Forum: Panorama
+++ Hochwasser-Liveticker +++: Lage in Sachsen und Thüringen spitzt sich zu
DPA

Deutschland kämpft gegen das Hochwasser: In Sachsen wurden Dämme aufgegeben, in Ostthüringen Katastrophenalarm ausgelöst. Im bayerischen Passau erreichen die Pegelstände historische Rekordmarken. Verfolgen Sie alle Entwicklungen im Liveticker.

Seite 1 von 11
datsch 03.06.2013, 09:48
1. Hochwasser und Merkel

Andere Bundeskanzler haben Trost und Hilfe den Betroffenen von Hochwasser zukommen lassen. Was hört man von Merkel ? Nichts , absolut nichts, sie zeigt ihr wahres Gesicht, da sie scheinbar wieder in der "Furche" liegt, und prüft woher der Wind kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gin.tonic 03.06.2013, 09:52
2. Live-ticker

Zitat von sysop
Deutschland kämpft gegen das Hochwasser: In Sachsen wurden Dämme aufgegeben, in Ostthüringen Katastrophenalarm ausgelöst. Im bayerischen Passau erreichen die Pegelstände historische Rekordmarken. Verfolgen Sie alle Entwicklungen im Liveticker.
Freut mich das SPON jetzt endlich auch mal dem journalistischen Anspruch gerecht wird und nen Live-Ticker eingerichtet hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freizeit 03.06.2013, 10:10
3.

Zitat von sysop
Deutschland kämpft gegen das Hochwasser: In Sachsen wurden Dämme aufgegeben, in Ostthüringen Katastrophenalarm ausgelöst. Im bayerischen Passau erreichen die Pegelstände historische Rekordmarken. Verfolgen Sie alle Entwicklungen im Liveticker.
Danke, SPON, für diesen Liveticker zum Hochwasser. Das nenne ich wirklich mal investigativen Qualitätsjournalismus.

Mir liegt es fern, zu denken, daß durch einen Liveticker zu einer Hochwasserkatastrophe lediglich voyeuristische Instinkte bedient werden. Das liegt mir wirklich fern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Redigel 03.06.2013, 10:24
4. Dr.

Zitat von Freizeit
Danke, SPON, für diesen Liveticker zum Hochwasser. Das nenne ich wirklich mal investigativen Qualitätsjournalismus. Mir liegt es fern, zu denken, daß durch einen Liveticker zu einer Hochwasserkatastrophe lediglich voyeuristische Instinkte bedient werden. Das liegt mir wirklich fern.
Ich pendel beruflich bedingt täglich von Leipzig nach Sachsen. Im Gegensatz zu Ihnen, möchte ich mich schon auf dem Laufenden halten.

Und ob ich heut Abend noch mit der DB zurück kann, hat ebenfalls nichts mit Voyeurismus zu tun. Aber sonnen Sie sich ruhig weiter in ihrer Ignoranz...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grauwolf1949 03.06.2013, 10:35
5. Abwarten !

Zitat von datsch
Andere Bundeskanzler haben Trost und Hilfe den Betroffenen von Hochwasser zukommen lassen. Was hört man von Merkel ? Nichts , absolut nichts, sie zeigt ihr wahres Gesicht, da sie scheinbar wieder in der "Furche" liegt, und prüft woher der Wind kommt.
Diese Katastrophe hat ihren Höhepunkt noch nicht einmal erreicht, wie soll jetzt schon eine Entscheidung über Art und Umfang von Hilfsleistungen getroffen werden ?
Ich traue Frau Dr. Merkel zu zuerst die Lage zu analysieren und dann richtige Entscheidungen zu treffen.
Wenn sie jetzt im Katastrophengebiet Sprüche klopfen würde hörte es auch nicht auf zu regnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Roßtäuscher 03.06.2013, 11:01
6. Es war einmal ein Kanzler Schröder

Der erkannte die prekäre Hochwasserlage in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Stieg in seine gerade besorgten Gummistiefel und ließ sich zu den Flutopfern fliegen. Das war ausschlaggebend, sagte man, seine Wahl gegen den bayerischen Wunder-Haushalts-Sanierer Stoiber knapp zu gewinnen. Aber er gewann 2002, um dann 2005 über die Vertrauensfrage zu stolpern, was uns bekanntlich Merkel bescherte. Was macht jetzt die Kopier-Königin anderer Parteien Ideen und Themen? Hat sie schon die Gummistiefel "Gewehr bei Fuß"? Ab zum Oderbruch, oder nach Dresden, mal um die eingeschwemmten Häuser rudern, den Betroffenen Hochwasser-Opfern nicht eingehaltene Versprechen übermitteln. Das ist Wahlkampf, noch vor der Sommerpause auf Capri beim Becken-Plantschen.

Hochwasser-Liveticker: Überschwemmungen in Bayern und Ostdeutschland - SPIEGEL ONLINE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freizeit 03.06.2013, 11:07
7.

Zitat von Redigel
Ich pendel beruflich bedingt täglich von Leipzig nach Sachsen. Im Gegensatz zu Ihnen, möchte ich mich schon auf dem Laufenden halten. Und ob ich heut Abend noch mit der DB zurück kann, hat ebenfalls nichts mit Voyeurismus zu tun. Aber sonnen Sie sich ruhig weiter in ihrer Ignoranz...
Na dann wollen wir mal hoffen, daß Ihnen der Lifeticker bei Ihrer Entscheidung hilft.
Aber beantworten Sie mir noch eine Frage: was halten Sie von der neuesten Lifeticker-Meldung?
"Das Hochwasser ist noch längst nicht überstanden, viele Menschen kämpfen um ihr Hab und Gut. Schon jetzt sind die finanziellen Folgen spürbar - an der Börse. Die Furcht vor hohen Schadenszahlungen macht den Versicherungswerten zu schaffen. Münchener Rück und Hannover Rück verloren jeweils mehr als drei Prozent, Allianz 1,4 Prozent (Reuters)."

Finden Sie wirklich, daß eine solche Meldung der Katastrophe gerecht wird und in einen Liveticker gehört?
Es sei denn, jemand will aus der Not der Menschen Kapital schlagen (nicht Sie persönlich)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manly-man 03.06.2013, 11:13
8. von Leipzig nach Sachsen?

Zitat von Redigel
Ich pendel beruflich bedingt täglich von Leipzig nach Sachsen. Im Gegensatz zu Ihnen, möchte ich mich schon auf dem Laufenden halten. Und ob ich heut Abend noch mit der DB zurück kann, hat ebenfalls nichts mit Voyeurismus zu tun. Aber sonnen Sie sich ruhig weiter in ihrer Ignoranz...
Und, ist das weit? Wie lange braucht man denn da so... - ich meine, von einem Bundesland in das andere...?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franks meinung 03.06.2013, 11:13
9. Bitte wecken!

Könnte mal jemand die Stiefmutti wecken. OK, es ist noch kein Wahlsonntag, aber es gibt doch einiges zu tun. Aber vielleicht hat sie ja einfach noch nicht die farblich am besten passenden Gummistiefel geliefert bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11