal die Autos verkabelt und online den Versicherungen zur Überwachung des Fahrverhaltens und zur Ermittlung des individuellen Versicherungstarifes freigeschaltet.

Guckst ihr hier:

Vernetzung: Telefónica will zum Auto-Spion für Versicherer werden - manager magazin - Unternehmen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AusVersehen 08.05.2013, 11:51
23. Land of the free

Zitat von sysop
Die US-Regierung will offenbar die Gesetze zur Überwachung von Online-Aktivitäten ausweiten. Laut "New York Times" unterstützt Washington einen Vorstoß des FBI, wonach Chat-Anbieter Abhörmaßnahmen ermöglichen müssen. Wer sich weigert, riskiert drastische Strafen.
Jaja, the "land of the free". Es gibt bei dieser Totalüberwachung keine freien Menschen mehr. Es gibt kein Postgeheimnis.
Und wer glaubt uns in der EU ginge es besser, der hat wohl übersehen, was letzte Tage erst wieder vom Bundesrat durchgewunken wurde.
Im Bundesrat sitzen mehrheitlich SPD und Grüne. Na sowas, wo ist eigentlich die Opposition?

Es gibt keine!
Keine Freiheit, keine Opposition, keine Demokratie!

Und wer sich trotzdem traut seine Meinung frei zu äußern, der ist schonmal schwer verdächtig und wird natürlich auch wegzensiert.

Der einst freiheitliche Westen hat sich zu einem handfesten Wirtschaftsfaschismus gemausert.

Aber der Bürger läßt es ja zu. Wir sind eben (und die Deutschen ganz besonders) nur ein haufen dummer Schafe. Mit Ohrmarken, RFID-Chip unter der Haut, bewacht von Hunden und wer den Weg verläßt, wird in die Fersen gebissen, damit wir alle schön auf Spur bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titeroy 08.05.2013, 11:54
24.

Zitat von sysop
Die US-Regierung will offenbar die Gesetze zur Überwachung von Online-Aktivitäten ausweiten. [..] Vorstoß des FBI, wonach Chat-Anbieter wie Facebook oder Google Abhörmaßnahmen ermöglichen müssen. Wer sich weigert, riskiert drastische Strafen.
Das ist ein gravierender Eingriff in die Privatsphaere. Aber es gibt zum Glueck auch noch andere Arten von Chat. Man kann auch ohne einen dieser Anbieter chatten oder - besser noch - verschluesselte eMail verwenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pflegeroboter 08.05.2013, 11:55
25. Besser der "Schockwellenreiter"

Zitat von WilhelmhHoppenstaedt
... braucht auch keine Sorgen bei einer Totalüberwachung des Internet zu haben. Wetten das dies wieder zum Hauptargument wird im Falle von Kritik? George Orwells 1984 wird durch Globalisierung und dem World Wide Web immer wahrscheinlicher. Vielleicht holen sich die USA mal ein paar Tipps aus China.
George Orwells 1984 ist eine süßes Märchen verglichen mit dem, was da heute über das Internet droht.

Näher kommt da schon der "Schockwellenreiter" an die zukünftigen Umstände heran.

Einzelheiten dazu u.a. hier:

Der Schockwellenreiter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
besserwisser69 08.05.2013, 11:59
26. Haben wir doch schon

Zitat von sysop
Die US-Regierung will offenbar die Gesetze zur Überwachung von Online-Aktivitäten ausweiten. Laut "New York Times" unterstützt Washington einen Vorstoß des FBI, wonach Chat-Anbieter Abhörmaßnahmen ermöglichen müssen. Wer sich weigert, riskiert drastische Strafen.
und ist vor ein paar Tagen im Bundesrat durchgewunken worden. Den namen des Gesetzes hab ich vergessen. Jedenfalls gilt ab 1.7.013 das selbst bei Ordnungswidrigkeiten die Polizei, Verfassungsschutz und andere Organe PIN -Nr. Passwörter von Handys, Internet usw erfragen dürfen. Ich wundere mich schon das die Medien so ruhig bleiben bei diesen Meldungen. Klar mit Passwort kommt man auch in jeden chat. Hab ich jetzt wirklich eine Neuigkeit verkündet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.b 08.05.2013, 12:02
27. optional

>Nutzer thomas.b betritt den Chat.
>Nutzer anyone123 betritt den Chat.
>thomas.b: Das Wetter ist ja heute echt Bombe! Großartig!
>anyone124: Bist du auf Drogen? Es regnet!
>thomas.b: Oh, es klingelt an der Tür... Moment...
>anyone123: Ja bei mir auch, lustiger Zufall...
>thomas.b verlässt den Chat.
>anyone123 verlässt den Chat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
langloleir 08.05.2013, 12:09
28. Das was nur eine Frage der Zeit..

Ohne Computer kommt man heutzutage ja nicht mehr aus. Da wird eh' schon genug geschnüffelt. Dann muss ich mir Facebook und Google nicht noch zusätzlich antun.
Diese Entwicklung in den USA war nach dem "Patriot Act" im Voraus zu erkennen. Für mich sind die USA auf dem besten Weg zu einem totalitären Überwachungsstaat (und wir auch)!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1314890360 08.05.2013, 12:11
29. Hmm

die letzten Male als man versucht hat das Internet einzuschränken hat es doch auch nicht richtig funktioniert? (Stichwort: PIPA)
Vielleicht haben die guten Jungs von Anonymous wieder ein paar schlaue Ideen. Das sind heute die wahren Freiheitskämpfer!

(Hoffe für den Kommentar werde ich jetzt nicht verknackt, kennt man ja Redefreiheit und so)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7