Forum: Panorama
1000 Peitschenhiebe: Höchstes saudisches Gericht bestätigt Urteil gegen Badawi
SPIEGEL ONLINE

Das umstrittene Urteil gegen Raif Badawi aus Saudi-Arabien bleibt bestehen. Das hat das höchste Gericht des Landes entschieden. Der liberale Blogger muss für zehn Jahre ins Gefängnis und wird mit 1000 Peitschenhieben bestraft.

Seite 7 von 12
stonecold 07.06.2015, 19:48
60.

Diese Vergleichsgrafik ist ein ziemlicher Augenöffner... Wie ist zu erklären, dass die einen eine Gefahr für die Welt sind (was zutrifft), die anderen jedoch geschätzte Bündnispartner des Westens? Wie war das nochmal mit den Menschenrechten?

Beitrag melden
aleman61 07.06.2015, 19:50
61. warum

Zitat von Peter Eckes
Es sind Stockhiebe. Verdammt nochmal! Oh, steht ja sogar im Text. Aber in der Überschrift nehmen wir lieber Peitschenhiebe, klingt besser und bringt mehr Klicks. Oder wie sonst ist das zu verstehen? Und nochmal, diese Stockhiebe sind eine symbolische Strafe und eine öffentliche Demütigung. Keine wirkliche Körperstrafe. Der Delinquent ist voll bekleidet und es wird NICHT richtig zugeschlagen. Kann man das endlich mal wahrheitsgetreu berichten? Das alles macht die Sache natürlich in keinster Weise besser. Denn 10 Jahre Haft sind eine drakonische und völlig unverhältnismäßige Strafe für das Bloggen der falschen Inhalte. Und auch die verhängte Geldstrafe ist beachtlich. Die 1000 Stockhiebe dagegen sind lächerlich und es tut der Sache einen Bärendienst diese, auch noch als Peitschenhiebe verkleidet, immer in den Vordergrund zu rücken.
konnte dann nach den ersten 50 "Streichelstockschlägen" aus medizinischen Gründen nicht weiter geprügelt werden. Waren die Verletzungen vieleicht eingebildet? Wir auch nur zur öffentlichen Demütigung geköpft und amputiert?

Beitrag melden
stonecold 07.06.2015, 19:52
62.

Zitat von leuchtehh
Saudi-Arabien ist ein Freund der USA. Damit sind es keine Menschenrechtsverletzungen. Oder sehen Sie das anders?
Irgendwie so sieht es aus. Und da wirft uns der Rest der Welt Scheinheiligkeit/Doppelmoral vor. Völlig unverständlich)))

Beitrag melden
dbrown 07.06.2015, 19:54
63. Hinterlistige Verbrecher!

Somit ist jeder deutsche Politiker, der Geschäfte mit diesem Schurkenstaat betreibt, mit mindestens einem Stockhieb auf diesen unschuldigen Rücken selbst beteiligt. Aber es geht ja nur um deutsche Arbeitsplätze, da ist so ein Menschenrechtler halt unwichtig. Und schlicht lästig.

Beitrag melden
aleman61 07.06.2015, 20:00
64. ni ht nur im Koran,

Zitat von Spiegelleserin57
was der Koran wirklich dazu sagt. Auch die Aussage von Mohammed, würde er heute noch leben, wäre sehr interessant. Wer den Glauben vertritt sollte auch danach handeln. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass diese Strafen im Koran verankert sind. Darüber sollte mal berichtet werden und ganz neutral! Wer ist genau darüber informiert? Ein echter Experte sollte sich melden und dies mal klar darstellen. Ich bin sehr interessiert. Man sollte Gerechtigkeit walten lassen.
auch in der Bibel, besonders im alten Testament, wir gerne gesteinigt und gemordet. Wie sagte Jesus noch? Wer ohne Schuld ist, soll den ersten Stein werfen. Das war eben so im Orient vor über 2000 Jahren! Jnd die haben in der Gegen noch ganz andere perverse Strafen gehabt wogegen Stockhiebe Streicheleinheiten sind.

Beitrag melden
Darwins Affe 07.06.2015, 20:01
65. Erklärung

Zitat von wurscht7
sollte man es den Schweden gleichtun und die Geschäfte mit den Saudis erstmal auf Eis legen. Öl kann man ja zB im Iran kaufen. Aber egal. In Deutschland werden auch ägyptische Generäle willkommen geheißen. Hauptsache unsere Wirtschaft bekommt ein paar tolle Aufträge. Für Putins Russland gilt das natürlich nicht. Böse böse Russen. Gute reiche Scheichs! Wie soll man das seinen Kindern erklären?
Ganz einfach zu erklären: Putin schickt seine Soldateska ins Grenzgebiet der EU, bedroht Polen mit Panzern („in 2 Tage in Warschau!“) und Dänemark mit Atomraketen. Nebenbei: Die Ayatollahs im Iran sind eher noch schlimmer als die Saudis – und der ägyptische Diktator Al-Sisi bekämpft solche Régimes (allerdings auch nicht mit Samthandschuhen). Politik besteht halt häufig darin, sich fürs kleinere Übel zu entscheiden.

Beitrag melden
Kaygeebee 07.06.2015, 20:04
66.

§ 166 des Strafgesetzbuches der Bananenrepublik Deutschland:
"(1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) eine im Inland bestehende Kirche oder andere Religionsgesellschaft oder Weltanschauungsvereinigung, ihre Einrichtungen oder Gebräuche in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören."

Religion erhält auch in Deutschland quasi Welpenschutz. Genau... Institutionen wie die katholische Kirche, mit ihren zusammengeraubten Milliarden, kinderschändenden Priestern und unzähligen Anhängern, brauchen Schutz vor Kritik und Häme.
So viel besser sind wir auch nicht. Die haben sogar eine eigene Partei für ihre Interessen abgestellt bekommen (CSU). Und der Begriff "öffentlicher Frieden" ist extrem nebelig formuliert. Mit genügend Talent kann man da alles reininterpretieren.

Wir echauffieren uns über die Zustände in Saudi-Arabien, bei uns in Deutschland liegt aber auch einiges im argen. Wieso treibt der Staat für zu groß gewordenen Sekten Geld ein? Wieso schützt er ihre verqueren, anti-aufklärerischen Gedanken? Wieso zahlt er den Löwenanteil von kirchlichen Kindergärten, in welche er sich aber nicht einmischen darf? Wieso herrscht an vielen Schulen Pflicht zum Religionsunterricht bzw. wird der Unsinn auf Staatskosten verbreitet?

Beitrag melden
salomedietrich 07.06.2015, 20:04
67. Gegen Putin - gibts Sanktionen. Für ! die Saudis - gibts Milliardengeschäfte!

Was ist aus der grössten Demokratie der US-Gründungsväter geworden?
Eine oligarchische Plutokratie, die Menschen(un)rechte nur bei "Gegnern" sieht, aber nicht in dem unmenschlichsten Staat der Welt!(s. Arabien)
Aber auch in der EU herrscht "Meinungsunfreiheit", sind die Medien auf PC-US-genehme Berichterstatung gedrillt.
Während über die gigantischen Menschenrechtsverletzungen in Katar, bei den Saudis, ja allen Golfstaaten - Schweigen herrscht.
Das Fundament der westl- Freiheit besteht aus "Liberalismus, Marktwirtschaft, soziale Verpflichtungen, polit. Freiheit und Frieden!
All diese Dinge sind dem >Islam unbekannt = "haram" verboten, und trotzdem erlaubt man den Muslimen die volle

Beitrag melden
Erich91 07.06.2015, 20:05
68. Bei uns in Europa war es die friedliche

Zitat von opagila
Der Hinweiß, dass es vor ein paar hundert Jahren unmenschliche Verhaltensweisen in Europa gab gilt hier nicht. Hier wird im Namen des friedlichen Islam sinnlose Gewalt gegen Menschen verübt .
kath.Kirche und deren Päpste, deren Verbrechen denen der Saudis nichts nachstanden.

Beitrag melden
Sergjey 07.06.2015, 20:07
69. ... die reformfähigen Monarchien und Adelsdynastien

@ 48. C. Goldbeck | Sie schreiben von "reformfähigen Monarchien und Adelsdynastien"; ja, die hat es gegeben. | Aber totalitäre Ideologien wie Islam kann man nicht "reformieren"; man kann sie nur überwinden. | Eckhardt Kiwitt, Freising

Beitrag melden
Seite 7 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!