Forum: Panorama
+++ Liveticker +++: Anwohner sollen in ihren Häusern bleiben

Die Polizei in München bittet Anwohner des Olympia-Einkaufszentrums, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. Der oder die Täter sind offenbar noch auf freiem Fuß. Die Live-News.

Seite 69 von 76
MephistoX 23.07.2016, 14:24
680. Hmmm, ...

Zitat von Isegrim1949
Möglich, aber der Täter hat langfristig geplant und seine Aktion zielstrebig ausgeführt. Will man uns beruhigen indem man von einem verwirrten Einzeltäter spricht ?
... offensichtlich verstehen Sie grundlegend nicht, dass man psychopathologisch halt Depressionen nicht mit irgendwelchen "Verwirrungszuständen" gleichsetzen kann :o

(Endogene) affektive Störungen/Psychosen und/oder (exogene) reaktive Depressionen machen einen Menschen eben mitnichten handlungs- oder planungsunfähig ...

Beitrag melden
upalatus 23.07.2016, 14:25
681.

Zitat von Benjowi
Muss man wohl so sehen-das ganze hyperventilierende Genörgel und Geschrei umrahmt von Verschwörungstheorien beruhte fast alles nur auf Vermutungen und Einzelbeobachtungen, bevor die Tatsachen überhaupt festgestellt werden konnten. Es war sicher richtig von der Polizei zunächst mehr zu tun, als sich später als notwendig erwies. Aber später ist später und da ist man immer klüger. Und Vorsorge ist bekanntlich immer besser als Nachsorgen-insoweit Hut ab vor der Polizei. Wenn es wirklich so schlimm gekommen wäre, wie am Anfang berichtet wurde, wären die Maßnahmen mehr als sinnvoll gewesen.
Staubtrocken betrachtet war es gestern auch ein Testlauf, wie schlimmen Ereignissen generell begegnet werden kann. Ich selber fand zb. die Einberufung der Münchner Ärzteschaft in die Krankenhäuser oder den Mitarbeitern in deren unterschiedlichen Dienststellen ehrlicherweise erschreckend, sehe nun aber auch die überaus positven Erfahrungswerte daraus. Es hat sicher nicht alles perfektest geklappt (jeder mit Personalverantwortung weiß, wie schwierig interagierende Zusammenarbeiten sein können), auch zufriedenes Zurücklehnen is nich. So schlimm ein Tag wie gestern auch ist, so schärft er aber auch die Fähigkeiten der gegenwirkenden Kräfte.

Beitrag melden
Freidenker10 23.07.2016, 14:27
682.

Zitat von MKAchter
Warum müssen die Gegner des legalen Waffenbesitzes hier eigentlich schon wieder argumentativ ihre "Brötchen backen? Der Fall gibt dazu rein gar nichts her. Waffe und Munition des Münchener Täters hatte dieser sich, wie nun sattsam bekannt, illegal beschafft. Mit legalem Besitz in Händen von Sportschützen und Jägern hat der Fall nicht das Geringste zu tun. Der legale Waffenbesitz in Deutschland ist nicht das Problem - sichten Sie die Zahlen bezüglich der Delikt-Relevanz als Tatmittel. Und die genannte "zentrale Lagerung" (große Waffen- und Munitionslager "j.w.d.") schafft nur neue Sicherheitsprobleme.
Diese reflexartige Verunglimpfung an Waffenkritik erinnert mich stark an die USA und deren NRA! Fakt ist, ohne leicht zugängliche Waffen, keine Amoktaten oder waffenbasierte Terrorakte!!! Ist das herumschiessen auf Sportschützen Plätzen wirklich wichtiger als Menschenleben? Manchmal kann ichs echt nicht fassen!!!

Beitrag melden
Wulff Isebrand 23.07.2016, 14:31
683. Ab der Generation

Zitat von aopoi
Ab wieviel Generationen in Deutschland verliert man seinen Migrationshintergrund. Er soll laut ihnen kein Deutscher sein, dann muss er ja ein Iraner sein, obwohl er wahrscheinlich noch nicht einmal seinen Fuss in das Land gesetzt hat. Leute wie sie sorgen dafür, dass sich ein hier geborener Mensch mit ausländischen Eltern nicht integrieren kann. Wie auch, wenn ihm keine Heimat zugestanden wird. Und dann kommen sie wahrscheinlich wieder mit dem Beweis, wie schwer sich jemand integrieren lässt.
an der man sich fließend in der hiesigen Verkehrssprache unterhalten kann und mit dieser unseligen Religion im Rücken (ich bin Atheist) wohl nie richtig!
Und ich bin nicht der , der sich auf die Migranten einlassen muß. Meiner Meinung nach, paßt es einfach nicht mit Migranten aus dem arabischen Halbmond, aus Nordafrika, dem Balkan, de, Hindukusch und der Türkei. Dänen und andere Skandinavier, Briten,Franzosen, selbst Russen und osteuropäische Staaten u.s.w. alles nördlich der Alpen salopp ausgedrückt , sehe ich nicht als Migranten, sondern als europäische Mitbürger, uneingeschränkt. Gibt es einen Beweis für schwere Integration? Nie gehört. Aber Leute, wie ich sind leider nicht in der Meinungsführerschaft . AfD wähle ich übrigens auch nicht. Ach ja und dem Amokläufer wurde ja bereits einmal eine Heimat zugestanden, als er hier geboren wurde. Die wollte er ja wohl nicht.

Beitrag melden
Glückshormon 23.07.2016, 14:31
684. Dafür sorgt er schon selbst

Zitat von aopoi
Ab wieviel Generationen in Deutschland verliert man seinen Migrationshintergrund. Er soll laut ihnen kein Deutscher sein, dann muss er ja ein Iraner sein, obwohl er wahrscheinlich noch nicht einmal seinen Fuss in das Land gesetzt hat. Leute wie sie sorgen dafür, dass sich ein hier geborener Mensch mit ausländischen Eltern nicht integrieren kann. Wie auch, wenn ihm keine Heimat zugestanden wird. Und dann kommen sie wahrscheinlich wieder mit dem Beweis, wie schwer sich jemand integrieren lässt.
mit seiner Doppelstaaten-Angehörigkeit.
Nicht Fisch, nicht Fleisch.

Zur Bundeswehr und allen anderen Armeen der Welt durfte man nicht, weil nicht klar war, welche Loyalität diese Menschen haben.

Die Bunte-Menschen der POlitik blenden diese Probleme aus. Ich als Bürger, Chef, Mitarbeiter, Angestellter etc. kann das aber nicht ausblenden sondern muss mit einer wie auch immer gearteten Gefahr rechnen, da diese Menschen ihre kulturellen, gesellschaftlichen, religiösen Probleme und Intoleranz in das Land mitbringen.

Die Politik fördert gewissenlos seit Jahren den ungesteuerten Import aller Probleme dieser Welt - zum Vorteil einiger weniger. Wirtschaft bekommt billige Arbeiter, die Gesellschaft wird heterogener.... Die Politik kann sich anbieten, Probleme zu lösen, die es ohne sie gar nicht gäbe...

Beitrag melden
altruist600 23.07.2016, 14:32
685. Finaler Rettungsschuss?!?

Zitat von Verwunderung
Schon in Gladbeck wurde über den 'finalen Rettungsschuß' debattiert. Hier sind Hubschrauber in der Luft und der Zugverkehr lahmgelegt, aber der Täter läuft frei wie Rambo auf dem Dach herum. Ich hatte ernsthaft Angst, sein Komplize treibt derzeit in einem Ferienlager sein grausiges Unwesen.
Über den finalen Rettungsschuss muss nicht mehr debattiert werden. Es wird doch nur noch final geschossen.

Egal ob ein Student, nur mit einem Messer bewaffnet, von mehreren Beamten umringt, niedergeschossen wird oder ein nackter Mann im Brunnen abgeknallt wird. Alles berechtigte Notwehr.

Aber schlagen sie mal einem Täter, der ihnen eine Schusswaffe vors Gesicht hält. mit einem Knüppel auf den Kopf. Dann heißt es sofort überzogene Notwehr und sie gehen in den Knast. So funktioniert der Rechtsstat heute.

Beitrag melden
Verwunderung 23.07.2016, 14:35
686. Labert weiter euer dummes Zeug

Zitat von Ulrich Berger
die in der muslimischen Religion begruendet sind. Idioten und Gehirngeschaedigte gibt es auch unter den z.B Christen, aber: wann haben Sie das letzte Mal von einem Massenmoerder gehoert, der bei seinen Morden geschrieen hat: "Gott ist gross!"? Weiterhin frage ich mich, woher dieser Kerl das Geld fuer Waffen und diese Menge Munition hatte? Da muss doch wohl jemand geholfen haben, seine oertliche Herkunft laesst doch offensichtlich nicht auf besonderen Reichtum schliessen.
Ihr glaubt ernsthaft nur Christen und vielleicht Eskimos sind gute Menschen. Nicht genau hinsehen und die Welt hindeuten, mehr schafft ihr nicht. Über einen Kamm scheren hilft euch scheinbar.

Ich bin hier jetzt raus. Das wird mir zu blöde.

Beitrag melden
Wulff Isebrand 23.07.2016, 14:35
687.

Zitat von worlorn
Ganz einfach durch seinen Konsum oder meinen Sie dass er/sie nackt herumläuft und sich von Waldfrüchten ernährt? Fragen Sie mal die Märkte in der Umgebung von Flüchtlingsunterkünften. Ich habe so eine in ca. 500 m Entfernung und weitere im Umkreis. Was glauben Sie welche Menschen ich jetzt regelmäßig in den Supermärkten sehe ... So erhöht automatisch das BSP. Schon mal was von VWL gehört?
Stimmt und senkt das BIP in den Herkunftsländern. In Idomeni waren die Gewerbetreibenden auch ganz unglücklich als die Griechen das Lager räumten ;-)
Und gstern hat so ein Türkke in einem anderen Forum den Hinweis gebracht,daß die Türken ja alleine wegen Ihrer Reproduktionsrate Ihr Wirtschaftswachstum um 1,7% erhöhen. Rammeln für den Führer und die Wirtschaft sage ich nur. Und man braucht Munition um die über den Stacheldrahtzaun zu werfen. Ist ein bißchen Ironie drin!Sorry

Beitrag melden
MephistoX 23.07.2016, 14:40
688. Was ...

Zitat von Wulff Isebrand
Ach ja und dem Amokläufer wurde ja bereits einmal eine Heimat zugestanden, als er hier geboren wurde. Die wollte er ja wohl nicht.
... soll denn eine depressive Erkrankung mit dem Ihrerseits vermuteten "Nicht-Wollen" der "zugestandenen Heimat" zu tun haben ? Wollen Sie jetzt auch allen "Biodeutschen" mit entsprechenden affektiven Störungen vorhalten, sie wären zwangsläufig mit der ihnen "gnädiger- und zufälligerweise in die Wiege gelegten" Heimat im "Konflikt" ?

Ziemlich schaurig, wie hier manche als "Küchentisch-Psychologen" auf den Plan treten ... :P

Beitrag melden
hans.bertram 23.07.2016, 14:40
689. Leider haben Sie

Zitat von altruist600
Über den finalen Rettungsschuss muss nicht mehr debattiert werden. Es wird doch nur noch final geschossen. Egal ob ein Student, nur mit einem Messer bewaffnet, von mehreren Beamten umringt, niedergeschossen wird oder ein nackter Mann im Brunnen abgeknallt wird. Alles berechtigte Notwehr. Aber schlagen sie mal einem Täter, der ihnen eine Schusswaffe vors Gesicht hält. mit einem Knüppel auf den Kopf. Dann heißt es sofort überzogene Notwehr und sie gehen in den Knast. So funktioniert der Rechtsstat heute.
zu 100 % recht. Das zeigen schon die Urteile bei den Flüchtlingen.

Beitrag melden
Seite 69 von 76
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!